6820HK OC Threat
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 6820HK OC Threat  (Gelesen 2195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.681
6820HK OC Threat
« am: 06. September 2016, 00:50:45 »

Wie der Titel es schon sagt geht es um den 6820HK und seine OC Eigenschaften :-D .
Wie in meinem Erfahrungsbericht zum GT72S 6QE geschrieben habe ich mit dem XTU schon ein wenig Probiert und ich würde den Thread gerne zum Austausch mit euch anderen 6820HK Usern nutzen.

Momentan fahre ich Ihn mit der Gaming App bei 4,0Ghz ohne Probleme.
Ich habe zwar schon 4,3Ghz geschafft (Benchmark) aber ab dem Zeitpunkt wird die CPU dann zu heiß.
Die Tage versuche ich noch mal ein bisschen war raus zu kitzeln.

Bilder reiche ich noch nach :)
« Letzte Änderung: 06. September 2016, 13:57:08 von jeanlegi »
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.681
Re: 6820HK OC Threat
« Antwort #1 am: 07. September 2016, 15:45:15 »

Wie versprochen die Bilder.
Ich habe die letzten Tage endlich mal Zeit genommen und getestet.
Vorab ich habe mir erst mal einige Infos zum OC des 6820HK gesucht und gelesen.

Dabei habe ich eine Seite gefunden in der es zwar um Alienware Geräte geht, aber die Infos mir als brauchbar erschienen.
Notebookreview.com Foren Beitrag
Einige der Einstellungen lassen sich erst mit einem Unlock Bios einsehen die unter diesem Link zu finden sind.

Wer jetzt glaubt das riesige Sprünge drin sind irrt sich.
Mehr als 4,1Ghz sind bei mir nicht drin, trotz Verwendung des MSI Silent Option Tools(Anhebung der Drehzahl) und Notebookkühler.
Ich wollte das OC hauptsächlich mit dem Bios machen, das führte aber zu permanenten Abstürzen, bei Verwendung des Intel XTU sah das ganze schon anders aus.

Bis 4,0Ghz passt das Bios die Volt automatisch an von daher habe ich ab 4,0Ghz angefangen, der Spaß hat dann auch bei 4,2Ghz aufgehört.
Bei 4,2Ghz scheint der Temperaturschutz zu greifen, da die CPU bei CB15 "nur" noch mit 3,8Ghz lief und Zeitweise auch mal 4,0Ghz ereichte.
Prime95 war überhaupt nicht nutzbar und aufgrund der Erfahrungen würde ich es auch nicht zum testen empfehlen.

4,0Ghz sind 24/7 stable soviel kann ich schon mal sagen. Die Werte die Ihr hier finden werdet sind die Werte die ich benötigt habe um das Notebook stabil zum laufen zu bekommen, ich habe mich hierbei in 0,005V Schritten bewegt. Das ganze ist zwar aufwendig aber Sicherheit der Hardware geht vor :-D .

Zum testen habe ich XTU und CB15 genutzt außerdem kommt der Cooler Master NotePal U3zum Einsatz.

Hier sind die Bilder der Werte bei 4,0Ghz:
Anzeige CPU-Z, CB15 und XTU


XTU Benchmark und Punkte (XTU zeigt erheblich weniger Ghz an, ich kann allerdings nicht erklären warum)


CB15 Punkte best of 3


Bilder zu 4,1Ghz
Anzeige CPU-Z, CB15 und XTU

 
XTU Benchmark


CB15 Punkte best of 3
« Letzte Änderung: 08. September 2016, 13:16:11 von jeanlegi »
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.678
Re: 6820HK OC Threat
« Antwort #2 am: 07. September 2016, 20:13:21 »

Welche Wärmeleitpaste nutzt du und kommt ggf. ein extra Kühler zum Einsatz ?

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.681
Re: 6820HK OC Threat
« Antwort #3 am: 08. September 2016, 13:10:45 »

Zuerst mal die Bilder für 4,1Ghz hinzugefügt und hinzugefügt welchen Notebook Kühler ich verwende.
Da ich mich bisher noch nicht dazu aufraffen konnte die Paste und die Pads zu tauschen ist noch alles original.
Ich erwarte mir aber höchstens ein paar Grad und ob sich das so sehr auswirkt bezweifle ich momentan noch.

Als WLP verwende ich eventuell Cool Laboratory, das habe ich beim Erazer auch gemacht, habe dann mit PK-1 einen Schutz gezogen damit es nicht auf irgendwas kommt.
Für die Grafikkarte habe ich mir Arctic Thermal Pads geholt mit 0,5mm und 1mm Dicke.
Ansonsten habe ich auch noch JunPus mit 0,5mm Dicke hier.

Eventuell mache ich das heute noch oder am Wochenende mal.
« Letzte Änderung: 08. September 2016, 13:16:36 von jeanlegi »
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)