Läuft VR auf einem Gaming Laptop?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Läuft VR auf einem Gaming Laptop?  (Gelesen 1732 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MSI News

  • MSI Staff
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
  • Offizielle News zu MSI und MSI-Produkten.
Läuft VR auf einem Gaming Laptop?
« am: 07. Juli 2016, 12:28:03 »

Ohne Zweifel, die Antwort lautet „Ja“!
Diese Frage hätte vor einigen Monaten den einen oder anderen Laptop vor eine große Herausforderung gestellt. Aber jetzt ist das kein Problem mehr! Weshalb?
Ich zitiere aus einem Artikel von Matt Thrower von rockpapershotgun.com und du wirst die Unterschiede zwischen Virtual Reality-Spiele und normalen Videospielen erkennen und die verschiedenen Hürden die überwunden werden müssen.
Auch wenn es noch einige Herausforderungen gibt, die es zu meistern gilt, können wir schon eine erste Lösung präsentieren.
 MSI ist der erste Hersteller, der VR auf seinen Gaming-Notebooks unterstützt.
 
 https://gaming.msi.com/de/article/computex-2016-msi-ist-vr-ready

Falls das stimmt, dann ist MSI’s Slogan „No.1 in Gaming“ absolut berechtigt, weil MSI sich immer wieder in der Gaming-Industrie als absoluter Top-Hersteller beweist und perfekte Gaming-Notebooks für VR präsentiert und unterstützt.



Matt erklärt in seinem Artikel, wieso Leute die Leistung eines Gaming-Notebooks anzweifeln um VR flüssig zu berechnen.



"The majority of gamers play on desktops. It’s the most cost-effective, modular way of building a system. As such, advice on specifications from VR manufactures like Oculus (the Rift) and HTC (the Vive) has focused on desktop hardware. Over the last few years, though, the relative cost of portable gaming components has decreased while their performance increased. Gaming laptops are now a realistic option for people who want to play even the most demanding games.“
„Ein Großteil der Gamer spielt an Desktop-PCs. Es ist die kosteneffizienteste, und modularste Lösung für ein System. Deswegen haben VR-Hersteller wie Oculus (mit der Rift) und HTC (mit der Vive) ihren Fokus auf Desktop-Hardware gesetzt. In den letzten Jahren sind die Preise für portable Gaming Komponenten gesunken und die Leistung gestiegen. Gaming-Notebooks sind jetzt eine realistische Option für Menschen, die auch die anspruchsvollsten Spiele spielen wollen.

“Virtual reality is different, however. Excitement about VR transcends platforms, but if you run a portable rig, whether it’s up to the task is a much harder question.”
„Virtuelle Realität ist aber anders. Das Erlebnis ist auf verschiedenen Plattformen gleich, aber ob es auch auf einem portablen System läuft, ist eine viel schwierigere Frage.“

“VR läuft auf den meisten modernen Systemen“, sagte Zak Lyons vom Mensch-Maschine-Interaktionsteam von der Universität Bath. „Aber nicht alle laufen gut. Wenn du eine VR-Brille aufsetzt und es entsteht eine Verzögerung bei Kopfbewegungen, dann wird einem sehr schnell schlecht. Es kommt wirklich darauf an, ob ein Laptop genug Leistung bereitstellt um eine Latenz-freie Performance zu liefern, um Übelkeit entgegenzuwirken.



Laut Sam Watts, Produzent des VR-Spiels Radial-G: Racing Revolved, ist die Selbsttäuschung und Überschätzung ein großes Problem. „Jeder will glauben, das portables VR eine Option sei, deswegen gibt es Leute die behaupten, dass VR schon problemlos auf Laptops läuft, die zu viele Threads mit Hacks und Workarounds führen“



Aber was sind nun die offiziellen Voraussetzungen für Laptops? Nvidia spricht von einer GTX980 als Minimum. Da sie für die mobilen Chips dieselben Namen benutzen, aber ein „M“ dranhängen, könnte man meinen, dass eine GTX980M ausreicht. Aber da liegst du falsch. In den Systemvoraussetzungen sieht man, dass eine 970M und eine 980M nicht ausreichen. Was benötigt wird ist eine 980 in der Notebook-Version, ohne „M“ Zusatz. Ein Chip mit fast dergleichen Rohleistung wie ihr Desktopzwilling.



MSI ist deswegen der erste und einzige Gaming-Notebook Hersteller, der sowohl von HTC (Vive) als auch von Intel ein offizielles VR-Zertifikat bekommt. MSI bietet als einziger verlässliche VR-Ready-Notebooks auf dem Markt an. Als Marktführer versucht MSI die VR-Entwicklung weiter zu unterstützen und VR-Innovationen und Entwickler zu helfen.
Falls du interessiert bist an VR, kannst du die MSI VR-Website besuchen und erfahren, wie MSI Gaming-Notebooks unter VR laufen.
http://vr.msi.com/index_VR_products.html


Quellen:
https://www.rockpapershotgun.com/2016/03/16/virtual-reality-gaming-laptops/
https://gaming.msi.com/article/msi-gt80-and-gt72s-vr-ready-models-with-htc-vive-vr-ready-games
https://img.rt.com/files/2015.11/original/564a2e3fc361880d3f8b45c2.jpg
https://forum-en.msi.com/index.php?action=dlattach;topic=269719.0;attach=37529;image
http://vr.msi.com/index.html
Gespeichert
Offizielle News zu MSI und MSI Produkten.