MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem  (Gelesen 3149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« am: 16. April 2016, 21:23:44 »

Hi bräuchte mal Hilfe^^

Hab mir heute oben genanntes Mainboard sammt 6600k Cpu und 16 gug Ram geholt.Soweit so gut.

Nach dem ich die Treiber CD hab durchlaufen lassen(hab nur Mainboard getauscht und altes betriebsystem nicht neu gemacht)hab ich das Problem das ich wenn ich den PC starte den Bios Bildschirm nicht mehr angezeigt bekomme und das Bild Schwarz bleibt bis der Login bzw ladebildschirm von Windows kommt.

Wenn ich die Graka vom Strom trenne und nur die Onboard Graka nutze sehe ich ganz normal das Bios Bild und dann halt den ladebildschirm.

Hatte auch das Problem das wenn ich zb. den browser öffnete bzw den Dateiexplorer das fenster leicht laggte als es aufging,genauso laggte der Bildschirmschoner.das konnte ich bisher lösen nachdem ich den Grafiktreiber neu Installierte.

Die Grafikkarte läuft so ganz ohne Probleme in Spielen oder in Benchmarks,ich seh nur den Boot Bildschirm sammt Bios Anzeige nicht.

Egal was ich bisher versuchte nichts hilft.

Graka wird als Anzeige 2 angezeigt aber als Primär..Im Gerätemanager wird mir die 290 sammt Microsoft basic Display Adapter angezeigt.

System
Windows 10
6600k
Z170A Gaming Pro
16 gig 2666 Vengeance Ram
SSD´s
Ati r290@290x
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.769
    • Wunschliste
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #1 am: 16. April 2016, 21:30:04 »

ist die Intel grafik auch aktiv , ein Monitor angeschlossen  und die Bootanzeige dort zu sehen ?
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #2 am: 16. April 2016, 21:52:01 »

Wenn die 290 selbst läuft anscheinend nicht,auch im Gerätemanager wird nix angezeigt was drauf schließen läßt.

Das Problem ist das 2 Anzeigen erkannt werden,aber nur 1 Monitor angeschlossen ist.

Anzeige 2 ist die r290
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.769
    • Wunschliste
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #3 am: 16. April 2016, 22:08:38 »

mach mal ein Bild vom GM ...Grafikkarte ...
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #4 am: 16. April 2016, 22:14:15 »

Also teilproblem gelöst,es war der treiber für die Onboard grafik nicht Installiert(ich depp hätt heut mittag wohl schon mal windows update durchlaufen lassen sollen)jetzt wird mir eine Anzeige gemeldet und nicht mehr 2.

Edit: Bin für dieses mainboard glaube zu dumm,jetzt war die Onboard ja erkannt.Also neustart ins Bios natürlich nur per Onboard,dann wieder auf Graka zurück nach Windows start und schwups wieder 2 anzeigen.

Gott was ist das fürn dummer scheiß :(
« Letzte Änderung: 16. April 2016, 22:25:54 von Shmendrick »
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #5 am: 16. April 2016, 22:41:28 »

Was heißt ATI r290@290x? Hast du ein Mod VBIOS oder sie übertaktet?  Deine Karte wird nicht richtig erkannt. Im BIOS auf PEG gestellt?
Gespeichert

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #6 am: 16. April 2016, 22:59:07 »

Mod Bios.

Wenn ich auf peg gehe geht gar nix mehr.Das hat ich ja eben gemacht da hat ich wieder die 2 Anzeigen und das ganze Zickte wieder rum,habs hinbekommen wieder auf Idg oder wie das heißt zu stellen.

Hmm könnte mal aufs andere Bios gehen.

Blos bei meinem 3570k und dem Asrock war das nie ein Problem,Karte selber wird ja im Gerätemanager angezeigt.
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #7 am: 16. April 2016, 23:07:34 »

Teste mal das originale VBIOS. So etwas gab's schon mal mit anderem Chipsatz.
In Windows werden beide Karten erkannt. Es sind aber im BIOS beide Karten aktiv, sodass Windows sich nicht entscheiden kann. Wenn eine PEG verbaut ist, sollte die IGP automatisch deaktiviert sein.
Gespeichert

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #8 am: 16. April 2016, 23:08:25 »

So habs Bios mal auf der karte umgestellt(gigabyte karten sei dank)

Ändert auch nix.

Naja was solls,hab meine Anzeige 1 und keine Doppelt mehr.Ärgere mich Irgendwie das ich nicht mir das Asrock geholt hab da gibts solche probleme nicht.Aber scheine ja hier nicht der einzige zu sein mit Bios problemen ähnlicher Art.

Edit:Vbios???
Gespeichert

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #9 am: 30. April 2016, 10:29:02 »

So Problem nach einigen Wutanfällen und Hilfe eines freundes geklärt.

Wer das Board Einbaut und eine Extra grafikkarte hat bitte diese nicht mit Einbauen wenn man die Onboard grafik nicht Nutzen möchte.

PC soweit zusammen Bauen und Graka erst mal nicht einsetzen.
PC Starten und ins Bios gehen,den erweiterten Modus Aktivieren(F7)
Dann Links auf Settings und da auf Advanced(Englisch)
Dort könnt ihr die Einstellungen der Integriterne Grafik Ändern
Ihr stellt auf PEG um und weist dem ganzen 128mb zu(ob die 128mb nötig sind weis ich nicht wurde mir so gesagt)
Jetzt F10 drücken und das ganze Abspeichern,der Rechner startet jetzt neu,und jetzt kommt as Wichtige,während des neustarts(BIos nach Speichern nicht sichtbar,auch ganz wichtig nicht nach neustart)) drückt ihr die Power Taste am Gehäuse solange bis der Rechner Komplett ausgeht.

Jetzt könnt ihr die Grafikkarte einbauen und den rechner ganz normal Starten und Schwups auf der Graka wird einem auch das Bios angezeigt.

Wie im Handbuch ging das bei mir nicht weil man die Integrierte Grafik der Cpu nicht direkt bei MSI Boards ausschalten kann.Warum das bei andern Herrstellern ohne Probs geht nur bei MSI nicht ist mir nen Rätsel.

Bei mir führte das Ausschalten der Intel grafik zu Problemen,teils liefen 2 Anzeigen trotz nur einem Monitor.Teils hat ich das gefühl das erst versucht wurde auf die Onboard Grafik zu gehen und dann erst auf die Grafikkarte.Selbst beim deaktivieren im gerätemanager ging schon direkt der Stromsparmodus nicht mehr.

Hoffe das hilft andern leidgeplagten.
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.728
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #10 am: 30. April 2016, 12:45:21 »

Es ist immer besser das Bios auf Englisch zu lassen, nicht nur bei Msi....
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair @3266 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #11 am: 30. April 2016, 18:55:59 »

Naja Bios lesen hat jetzt nichts mit Einbau der grafikkarte zu tun bzw Lösen des Problems.Hatte ja auch am Anfang das Bios auf Englisch.

Hier gehts ja um die Reihenfolge des Einbaus und der Einstellungen des Bios dann.

Kann einfach nicht sein das ich da son HeckMeck veranstalten muß um die Onboardgrafik loszuwerden.

Jetzt hab ich den Biosscreen auch auf der grafikkarte beim Anschalten und keine Probleme mehr weil die Onbaord sich mit der Pci Graka prügelt.
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #12 am: 30. April 2016, 23:57:00 »

Normalerweise erkennt das Bios wenn eine Grafikkarte verbaut ist, diese automatisch und schaltet auf PEG um. Da der Z170 und deren Boards noch relativ frisch sind, kann es mit bestimmter Hardware zu Inkompatibilität kommen. Ich gehe mal davon aus, das deine ATI / AMD 290 nich von Msi ist? Ich würde mich mit dem Support in Taiwan in Verbindung setzen und wenn man das dort nachstellen kann, wird das Bios angepasst.
Gespeichert

Shmendrick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #13 am: 01. Mai 2016, 14:46:11 »

Errmm soweit kommts noch das ich ne Grafikkarte vom gleichen herrsteller wie das Mainboard brauch damit Funktionen die gehen sollen dann gehen O.o

Support wär mal ne Idee.

Richtig Schlimm wurds ja nachdem die treiber CD durch war und dann der Treiber für die Onboardgrafik drauf war.Da Ruckelte sogar der Bildschirmschoner.
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Re: MSI Z170a gaming Pro Bios Problem
« Antwort #14 am: 01. Mai 2016, 19:44:52 »

Errmm soweit kommts noch das ich ne Grafikkarte vom gleichen herrsteller wie das Mainboard brauch damit Funktionen die gehen sollen dann gehen O.o

Na na, nicht mehr lesen als geschrieben steht. Es ist ja nun mal so, das eine Menge Hardware auf dem Markt existiert.
Da ein Hersteller aber nicht von jedem Exemplar von jedem Hersteller eines auf Lager hat, kann es nun mal passieren, das dazwischen ein inkompatibles Gerät dabei ist. Dies sollte bei Hardware des gleichen Herstellers nicht auftreten, da man ja mit der eigenen Hardware testet. Zwar gibt es dafür auch keine 100%ige Garantie, da auch hier nicht jede Konstellation durchgetestet wird. Das kann man einfach nicht erwarten. Ebenfalls wäre es für den Hersteller einfacher, es mit eigener Hardware nachzustellen, weshalb ich gern die wichtigsten Komponenten beim selben Hersteller kaufe.
Das ist natürlich keine Voraussetzung. Wenn du dein Problem dort schilderst und man es nachstellen kann, wird man reagieren.
Dabei sagt aber niemand, du mußt alles von einem Hersteller kaufen! ;-)
Gespeichert