FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro  (Gelesen 9435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

fwolf15

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« am: 13. Dezember 2015, 22:40:26 »

Hallo,

ich hab seit Anfang November obiges NB. Da drin ist verbaut eine Nvidia 970M,  8GB Arbeitsspeicher, 128 GB m2 SSD, n  OS ist Windows 10 letzte Version, Jetzt zum Problem: Ich hab jetzt schon öfters gehabt dass ich in World of Tanks nur noch Frameraten von 5-15 FPS hatte. Schon mehrere Treiber von der Nvidia Seite installiert, dann ging es mal wieder bei 1980x 1020 mit knappen 60 Frames,  aber heute war es dann wieder soweit dass ich nur mit 5FPS starten konnte, vielleicht kam ichmal auf 15, auch die Grafik sieht ziemlich grottig aus.
Hat jemand ne Idee ? sonst klatsch ich das NB echt bald an die Wand...
Braucht jemand noch Infos aus irgendwelchen GPU Tools?

Altes Notebookmit ner 6 jahren alten Nvidia supereinfach Karte kann das da noch besser *grrrrr

Gruß
Wolfgang
Gespeichert

fwolf15

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #1 am: 27. Dezember 2015, 18:07:50 »

hat keiner ne Idee ? nach neuinstallation war jetzt 2 wochen Ruhe, aber jetzt gehts wieder los.
Hab fast das gefühl es hat damit zu tun ob das Laptop sich von allein ausschaltet oder aber sauber heruntergefahren wurde. Gestern ging das NB aus weil es nimmer am Strom hing, heute mit angeschlossenem Netzteil eingeschaltet und wieder nur 7-15fps wo es davor 60-75 waren. Also die LED vom Schalter ist orange, was ja bedeuten soll dass auch die Nvidia aktiv ist.

Beste Grüße
Wolfgang
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.326
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #2 am: 27. Dezember 2015, 18:14:20 »

Achte mal auf den Powerbutton, wenn er orange leuchtet, ist die Nvidia GPU aktiv, wenn er blau leuchtet, ist die Intel GPU aktiv.

Die Zuweisung der GPU´s kannst du in der Nvidia Systemsteuerung einstellen.

fwolf15

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #3 am: 27. Dezember 2015, 18:18:12 »

ja, aber hab ich doch geschrieben dass der Button bzw. die LED orange ist währendessen. Von daher sollte es da nicht dran liegen
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.326
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2015, 18:21:39 »

Oh, das hatte ich wohl überlesen.

Starte das Spiel dennoch mal mit rechter Maustaste -> mit Grafikprozessor ausführen -> Nvidia Hochleistungsprozessor wählen.

Das Akku MUSS übrigens immer geladen sein, denn das dient als Stromquelle bei dem Gerät. Wenn das unter 30% ist, dann drosseln die Komponenten. Auch ohne Netzteil sollte man nie spielen, weil auch dann die Komponenten gedrosselt werden.

fwolf15

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #5 am: 27. Dezember 2015, 20:46:35 »

ah ok, jetzt ist das notebook voll geladen und es scheint wieder gut zu sein. Aber heisst das auch dass wenn man länger spielt das Netzteil nicht ausreicht und der akku irgendwann dadurch unter die 30% sinkt ?

Ich vermute mal dass mein Treiberdeinstallieren und neu installieren dann wohl immer so viel zeit gebracht hat dass der Akku die 30% überschritten hat und dadurch es wieder flüssig lief.... 

Eigentlich ging ich davon aus dass das NB auch mit Akku nahe 0 und dafür mit Netzteil auch die volle Leistung bringt.
Das es mit eingestecktem Netzteil performanter ist war mir vorher auch schon klar, aber das mit den < 30% ist mir neu.

Ich sag auf jeden Fall schon mal Danke und beobachte weiter .
Gespeichert

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #6 am: 14. Januar 2016, 10:48:11 »

Hallo,

wie sieht es inzwischen aus? Konnte das Problem behoben werden?

Und @MSI: ist es ernsthaft so, daß das Gerät die Leistung bei einem Akkustand unter 30% drosselt, obwohl das Netzteil angeschlossen ist? Es muss doch erkannt werden, dass dem so ist und dementsprechend die Leistung dann nicht gedrosselt werden.

ah ok, jetzt ist das notebook voll geladen und es scheint wieder gut zu sein. Aber heisst das auch dass wenn man länger spielt das Netzteil nicht ausreicht und der akku irgendwann dadurch unter die 30% sinkt ?
Stimmt das? Sinkt der Akkustand im laufenden Betrieb trotz angeschlossenem Netzteil?

Hab grad gestern ein GE62 6QF bestellt, sollte das aber der Fall sein, geht es gleich wieder zurück. Das geht natürlich gar nicht. Und ehrlich gesagt geht das mit dem Leistungsabfall bei Akku <30% trotz angeschlossenem Netzteil auch nicht. Ich hoffe, das ist nur ein Mißverständnis...

@Wolfgang: laut Deiner Amazon-Rezession war das Problem Mitte Dezember behoben, dass scheint ja nun nicht mehr der Fall zu sein... habe leider erst heute hier ins Forum geschaut bzw. diesen Thread gefunden.

Grüße,
Monty
Gespeichert

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #7 am: 15. Januar 2016, 11:50:07 »

Hallo nochmal,

grad mal bei MSI angerufen, um die Frage zu klären. Dort gab man mir die Info, dass der Akku nur dann mit dem Netzteil "kooperiert", wenn die sogenannte "Hybrid-Power-Technologie" eingesetzt wird. Diese dient dazu, bei sehr leistungshungrigen Modellen durch die Kombination von Netzteil und Akku maximale Leistung zur Verfügung zu stellen.

Beim GE62 sei diese Technologie aber nicht implementiert, sprich sobald das Netzteil angeschlossen wird, wird der Akku nicht mehr zur Stromversorgung verwendet, sondern geladen. Also quasi so wie bei einem herkömmlichen Notebook.

Es sei aber sehr wichtig, die aktuellste Firmware installiert zu haben und das BIOS auf die aktuellste Version zu flashen.
Der hier vorliegende Fehler mit den Framerate-Einbrüchen sollte demnach nichts mit der Stromversorgung des Geräts zu tun haben.

Sollte es sich doch um ein Hybrid-Power-Gerät handeln (wohl sichtbar in der Dragon Gaming Center App), bitte mal kurz rückmelden. Sind denn Firmware und BIOS aktuell bei Dir, Wolfgang?

Grüße,
Monty
« Letzte Änderung: 15. Januar 2016, 15:00:24 von Daddelfritze »
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.326
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #8 am: 16. Januar 2016, 07:33:56 »

Die Aussage von MSI kann ich nicht bestätigen, siehe Testbericht: http://www.notebookcheck.com/Test-MSI-GE62-6QD-Apache-Pro-Notebook.155438.0.html

Zitat
Dessen 120-Watt-Netzteil erweist sich übrigens als unterdimensioniert – der Akku entleert sich auch im Netzbetrieb langsam, was Zocken bis zum Abwinken verhindern dürfte. Offenbar ist der Wirkungsgrad der Power Supply zu gering, um den hohen Durchschnittsverbrauch unter Last zu decken. Dieses Problem betrifft auch andere Gaming Notebooks von MSI wie etwa das GE72.

Und genau das ist Hybrid Power... und das gibt es seit dem MSI GT60/GT70 bei eigentlich jedem MSI Gamingnotebook. Im Dragon Gamecenter kann man denn den Status von Hybrid Power einsehen.

Warum MSI bei so vielen Gamingnotebooks einfach deutlich zu schwache Netzteile mitliefert, leuchtet mir nicht ein... Im Falle des getesteten GE62 6QD verbraucht das Gerät unter maximaler Last 155W, es stehen aber nur maximal 120W zur Verfügung...  Ich besitze z.B. ein GT70 mit GTX980M sowie dem originalen 180W Netzteil und mein Akku entlädt sich bei nahezu jedem Spiel.


btw: von MSI liest hier niemand mit. Dies ist ein Endandwender Forum und kein offizielles MSI Support Forum.

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #9 am: 16. Januar 2016, 10:39:53 »

Guten Morgen,

erstmal danke für die Antwort! Dass MSI hier nicht mitliest, wusste ich nicht mehr. Bin zwar schon ewig registriert wegen Mainboardkauf im letzten Jahrzehnt, hab aber immer nur gelesen und nie gepostet und war auch länger nicht da...

Schön, dass die Leute von der Hotline dort ihre eigenen Sachen nicht kennen... da muss ich wohl Montag nochmal anrufen und um endgültige Klärung bitten. Aber der Test des GE62 6QD spricht ja eine deutliche Sprache, danke für den Link.

Da kriegt man echt zuviel: alles mögliche gelesen, verglichen, dies und das beachtet, endlich nach Monaten eine Entscheidung gefällt und dann erfährt man - während man auf das bestellte Gerät wartet - von so einer Krücke :(
Ich hätte Notebookcheck viel engmaschiger scannen müssen, dann hätte ich vielleicht mitbekommen, dass die neuen Skylake-Modelle im Vergleich zu den Haswells Murks sind. Ich hatte im Dezember schon ein GE62-2QF im Warenkorb und fast schon auf den Kauf geklickt, aber nein... stattdessen sag ich mir "wart mal besser bis nach Weihnachten, da sind die Skylakes überall verfügbar, die sind neuer (und damit besser) und die Preise fallen noch".

Na toll, die Preise sind zwar gefallen, aber dafür hab ich jetzt das stromhungrigere, deutlich wärmer werdende Modell, wobei mir der Skylake beim Zocken überhaupt nix bringt. Das ist doch echt sch**ss* :((

Spulenfiepen, heisse Oberfläche... ich frag mich, ob das Gerät so überhaupt zu irgendwas nutze ist.
Und selbst wenn: das von mir bestellte 6QF kommt zwar statt mit 120W- mit 150W-Netzteil, aber der GTX970M wird auch mehr Strom ziehen als der 960M...
Die Frage ist halt: wie lange dauert es, bis der Akku beim Zocken die kritischen 30% erreicht hat (da das Gerät ab da ja anscheinend zur Unspielbarkeit herunterdrosselt)?

15h sollten es schon sein, sonst kriegt man keine LAN-Party damit hin.
Kann jemand dazu eine Aussage treffen?
Wie schnell entlädt sich denn z.B. das GT70 mit dem 980M beim Spielen?

Wenn das keine 15h durchhält, brauch ich das Gerät nämlich gar nicht erst auszupacken, sondern schicke es postwendend zurück.
Falls es aber doch 15h oder mehr hält, würde ich es zumindest mal testen, um herausfinden, wie schlimm Erhitzung und Spulenfiepen sind.
Welche Streßtests werden zur Auslastung von CPU und GPU heutzutage empfohlen?
EDIT: da im Test stehts ja... immer noch die guten alten Prime und Furmark :)

Viele Grüße,
Monty
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.326
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #10 am: 16. Januar 2016, 12:25:32 »

Mein Akku hat ein Verschleisslevel von 21% und ist auch schon ein wenig älter. Wenn ich z.B. 3-4h Anno 2205 spiele (dort werden sämmtliche Komponenten recht gut belastet), verliere ich ca. 20% an Akkuleistung.

15h sollte das GE62 eigentlich hinbekommen. Teste es doch einfach mal selber... lasse 1h Furmark und z.B. den Stresstest von Intel´s XTU laufen, dann siehst du, wie stark sich das Akku unter maximaler Belastung entlädt. Und nicht vergessen, die wenigsten Spiele belasten CPU und GPU zur gleichen Zeit.

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #11 am: 16. Januar 2016, 13:02:32 »

Danke, das ist ja schonmal ein beruhigender Anhaltspunkt.

Den Test werd ich machen und dann mal schauen was Akku, Spulen und Temperatur sagen.

Fraglich ist natürlich, was dann auf Dauer nach ein paar Jahren mit dem Akku passiert... in 5 Jahren rauscht der mir wahrscheinlich schneller in die Knie.
Naja, man daddelt ja auch nicht 15h am Stück, ich zumindest nicht.

Wolfgang, wäre schön wenn Du Dich auch nochmal mit Deinem aktuellen Stand melden könntest.
Ich werde auch berichten...

Grüße,
Monty
Gespeichert

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #12 am: 18. Januar 2016, 15:35:58 »

So, ich hab das Gerät jetzt hier...

Zunächst mal: das hier geschriebene ist richtig, auch das GE62 verfügt über Hybrid Power. Hab das beim Telefon-Support nochmal bestätigt.

Jetzt laufen grad Prime95 und Furmark gleichzeitig. Die Lüfter throtteln natürlich hoch, aber alles total zumutbar von der Lautstärke her. Spulenfiepen kann ich keines ausmachen bisher, GPU ist momentan bei 80°.
In der Mitte wird die Tastatur jetzt langsam recht warm, geht aber noch alles. Naja gut, ist ja auch Winter. Temperatur hier drin ca. 20 Grad.

Ich werd Prime95 und Furmark jetzt erstmal ein wenig laufen lassen. Wenn alles ok ist werde ich mich mal an die Treiber-, Firmware- und BIOS-Update-Orgie machen...

Ich melde mich wieder.
Grüße,
Monty
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.326
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #13 am: 18. Januar 2016, 21:19:53 »

Naja, solch ein Belastungstest ist aber fern ab der Realität... daher sollte man sowas auch nicht als Messlatte nehmen. Ein Notebook ist nunmal nicht für den Dauereinsatz gedacht und wird auch nie einen Desktop PC ersetzen, es sei denn, es ist direkt ein Desktop Replacement wie z.B. das MSI GT80.

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #14 am: 27. Januar 2016, 16:10:39 »

Moin,

nach knapp 2 Wochen hier die versprochene Rückmeldung :thumbup:

Zunächst mal: klar ist das Laufen lassen von Furmark und Prime gleichzeitig eine Extrembelastung. Aber damit hat man dann eben den Worst Case abgedeckt, das ist ja der Sinn der Sache.

Ich habe diesen Test aktuell nochmal laufen... Prime im Blend und Furmark im Fenstermodus, 1920x1080, 2x MSAA. Gibt mir 30FPS übrigens im Furmark...

Raumtemperatur ist gute 20° (laut Thermostat 22°).
Alle Werte mit Dragon ausgelesen:
Die CPU läuft so bei 88°C, GPU bei 78°C. Dort stabilisiert es sich, Test läuft jetzt seit 30 Minuten.
Fan 1 dreht mit 5160 RPM, schneller scheint der Rechner den nicht zu regeln, obwohl er nach Betätigung der "Booster-Taste" ca. 5900 RPM bringt.
Fan 2 (dere rechte für die GPU) läuft sogar nur bei 5050 RPM, obwohl er beim Booster 6200-6300 RPM bringt.
Damit laufen beide Fans zwar nicht gerade leise, aber wenigstens rauscht es nur, die Fans selber machen kein Geräusch. Und es ist spürbar weniger Geräuschkulisse als bei voller Drehzahl, mit Headset auf hört man nichts mehr. Und Counterstrike & Co spielt man eh unter Headset, wenn man es halbwegs ernst nimmt.

Die Power Consumption laut Dragon ist während des Tests bei 140-150W max. Das deckt sich auch mit dem Akkuverbrauch, der ist nämlich bei angeschlossenem Netzteil bei quasi 0%. Vielleicht 1% pro Stunde, mehr isses nicht. Ich gehe daher davon aus, dass das in Spielen auch so ist und MSI das Netzteil mit 150W so ausreichend dimensioniert hat, dass Hybrid Power gar nicht zum Einsatz kommen muss. Das Strommessgerät an der Steckdose zeigt übrigens analoge Wattwerte zu Dragon, das Netzteil scheint einen gescheiten Wirkungsgrad zu haben. Wird auch während des Tests gerade nur gut handwarm, da hab ich schon heissere Netzteile gesehen bzw. gefühlt.
Das Notebook selbst wird natürlich auch warm, aber die Werte von Notebookcheck kann ich überhaupt nicht bestätigen. Gut, die haben das 6QD getestet, aber das 6QF müsste ja noch wärmer werden. Unter Idle über 40° im Leben nicht... und unter Last über 50° würd man sich ja bald die Finger verbrennen... auch nicht mal ansatzweise. Es ist jetzt im Winter angenehm warm. Und im Hardcore-Betrieb wird eh über externe Tastatur und Maus gezockt, aber gut...

Spiele-Dauertest war bisher nur World of Warships... dort mit Grafikeinstellungen "sehr hoch", Vollbild in 1920x1080 und Kantenglättung "hoch" (also im Grunde max Einstellungen bei nativer Auflösung) bekomme ich knapp 60 Frames, die Tempraturen bleiben überschaubar, Lüfter drehen so bei 4K und der Akku wird nicht genutzt.

Was ich noch nicht getestet habe ist, was das Gerät bei Akku <30% bei mir macht. Nächster Spieletest wird wohl Company of Heroes 2 und CS:GO. Da erwarte ich auch keine Überraschungen.

Achso, Firmware, BIOS und die Treiber habe ich natürlich aktualisiert, was im Falle BIOS und Firmware sehr benutzerfreundlich war. NVidia-Treiber ist der 361.43.

Mag sein, dass es früher so war, dass ein Notebook einen Desktop nicht ersetzen kann und nicht für Dauerbetrieb ist... aber bei mir ersetzt das GE62 6QF den Desktop gerade komplett und ich habe es im Dauerbetrieb. Und es klappt wunderbar bisher :thumbsup:

Sobald es was Neues gibt, poste ich das hier. Mal sehen wie es unter den eben erwähnten Spielen läuft.

Grüße,
Monty
Gespeichert

fwolf15

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #15 am: 28. Januar 2016, 18:56:42 »

Huch...irgendwie fiunktioniert wohl nicht die Benachrichtigung auf neue Antworten oder es ging irgendwie an mir vorbei.

Also ich habe noch das Problem dass mit der Intel Graka im Firefox ich teilweise nen weissen Bildschirm bekomme, geh ich dann auf alles klein machen und wieder zurück passt es wieder aber ist trotzdem nervig. Intel weiss wohl von dem Problem... oder zumindest  jemand der in nem Intelforum geantwortet hat, hier steht das und das trifft bei mir auch immer noch zu aber scheint ja kein MSI Problem zu sein. Das mit den 30% Akkustand und dann nur gedrosselter Leistung habe ich aber immer noch.... Man stelle sich das mal  als Autofahrer in der Autonation Deutschland vor: Ein Porsche dessen Tank nur noch zu einem Drittel voll ist fährt plötzlich nur noch 120km/h.... da wäre der Aufschrei groß...

Also mit den Firmware Updates glaube ich dass ich aktuell bin, aber ganz steige ich da nicht durch. Es gibt ja einmal ein Bios, das ist hier zu finden : http://de.msi.com/support/nb/GE62-6QF-Apache-Pro.html#down-bios, dann gibt es noch ne Firmware (http://de.msi.com/support/nb/GE62-6QF-Apache-Pro.html#down-firmware) mit dem Titel VBIOS, da denke ich mal das hat was mit der Graka zu tun, und eine mit dem Titel EC, aber da kann ich mir nix drunter vorstellen. Vielleicht kanns Du monty mir noch was dazu schreiben.

Gruß
Wolfgang
Gespeichert

fwolf15

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #16 am: 28. Januar 2016, 19:12:09 »

SO, das mit dem EC habe ich jetzt eben noch upgedated, das andere hatte ich schon gemacht.

Ich hatte ne zeitlang auch ein Problem mit der Leertaste. Momentan geht die wieder, ich befürchte dass es mit der Zeit wie lange das NB intensiv genutzt wird zu tun hat, soll heissen wenn es warm wird dann fängt die Leertaste an rum zu zicken. Das werdeich mal weiter beobachten.


Eben mal auf mein Netzteil geschaut, das hat ne 150 im Namen, von daher denke ich dass es ein 150 Watt Netzteil ist.
Gespeichert

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #17 am: 28. Januar 2016, 20:05:47 »

Moin,

das mit der Intel GPU ist ja komisch... wann genau passiert das denn bei Dir?

Das mit den 30% probiere ich bei Gelegenheit mal.... spielt ja aber eigentlich keine Rolle, weil der Akku ja nicht entladen wird. Also bei mir nicht, bei Dir schon noch? Bei welchen Spielen ist das denn bei Dir der Fall?

Das mit der Leertaste hab ich bei mir auch während des Lasttests - also auch bei größerer Wärme - gemacht, alles einwandfrei. Die funktioniert...

Das mit der Firmware haste ja jetzt, es gibt quasi zweimal Firmware (einmal VideoBIOS, einmal Embedded Controller) und einmal "normales" BIOS. Habe das mit dem Telefonsupport geklärt, bei mir war nur BIOS-Update nötig und EC, VBIOS war schon das aktuelle. Das kann man irgendwo nachsehen, ich habs leider nicht notiert und schon wieder vergessen... rufe da sonst nochmal an und poste es bei Interesse.
Versionsnummer des BIOS sieht man, wenn man ganz am Anfang nach dem Einschalten per DEL-Taste das BIOS aufruft. Muss das 109er sein.

Grüße,
Monty
Gespeichert

fwolf15

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #18 am: 28. Januar 2016, 23:03:48 »

also über http://www.piriform.com/speccy   bekommt man einiges mitgeteilt über die Hardware und Zustand Temp etc. und über das MSI Helpdesktool kann man die Systeminfo exportieren, da stehen dann die Versionsnummernderverschiedenen Biosse  drin.

Den Fehler bei firefox bekomm ich sporadisch, zum beispiel auch gerade wiederals ich auf dasFenster hier gewechselt habe. Was für ne Treiberversion für die Intel Graka hast du installiert ?

Ich spiel zur Zeit nur WOT, da war es dann wirklich brutal....normal bin ich bei 65FPS, dann ist es nur nuch bei 6-8, sobald der Akku dann wieder gut geladen ist ist es wieder ok, aber muss dazu spiel neu starten.

Also nach jetzt knapp drei stunden Spielen ist der Akku bei 94% und es steht dabei wird nicht geladen....also demnach hat ernur 6-8 Prozent verloren aber will die wohl zu gunsten der Akku Lebensdauermomentan nicht nachladen

Ha, da war es jetzt wieder paar mal dass die Leertaste wohl nicht so recht ging



Gruß
Wolfgang
Gespeichert

Daddelfritze

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: FRameeinbrüche beim GE62 6QF Apache Pro
« Antwort #19 am: 29. Januar 2016, 20:19:10 »

Moin,

danke für die Tipps mit dem Speccy und dem Helpdesktool... mit beiden kann ich die BIOS-Version sehen, mit dem Helpdesktool die EC-Version und mit Speccy die VBIOS-Version. Perfekt!

Ich habe mir den aktuellen Intel-Treiber direkt von intel.de heruntergeladen, leider sind die Angaben auf der Seite verwirrend... unter Geräte-Manager -> Grafikkarte -> Intel(R) HD Graphics 530 -> Eigenschaften -> Treiber steht die Version 20.19.15.4352 vom 15.12.2015...
Auf Intel.de findet man bei den Treibern unter "Intel® HD Graphics 530 for 6th Generation Intel® Core™ Processors" die Versionsnummer 15.40.14.4352 vom 28.01.2016. Klickt man darauf ist das Datum aber der 23.12.2015.
Lädt man den Treiber und öffnet die Readme, steht da als Release-Datum der 16.12.2015...

Intel... :wacko: ich gehe davon aus, dass ich somit den aktuellsten Treiber habe, installiert am 20. oder so.

Bei den anderen Intel-Treibern (Chipset, Rapid Storage, Management Engine etc.) habe ich ehrlich gesagt gar keinen Durchblick, den Chipset hab ich einfach bei MSI heruntergeladen und installiert, die anderen habe ich bisher weggelassen. Müsste ich vermutlich auch ran, aber naja...

Ich spiele derzeit World of Warships, müsste ja die gleiche Engine wie WoT sein... ich habe bei mir alles an, also Grafikqualität auf sehr hoch und FXAA hoch. Ergibt ca. 60FPS.
Wie gesagt wird so der Akku bei eingestecktem Netzteil nicht entladen. Ich habe dann vorhin mal die Probe gemacht und ohne Netzteil laufen lassen... CPU und GPU throtteln dann natürlich sofort zurück, ich bekomme dann noch 30FPS. Der Akku entlädt sich so natürlich sehr schnell, ein weiterer Leistungseinbruch ist dann allerdings erst ab 20% Restkapazität zu verzeichnen. Die FPS brechen dann auf 15-20 ein, die CPU wird laut CPU-Z maximal reduziert auf Multi 8x bzw. 800MHz.
Stecke ich dann das Netzteil rein bleibt das auch so, während des Spielbetriebs lädt der Akku natürlich auch trotz gethrottelter Prozessoren kaum. Ich habe dann das Spiel beendet und den Rechner idle laufen lassen, der Akku lädt dann relativ schnell. Allerdings wird ab 20% nicht gleich wieder hochgethrottelt, sondern das geht schrittweise langsam, ich glaube bei irgendwas zwischen 40 und 60% war der Multiplikator wieder hoch auf 35x bzw. 3500MHz.

Kurios: mache ich diesen Test mit Furmark und Prime, throttelt die CPU bei noch fast vollem Akku auch auf 800MHz herunter, vermutlich wegen der Kombination aus Hitze und Akkubetrieb. Man sollte ja meinen, nach dem Beenden von Prime und Furmark, dem Abkühlen der Prozessoren und dem Wiedereinstecken des Netzteils würde die CPU wieder hochthrotteln... tut sie aber nicht, bleibt bei 800MHz stehen. Man muss den Rechner einmal in den Standby schicken (oder natürlich neu starten), dann dreht die CPU wieder auf. Ich vermute mal, dass das ein Bug ist, werde ich nächste Woche beim Telefonsupport anfragen...

Laden tut der Akku übrigens erst ab 90% oder weniger, damit nicht dauernd durch leichte Entladungen wieder ein Ladezyklus ausgelöst wird. Mir ist allerdings ein Rätsel, dass Dein Akku nach 3h WoT nur noch 94% hat. Bei mir wird er wie gesagt selbst unter Extremlast mit Prime und Furmark nicht entladen... ob MSI das Netzteil revisioniert hat? Hmm, bei mir steht aber "REV.: 01" auf dem Netzteil. Modellbezeichnung ist "ADP-150VB B", Hersteller ist "Delta Electronics Inc."
Wenn Du das gleiche hast, dann wundert es mich sehr... hast Du bei Dir schonmal Prime und Furmark parallel laufen lassen? Solltest Du mal ausprobieren, zieht das Notebook dann auch am Akku? Wenn nicht, liegts vielleicht an WoT, wobei ich das für sehr unwahrscheinlich halte.

Leertaste geht, werde ich aber ab jetzt genau beobachten...

Grüße,
Monty
Gespeichert