solved: Boot von UEFI Hard Disk geht nicht mehr nach BIOS Update
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: solved: Boot von UEFI Hard Disk geht nicht mehr nach BIOS Update  (Gelesen 1477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mpausch

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Hallo,
habe bei meinem H81M-P33 gestern ein BIOS Update von v1.7 auf v1.9 gemacht.
Seitdem kann ich nicht mehr von der \"UEFI Hard Disk\" booten.
Vor dem BIOS Update hat das Booten einwandfrei funktioniert.

Boot Mode ist auf \"UEFI\" eingestellt (nicht Legacy+UEFI).
Das Board erkennt auch, dass die Platte dran hängt und zeigt Hersteller und Model an.

Mir kommt\'s so vor, wie wenn das Mainboard bzw die UEFI Firmware \"vergessen\" hat, dass auf der
Platte etwas bootfähiges drauf ist.

Wenn ich den Boot Mode auf \"Legacy+UEFI\" ändere, dann wir die Platte auch nur bei den Legacy-Bootgeräten angezeigt.

Wie kann ich das Mainboard dazu bringen, dass es die UEFI Platte auch wieder kennt und richtig behandelt?

VIelen Dank im Voraus.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1431460131 »
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.643
solved: Boot von UEFI Hard Disk geht nicht mehr nach BIOS Update
« Antwort #1 am: 12. Mai 2015, 21:17:27 »

Hast du bei der Lafwerksauswahl \"Windows Boot Manager\" ausgewählt? Das ist zumindestens bei meinem Z97 nötig.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

mpausch

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
solved: Boot von UEFI Hard Disk geht nicht mehr nach BIOS Update
« Antwort #2 am: 12. Mai 2015, 21:31:21 »

hab das Problem gelöst.
Der UEFI Firmware hat anscheinend wirklich der Eintrag gefehlt. Den hab ich nun wiederhergestellt mit einer Rettungs-CD bzw einem Rettungs-USBstick.

In meinem Fall unter Arch Linux geht das so:

> aktuelle Arch Linux ISO auf USBstick pumpen (z.B. mit dd ...)
> vom USBstick booten
> ggf deutsches KB-Layout laden (loadkeys de; loadkeys de-latin1)
> root filesystem mounten (mount /dev/rootvg/rootlv /mnt)
> boot filesystem mounten (mount /dev/sda2 /mnt/boot)
> EFI partition mounten (mount /dev/sda1 /mnt/boot/EFI)
> in change root Umgebung wechseln (arch-chroot /mnt /bin/bash)
> GRUB bootloader neu schreiben (grub-install --target=x86_64-efi --efi-directory=/boot/EFI --bootloader-id=grub --recheck --debug)

Dann gibt\'s auch in den Boot Settings im BIOS wieder einen Eintrag \"UEFI Hard Disk:grub\".

Gute Nacht :-)

Gespeichert