X99 A Raider & 5820k DDR4 RAM Clocks and VSA
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: X99 A Raider & 5820k DDR4 RAM Clocks and VSA  (Gelesen 541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mrkgb

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
X99 A Raider & 5820k DDR4 RAM Clocks and VSA
« am: 03. Mai 2016, 14:15:16 »

Hello i bought a MSI X99 A Raider together with a 5820K and tryed 2 Ramkits so far.

1. GEIL GWW416GB3200C15QC 4x4GB DDR4 3200MHz CL 15-17-17-35 @ 1,35V
2. Teamgroup TLRED432G3000HC16AQC01 4x8GB DDR4 300 MHz CL 16-16-16-36 @ 1,35V

Both Ramkits support XMP 2.0 as the Motherboard does , by using it correct timing from XMP and 1,35V vdimm are set but also Systemagent offset voltage is set to + 0,5 V resulting in a total 1,35V VSA ( almost 60% more voltage then stock !!! ).
This Voltage seems to be quit high when you keep in mind Intels spec is 0,85 V .
Manual decreasing of VSa to values of 0,95-1,05 V results in POST problems or suden freezes in Windows.
only DDR 4 clock i can run stable @ 0,85V VSA are 2133 MHz anything higher results in instability or POST problems

My question : Is it save to use this high Voltage (1,3-1,35 V for Systemagent ) 24/7 or will this lead to fast degration and CPU death.
Gespeichert