Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln  (Gelesen 12196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« am: 24. Januar 2016, 13:02:11 »

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem "Medion Erazer 7817".
Das Laptop ist nach einem Spiel abgestürzt und lies sich nicht mehr starten.
Ich habe das Gerät  zur Reparatur in ein Fachgeschäft gebracht. Diagnose Kurzschluss und Mainboard defekt. Kurzschluss kann nicht gefunden werden.
Darauf habe ich selber reingeschaut und die Grafikkarte ausgebaut. Rechner lief sofort wieder ohne Probleme. Allerdings mit lautem Lüfter.
Grafikkarte wieder eingebaut und dann lief er damit auch.
Allerdings bekam ich immer beim beenden von Spielen die Meldung. Ähnlich wie in einem anderen Beitrag hier.
"Fehler beim Abdocken von "NVIDIA GeForce GTX 670M": Das Gerät "NVIDIA GeForce GTX 670M" ist kein Wechselgerät und kann daher nicht abgedockt oder entfernt werden."
Danach hängt der Rechner sich auf. Teilweise geht er auch direkt aus und lässt sich eine zeit lang nicht mehr starten.
Ich habe jetzt über die Nvidia Systemsteuerung die Karte deaktiviert. So läuft wieder alles.
Ich würde die Karte gerne ersetzen, aber ich habe nicht damit gerechnet das das so schwer ist. Ich finde nirgends Ersatz. Auf Ebay habe ich zwar was gefunden aber nicht passend für den Erazer. (Clevo usw.)
Die Leistung der 670M reicht mir aus, deshalb würde ich gerne etwas vergleichbares oder ähnliches einbauen wollen. Aber ich habe keinen Plan was ich da nehmen könnte.
Kann mir vielleicht jemand von Euch da weiter helfen?
Das wäre echt super, vielen dank schon mal.

Gruß
Clap
« Letzte Änderung: 24. Januar 2016, 14:02:09 von iTzZent »
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.653
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #1 am: 24. Januar 2016, 14:00:53 »

Hallo und willkommen bei uns !

Hier bist du genau richtig, denn wenn wir dir nicht helfen können, dann niemand :-D  Erst einmal die wichtigste Frage, was bist du bereit zu investieren und was wird überhaupt gespielt ? Denn der Preis spielt bei einem MXM Upgrade eine enorm grosse Rolle.



btw: ich habe das Thema mal in die richtige Rubrik verschoben und das Thema umbenannt :thumbsup:

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #2 am: 24. Januar 2016, 14:39:53 »

Hallo,
 und danke für die Antwort. Und danke fürs verschieben.
Ich spiele so Sachen wie WOW oder auch älteres.
Da war ich mit der Leistung der Geforce GTX 670M eigentlich immer zufrieden.

Denke so um die 300 Euro wäre für den Rechner noch ok. Ist jetzt etwas über 3 Jahre alt.

Gruß
Clap
Gespeichert

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 2.762
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #3 am: 24. Januar 2016, 16:29:52 »

Dann schau mal hier bei Ebay rein:

351637196146

Die sollte am Ende etwa 150-170€ kosten.

Die hat das passende MSI Vbios und macht mit OC Vbios etwa die doppelte Leistung Deiner GTX 670M.
Hier mal dein alter Benchmark: http://www.3dmark.com/3dm11/9506937
Für die Karte kannst Du auch Deinen alten Kühler verwenden,Du brauchst nur etwas mehr Wärmeleitpads.
Gespeichert

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #4 am: 24. Januar 2016, 16:56:53 »

Hallo,

danke, werde ich drauf bieten. das wäre super wenn das klappt.
Aber ändern muss ich da erst mal nichts?

Danke für den link

Gruß
Clap
Gespeichert

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 2.762
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #5 am: 24. Januar 2016, 17:19:13 »

Bei der Karte musst Du erst einmal nichts ändern,bei Deinem alten Kühlkörper müssen lediglich einige Stellen
mit Wärmeleitpads aufgepolstert werden.
Ist aber nicht kompliziert,wenn das alles dann funktioniert können wir schauen das wir das OC Vbios drauf kriegen.
Das ist eigentlich das originale Vbios,nur das man die Karte dann mit mehr als 135MHz mit MSI Afterburner übertakten kann.
Die GTX 670MX ist von Haus aus eigentlich untertaktet,Nvidia wollte mit der GTX 670MX und GTX 675MX
die Lücke zwischen GTX 675M und GTX 770M schließen.
Dafür wurden diese Karten künstlich gedrosselt.
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.653
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #6 am: 24. Januar 2016, 17:23:07 »

Ne Kepler Karte mit nem Fermi Kühler ? Ist die DIE Size da nicht ein wenig zu klein für ?

Wäre ne günstige Quadro Karte hier nicht besser ?

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 2.762
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #7 am: 24. Januar 2016, 17:53:48 »

Der Fermi Kühler ist da kein Problem,die Temperaturentwicklung ist bei der GTX 670MX nicht so groß.
Die DIE Size ist etwas knapp,reicht aber vollkommen aus da der Chip ja mit 960 Recheneinheiten nicht
komplett genutzt wird.
Habe ihn für einige Benchmarks schon selbst auf verschiedenen Keplerkarten genutzt.
Ab der GTX 780M würde ich den nicht mehr empfehlen obwohl ich schon Beiträge gelesen habe das er
auch damit ohne Probleme läuft.
Mit passenden Quadros kannst Du ja dann nur die beschnittenen Fermis meinen,die machen keine Leistung und kosten genauso viel.
Die der K-Reihe haben ja auch den Keplerchip,davon habe ich 2 K3000M,eine K3100M und eine K4100M hier.
Die K3000M macht auch etwa 3800 Punkte im 3Dmark11,würde aber etwa dasselbe kosten.
Dafür warte ich noch auf Antwort von MSI wegen dem Vbios.
Die K3100M wäre wohl etwas teurer und kommt auch nur auf etwa 4800 Punkte und die K4100M liegt bei etwa 250€.
Die ganzen Karten sind aktuell irgendwie nicht günstig,keine Ahnung woran das liegt.
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.653
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #8 am: 24. Januar 2016, 18:10:05 »

Nein, ich meine keine Fermi Karten, aus dieser Generation empfehle ich nichts mehr :-D  

Ich meinte schon die K3000M, K3100M, K4000M und K4100M, welche man ja alle problemlos für deutlich unter 300Euro bekommt. Wenn du noch welche liegen hast, kannst ihm ja sonst eine anbieten :thumbsup: Für Kepler Karten würde ich dennoch auf Dauer eine Kepler Heatpipe empfehlen.

http://www.ebay.de/itm/nVidia-QUADRO-K4000M-4GB-GDDR5-VGA-Video-Card-for-Laptop-/331710033258?hash=item4d3b756d6a:g:u5IAAOSw0e9U0~IW ca. 170Euro inkl Versand finde ich nun nicht gerade viel für die gebotene Leistung. Dafür gibts halt nen 256Bit Speicherinterface und nicht das schmale 192Bit Speicherinterface der 670MX, sowie 4GB vRAM.

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 2.762
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #9 am: 24. Januar 2016, 18:29:03 »

Dachte ich mir das Du die nicht meinst,wollte nur sicher gehen.
Natürlich wäre eine Kepler Heatpipe besser,für diese Leistung geht aber auch die Fermi.
Würde ich nicht empfehlen wenn ich nicht sicher wäre,die Karte habe ich auch schon gesehen.
Hat aber den Nachteil das sie mit Versand und angeblichen Zollabwicklungen auch etwa 200€ kosten wird.
Und das Schöne ist das diese Zollabgaben gar nicht für Deutschland gelten.
Habe das beim Zoll erfahren als ich damals meine K5000M aus den USA abgeholt habe,zum Glück hatte ich für die keine Abgaben über Ebay bezahlt.
Deutschland und die USA haben nämlich gar kein Abkommen über so etwas,dies gilt lediglich zwischen Kanada
und den USA.
Also kann man wenn man Pech hat in Deutschland nochmal Zoll bezahlen.
Ich kann ihm natürlich gerne eine K3000M anbieten,für die müsste er dann aber auch etwa 135€ zahlen und eventuell
mit Treibermodding rechnen.
Da ist die GTX 670MX mit MSI Vbios und Plug&Play schon die bessere Wahl,es will ja nicht jeder beim Upgraden seiner Grafikkarte gleich einen Doktortitel machen sondern einfach nur Zocken.
Gespeichert

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #10 am: 24. Januar 2016, 19:22:44 »

Hallo zusammen,

danke für die ganze Hilfe.
Ich denke ich verstehe das Problem über die Kepler/ Fermi Heatpipe.
Hab schon gesehen das der Chip auf meiner Karte anders ist.
Werde mal sehen ob ich die Karte ersteigern kann. Eventuell muss ich dann halt noch was ändern.

Aber ich gehe davon aus das meine 670M schon hin und wieder einen Kurzschluss macht. Die muss dringend raus :-)

Gruß
Clap
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.653
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #11 am: 24. Januar 2016, 20:13:33 »

Ja, versuche mal die 670MX zu ersteigern. Wenn du sie nicht bekommen solltest, meldest dich einfach nochmal, dann kannst dich ja nochmal mit Hutbolzen kurzschliessen. Den kann ich wärmstens als Geschäftspartner empfehlen ! :thumbup:

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 2.762
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #12 am: 24. Januar 2016, 20:40:31 »

Besten Dank für die Blumen,ein flashbares GT60 Bios hätte es aber auch getan.:!:
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.653
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #13 am: 24. Januar 2016, 20:42:55 »

Habe den schon 2x angeschrieben, keine Antwort... :cursing: Alternativ machen wir das direkt über Svet... ich brauche ja auch noch nen unlocked MS-1763 Bios, bei dem ich die Grafikkartenpriorität ändern kann :)

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #14 am: 27. Januar 2016, 18:02:22 »

Hallo,

die Karte hab ich schon mal ersteigert :-)
Bin mal gespannt.

Gruß
Clap
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.653
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #15 am: 27. Januar 2016, 18:10:40 »

Dann kaufe dir auch gleich mal anständige Wärmeleitpads. Wielviel du wo aufpolstern musst, erfährst du von Hutbolzen :) Als Wärmeleitpaste empfehle ich dir eine kleine Tube IC Diamond 7.

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #16 am: 28. Januar 2016, 18:11:21 »

danke, hab ich bestellt. Muss nur noch die Karte kommen.
Gespeichert

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 2.762
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #17 am: 28. Januar 2016, 18:22:40 »

Dann kannst Du die alten Pads gut zu einer Kugel formen,gut durchkneten und als Pads zum Aufpolstern benutzen.
Sieht dann etwa so aus bei einem Kühler von der GTX 560M angepaßt für eine Kepler.
Gespeichert

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #18 am: 28. Januar 2016, 19:34:50 »

vielen Dank, das werde ich so machen und wenn alles läuft melde ich mich.
Gespeichert

Clap

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Medion Erazer 7817 Grafikkarte wechseln
« Antwort #19 am: 04. Februar 2016, 12:26:05 »

Hallo,
habe die Karte am Dienstag eingebaut und alles so gemacht wie ihr es beschrieben habt.
Laptop läuft einwandfrei. Karte macht auch keine Probleme. Temperatur bei Games um 50 Grad.

Ich möchte mich bei euch recht herzlich bedanken. Hätte ich ohne eure Hilfe nicht hin bekommen.
Ich teste das jetzt noch ein bisschen, denke aber das alles ok ist.

Vielen Dank.
Gruß
Clap
Gespeichert