NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme  (Gelesen 10900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« am: 28. Januar 2015, 22:01:10 »

Hallo Forum,

ich habe mir aus \"alten\" Teilen einen NAS-Server zusammengebaut.
Das OS ist Nas4free; die Installation auf dem USB-Stick hat auch mit Hilfe eines CD/DVD-Laufwerks problemlos geklappt.

Das Problem, das ich nun habe ist folgendes: ich habe den NAS-PC (Server) nochmal ausschalten müssen und nun fährt der Server nicht mehr hoch.
Das Booten über den USB-Stick scheint nicht zu funktionieren.

Wie bringe ich dem BIOS bei, dass es vom Stick (Removable?) starten soll?

Hat jemand Erfahrungen oder Lösungen für mich?

Das BIOS gibt folgende Infos über sich:
Phoenix - Award BIOS CMOS Setup Utility: BIOS Version: V1.08 (10-15-2007)

Unter \"Advanced BIOS Features habe ich im Punkt
\"Boot Sequence\"
\"First Boot Device\" folgende Optionen:
1) Removable (ausgewählt)
2) Hard Disk
3) SATA CDROM IDE
4) Network
5) IDS-P4-TSSTcorp CDDV
6) Disabled

Ich freue mich über jede Unterstützung/Hilfe.
Weitere Infos gebe ich natürlich gerne, wenn erforderlich.

Dafür schon mal vielen Dak vorab.

Viele Grüße,


Gerhard


Nachtrag: Meine Suche in diesem Forum ergab nur folgenden Thread (MS 7502 bootet nicht von removeable [gelöst]).
Die Lektüre war allerdings wenig hilfreich für mich.
Es gibt nur folgende Laufwerke in dem Server: ein CD/DVD-LW, eine HDD (Western Digital) als NAS-Speicher und den USB-Stick.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422479138 »
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #1 am: 28. Januar 2015, 22:19:47 »

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=775971#post775971\'
Zitat
Zum USB-Stick:

USB Operation Mode stand auf High Speed gesetzt auf Full/Low Speed und USB-Stick auf HDD-Mode.
Im Bootmenu erscheint jetzt der Stick als USB-HDD0 und bootet bei Anwahl!
Hast Du dies geändert ?
Gespeichert

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #2 am: 28. Januar 2015, 22:30:33 »

Hallo Edisoft

vielen Dank für Deine Antwort.

\"USB Operation Mode stand auf High Speed gesetzt auf Full/Low Speed und USB-Stick auf HDD-Mode.\"

Den ersten Teil (Einstellung auf Full/Low Speed) bekomme ich eingestellt; bei der zweiten Einstellung (USB-Stick auf HDD-Mode) weiß ich nicht, wo ich diese vornehmen muss...

Hast Du einen Tipp für mich? Vielen Dank vorab.

Viele Grüße,


Gerhard


Nachtrag: Unter derm Punkt \"Removable Device Priority\" wird der USB-Stick angezeigt.
1) USB-ZIP0: 8.07
2) Floppy Disk
Die Reihenfolge ist wie beschrieben.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422482704 »
Gespeichert

soggi

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 194
    • soggi's BIOS & Firmware Page
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #3 am: 29. Januar 2015, 09:08:14 »

Ahoi!

Wenn ich den Thread richtig verstanden habe, hatte der TE die aktuelle BIOS-Version 1.0R (W7502MLN V1.0R) geflasht. Vll hängt es damit zusammen!? Nebenbei bemerkt ist auf Deinem Board das älteste mir überhaupt bekannte BIOS - 1.08.

Falls Du das Update machen möchtest, kannst Du die aktuelle BIOS-Version auf meiner Seite herunterladen -> https://soggi.org/motherboards/msi-oem.htm.

Viele Grüße
soggi
« Letzte Änderung: 29. Juni 2018, 05:58:06 von soggi »
Gespeichert
BIOS, Firmware, Treiber oder Handbuch gesucht? -> soggi's BIOS & Firmware Page (ewige Baustelle, Englisch)
Sicherheits-Updates für Windows XP bis 9. April 2019 -> Windows Embedded POSready 2009 Update-Hack for Windows XP (Englisch)

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #4 am: 29. Januar 2015, 21:14:07 »

Vielen Dank für Deine Antwort soggi,

Zitat von: \'soggi\',\'index.php?page=Thread&postID=841877#post841877\'
Wenn ich den Thread richtig verstanden habe, hatte der TE die aktuelle BIOS-Version 1.0R (W7502MLN V1.0R) geflasht. Vll hängt es damit zusammen!? Nebenbei bemerkt ist auf Deinem Board das älteste mir überhaupt bekannte BIOS - 1.08.
Was meinst Du mit \"TE\"?
Auf MEINEM Board ist die beschriebene BIOS-Version installiert. Geflasht (oder anderes unternommen) habe ich mein Board nicht.
Den anderen Thread habe ich lediglich erwähnt, weil das dort beschriebene Problem meinem ähnlich zu sein scheint.
Lösungsmäßig gebracht haben mir die darin gegebenen Hinweise für MEINEN Fall leider nichts.

Zitat von: \'soggi\',\'index.php?page=Thread&postID=841877#post841877\'
Falls Du das Update machen möchtest, kannst Du die aktuelle BIOS-Version auf meiner Seite herunterladen -> http://soggi.grn.cc/mbs/msi-oem.htm.
Mit dem Flashen eines Boards habe ich in einem Fall, bei dem ich es probiert habe, leider keine guten Erfahrungen gesammelt und ich hätte ungern den Fall, dass ich das Board danach wegwerfen kann, weil\'s in die Hose gegangen ist...
Oder gibt es \"idiotensichere\" dezidierte Anleitungen dazu irgendwo zu lesen?

Zitat von: \'soggi\',\'index.php?page=Thread&postID=841877#post841877\'
Viele Grüße
soggi
Viele Grüße zurück,


Gerhard


Nachtrag: Ich habe gerade mal Deine Seite besucht und lese dort:
\"Be careful with BIOS updates on these mainboards and make sure you take the right file!\" ?(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422563340 »
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #5 am: 29. Januar 2015, 21:33:54 »

Halt,

da Du ein recht altes Board hast, gibt es bei Dir kein M-Flash. Wenn Du das Bios flashen möchtest, dann mit der DOS-Methode. Wie das geht hier: BIOS-Update im Detail

Weiter mußt Du bedenken das Du ein Medion-Board hast und nciht einfach die Bios-Files hier von MSI benutzen kannst !
Wenn dann brauchst Du eines direkt von Medion. Ob die allerdings für Dein Mainboard ein neues Bios anbieten weiß ich nicht.

Mit \"TE\" ist Themen-Ersteller gemeint ! Was in Deinem Fall aber auf den ursprünglichen Ersteller
 trifft und nicht auf Dich.


Wo man jetzt genau den USB-Stick auf HDD einstellt muss ich selbst erst mal nachlesen.

Gruß Edi
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422563668 »
Gespeichert

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #6 am: 29. Januar 2015, 22:24:08 »

Vielen Dank für Deine Hinweise Edisoft,

keine Sorge: ich fummele nicht \"einfach so\" an meinem BIOS herum.

Im Moment habe ich mehr den USB-Stick im Auge und frage mich, ob der richtig formatiert wurde, sodass das BIOS ihn als HDD erkennt.
Ich lese da gerade verschiedene Artikel...

Bei Medion habe ich mal nachgesehen: die Version, die dort angeboten wird ist die Version 1.0R.

Gruß

Gerhard
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #7 am: 29. Januar 2015, 23:06:33 »

Lese Dir bitte nochmal den gesamten Beitrag durch, denn es muss gehen:

Zitat von: \'dk9jh\',\'index.php?page=Thread&postID=764592#post764592\'
Doch, doch....

USB 1.0 Controller, USB 2.0 Controller, USB Keyboard Funktion, USB Mouse Funktion und USB Storage Funktion alles aus Enabled
USB Operation Mode auf Full/Low Speed

USB Mass Store Device Boot Setting hat nur Einträge, wenn z.B. Sticks angeschlossen sind.

DK9JH

Dann lese Dir bitte noch diesen Beitrag durch, da wird das genauer beschrieben:
Zitat von: \'mightyEx\',\'index.php?page=Thread&postID=728047#post728047\'
Möchte man die Hiren\'s Boot CD vom USB-Stick starten, muss der Stick als HDD angesprochen werden (zumindest in Version 10.1). Dazu wird im Menü integrated peripherals -> USB device setting der erkannte USB Stick in den HDD mode gesetzt. Damit taucht der USB-Stick dann im hard disc boot priority Menü auf. Damit der Stick aber vor der Platte gestartet wird, muss er mit der Bild auf- und Bild ab-Taste vor die Platte im hard disc menü gesetzt werden. Muss dann also so aussehen:
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...

Gruß Edi
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422569666 »
Gespeichert

soggi

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 194
    • soggi's BIOS & Firmware Page
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #8 am: 30. Januar 2015, 09:49:51 »

Ahoi!

Also zunächst mal keine Sorge...der von Dir zitierte Satz ist an Leute gerichtet, die einfach so auf meine Seite kommen. Da man bei OEM-boards von MSI (und manchmal auch bei den retail MSI Boards) teilweise ziemlich aufpassen muss, dass man die richtige Version nimmt, halte ich ihn für sinnvoll.

Die Identität Deines Boards ist einwandfrei geklärt, es ist ein MS-7502 VER:1.2 von MSI als OEM für MEDION hergestellt (kein Support direkt von MSI)...beim Boot steht bei Dir mit Sicherheit \"W7502IM7 V1.08 10/15/2007 MEDIONPC\" (falls ein Logo erscheint, Tab drücken). Das von mir genannte BIOS ist genau das richtige. :)

Mit TE meinte ich den Thread-Ersteller des von Dir verlinkten Threads, wie Edisoft richtig angemerkt hat. Das Problem in jenem Thread ist mMn genau das gleiche...und die Lösung hat Edisoft bereits im zweiten Post hier genannt. Der Unterschied zwischen dem TE und Dir ist die BIOS-Version und das könnte der Grund sein, warum Du diese Auswahlmöglichkeiten im BIOS nicht hast...deswegen die Empfehlung von mir ein BIOS-Update zu machen.

Wenn Du das Update machen willst, helfen wir Dir gern, Edisoft hat ja auch schon eine Anleitung verlinkt, Du brauchst nur noch das BIOS-Image und awdflash, dann kann\'s losgehen. Du musst nur selber wissen, ob Du Dich dazu entschließt, ich will Dich nicht zwingen. ;)

Viele Grüße
soggi
Gespeichert
BIOS, Firmware, Treiber oder Handbuch gesucht? -> soggi's BIOS & Firmware Page (ewige Baustelle, Englisch)
Sicherheits-Updates für Windows XP bis 9. April 2019 -> Windows Embedded POSready 2009 Update-Hack for Windows XP (Englisch)

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #9 am: 30. Januar 2015, 17:49:38 »

Hallo zusammen,

hier erst mal die Rückmeldung zu verschiedenen Dingen:

Zitat von: \'Edisoft\',\'index.php?page=Thread&postID=841919#post841919\'
USB 1.0 Controller, USB 2.0 Controller, USB Keyboard Funktion, USB Mouse Funktion und USB Storage Funktion alles aus Enabled
USB Operation Mode auf Full/Low Speed
In meinem BIOS finde ich unter dem Punkt

\"USB Device Settings\" folgende Optionen:

USB 1.0 Controller [Enabled]
USB 2.0 Controller [Enabled]
USB Operation Mode [Full/Low Speed]
USB Keyboard Function [Enabled]
USB Mouse Function [Enabled]
USB Storage Function [Enabled]

*** USB Mass Storage Device Settings *** (inaktiv, d. h. keine weiteren Eingaben möglich)
Zitat von: \'Edisoft\',\'index.php?page=Thread&postID=841919#post841919\'
USB Mass Store Device Boot Setting hat nur Einträge, wenn z.B. Sticks angeschlossen sind.
Kurios für mich ist, dass der USB-Stick an anderer Stelle erkannt wird - und zwar hier (rot markiert):


Advanced BIOS Features

Quick Boot [Enabled]

> Boot Sequence
.......First Boot Device......... ...[Removable]
.......Second Boot Device........[IDE-T4-TSSTCorp CDDV]
.......Third Boot Device............[Hard Disk]
.......First Boot Device.............[Enabled]

> Removable Device Priority
.......1. USB-ZIP0 : 8.07
.......2. Floppy Disk


Auch, wenn ich während des Boot-Vorgang die F8-Taste drücke, erhalte ich die Option, vom rot markierten Laufwerk zu booten, was allerdings nicht geschieht/funktioniert.


Gruß

Gerhard
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422636853 »
Gespeichert

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #10 am: 30. Januar 2015, 18:53:40 »

Hallo soggi,

vielen Dank auch für Deine Antwort.
Zitat von: \'soggi\',\'index.php?page=Thread&postID=841928#post841928\'
Die Identität Deines Boards ist einwandfrei geklärt, es ist ein MS-7502 VER:1.2 von MSI als OEM für MEDION hergestellt (kein Support direkt von MSI)...beim Boot steht bei Dir mit Sicherheit \"W7502IM7 V1.08 10/15/2007 MEDIONPC\" (falls ein Logo erscheint, Tab drücken). Das von mir genannte BIOS ist genau das richtige. :)
Ich habe eben noch mal die Bootvorgang mit Hilfe der Tab-Taste unterbrochen und kann Deine obigen Angaben bestätigen.
Wäre das von Medion auf deren Homepage angebotene Update das gleiche, was Du auf Deiner Seite anbietest?
http://www.medion.com/de/service/_lightbox/treiber_details.php?did=5815&hgt=1451



Zitat von: \'soggi\',\'index.php?page=Thread&postID=841928#post841928\'
Mit TE meinte ich den Thread-Ersteller des von Dir verlinkten Threads, wie Edisoft richtig angemerkt hat. Das Problem in jenem Thread ist mMn genau das gleiche...und die Lösung hat Edisoft bereits im zweiten Post hier genannt. Der Unterschied zwischen dem TE und Dir ist die BIOS-Version und das könnte der Grund sein, warum Du diese Auswahlmöglichkeiten im BIOS nicht hast...deswegen die Empfehlung von mir ein BIOS-Update zu machen.
Die Einstellungen sind definitiv nich möglich (siehe meine obigen Posts).

Zitat von: \'soggi\',\'index.php?page=Thread&postID=841928#post841928\'
Wenn Du das Update machen willst, helfen wir Dir gern, Edisoft hat ja auch schon eine Anleitung verlinkt, Du brauchst nur noch das BIOS-Image und awdflash, dann kann\'s losgehen. Du musst nur selber wissen, ob Du Dich dazu entschließt, ich will Dich nicht zwingen. ;)
Darauf komme ich gerne zurück. Ich werde mir nun erstmal die verlinkten Anleitungen durchlesen.
Wenn ich Fragen habe, melde ich mich.

Diese vielleicht schon vorab:
1. Habe ich es richtig verstanden, dass es ein Unterschied darstellt zwischen \"das BIOS updaten\" und \"das BIOS flashen\"?
Wenn dem so sein sollte - was genau ist der Unterschied?
Oder sind das doch zwei Beschreibungen für ein und dasselbe?
In der Anleitung von der Notnagel werden diese Begriffe \"mal so und mal so\" verwendet.

2. Ich habe kein Windows-OS auf dem Rechner, sondern im Grunde \"gar nichts\" (ich will ja auch \'ne NAS betreiben).
Welche Dateien benötige ich genau für meine Start-Diskette?


Bis denne. Vielen Dank noch mal für Eure Unterstützung,

Gerhard
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422644273 »
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #11 am: 30. Januar 2015, 20:37:17 »

Zitat von: \'luisson\',\'index.php?page=Thread&postID=841983#post841983\'
1. Habe ich es richtig verstanden, dass es ein Unterschied darstellt zwischen \"das BIOS updaten\" und \"das BIOS flashen\"?
Hallo Gerhard,

damit ist ein und dasselbe gemeint.
Da das Biosfile in den Bios-Chip (EProm) geschrieben wird, redet man vom flashen.
Genauso kann man es UPDATE nennen.

Wie Du vorgehst und was Du brauchst steht hier:
Zitat von: \'der Notnagel\',\'index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\'
Flashen mit USB-Stick

Benötigt werden
- ein beliebiger USB-Stick, dessen Daten gelöscht werden können
- das Freewareprogramm HP USB Disk Storage Format Tool 2.2.3 (inkl. Windows 7 Support)
- und die Dateien
COMMAND.COM,
IO.SYS und
MSDOS.SYS (enthalten in diesem Archiv)

Das Format Tool wird installiert. Den USB-Stick einstecken, das Tool starten und das richtige Laufwerk auswählen. Das sollte dann so aussehen:


Als File System muß FAT oder FAT32 angegeben werden,
Creating DOS Startup Disk markieren und mit using DOS system files located at dem Tool sagen, in welchem Verzeichnis ihr die Boot-Dateien von DOS hingelegt habt.



Danach wird ein Flashtool (beispielsweise AFUD4310.EXE) und ein BIOS-Imagefile (beispielsweise A7550NMS.180) auf den vorbereiteten Stick kopiert.

Nun den Rechner neu booten und mit F11 Das Bootmenü aufrufen:



Man kann aber auch die Bootreihenfolge im BIOS ändern.
Wichtig: der USB-Stick muß im USB-Port stecken bevor die BIOS-Einstellungen geändert werden. Sonst wird der USB-Stick nicht im BIOS erkannt!

Beim nächsten Booten sollte dann der DOS-Prompt A:\\> oder auch C:\\> erscheinen. Nun gibt man zum flashen eines AMI-BIOS beispielsweise folgende Zeile (gebildet aus Flashtool, BIOS-Datei und Flashparametern) ein:

afud4310 a7550ams.180 /p /b /n /c

Beispiel AMI-BIOS


Achtung! Bei einem Update eines AWARD-BIOS ändern sich die Flashparameter! Die Befehlszeile sieht dann beispielsweise so aus:

awfl865 w7125nms.710 /sn /py /cc /cd

Beispiel AWARD-BIOS


Durch Betätigen der [Enter] Taste, setzt man den Flashvorgang in Bewegung.


<a href="http://www.youtube.com/watch?v=ahwVa1BmJCQ" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=ahwVa1BmJCQ</a>


Wichtig!
Bei den hier angegebenen Befehlszeilen handelt es sich lediglich um Beispiele. Sie sind je nach Board, BIOS und Flashtool anzupassen!
Soll das BIOS eines MSI-Notebooks einem Update unterzogen werden, so gelten die hier angegeben Befehlszeilen generell nicht! In diesem Fall ist die im heruntergeladenen BIOS-Archiv enthaltene Datei flash.bat auszuführen!


« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422646868 »
Gespeichert

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #12 am: 30. Januar 2015, 22:50:53 »

Hallo und vielen Dank für die Hinweise,


Zitat von: \'Edisoft\',\'index.php?page=Thread&postID=841997#post841997\'
Benötigt werden
- ein beliebiger USB-Stick, dessen Daten gelöscht werden können
- das Freewareprogramm HP USB Disk Storage Format Tool 2.2.3 (inkl. Windows 7 Support)
- und die Dateien
COMMAND.COM,
IO.SYS und
MSDOS.SYS (enthalten in diesem Archiv)
genau DAS (nämlich das Booten vom Stick) funktioniert mit meinem Board derzeit ja nicht.
Wäre das möglich, so hätte ich meinen Thread gar nicht eröffnet...

Ich habe eben noch ein Disketten-LW gefunden und - man glaubt es kaum - noch echte 3,5\'\' Disketten (7 Stück - da ist noch win 3.1 drauf)!!!
Hätte nie gedacht, dass ich die noch mal brauche.

Ich denke, es wird darum gehen, die von Dir mit USB-Stick beschriebenen Schritte analog mit einem Diskettenlaufwerk durhzuführen.

Ich werde BEVOR ich loslege, hier posten, was ich vorhabe (und ob ich alles \"beisammen\" habe).

Dann wäre es nett, wenn da jemand \"mit Erfahrung\" drüber schauen könnte.

Vielen Dank vorab und viele Grüße,


Gerhard
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #13 am: 30. Januar 2015, 22:57:56 »

Hi Gerhard,

ich wollte jetzt nicht den kompletten Beitrag nochmal durchlesen.
Einen USB-Stick machst Du erst mit dem HP-Tool bootfähig !!!

Wir sind ja jetzt erstmal beim Bios-Flash und dafür sollten wir erstmal das vorhion geschriebene durchgehen !
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422655156 »
Gespeichert

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #14 am: 31. Januar 2015, 00:23:22 »

Das leuchtet mir schon ein, dass ich bootfähig machen muss.

Doch selbst wenn ich ihn entsprechend formatiert habe, lässt sich davon nicht booten, weil mein Board ihn derzeit einfach nicht erkennt...
So nützt mir der Stick nichts, weil ich ihn nicht zum Flashen einsetzen kann.
Ich muss über den \"Disketten-Weg\" gehen.

Gerade bin ich dabei, die Dateien zusammenzustellen, die auf die Diskette gehören.

COMMAND.COM
IO.SYS
MSDOS.SYS
W7502MLN.10R

Jetzt fehlt mir nur noch diese AWFL822A.EXE.
Wo bekomme ich die? Google hilft hier nicht recht weiter...
Und bei den extrahierten Dateien des Medion-Paketes war sie nicht dabei (lediglich eine \"Start_Flash.exe\" und eine \"WinFlash.exe\").

Habe ich dann schon alle Dateien für das Update zusammen?


Ich habe übrigens mal ins BIOS meines MEDION Akoya 8828 geschaut, in dem das gleiche Board verbaut ist.
Die BIOS-Version ist neueren Datums (W7502MLN) und bietet Einstellungsmöglichkeiten, die ich im BIOS des NAS-Rechners nicht habe.

Wäre dieses Board im Rechner des NAS-Servers, wären alle meine Probleme mit einem Schlag gelöst.
Ich habe auch schon an einen Austausch gedacht, allerdings hätte ich dann die Probleme des Nicht-Bootens über USB-Stick in diesem Rechner... Und das möchte ich nicht.

Ist aber schön zu sehen, wie die Optionen bzw. Einstellungen \"funktionieren\", wenn man das Update durchgeführt hat.


Viele Grüße,


Gerhard
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422663400 »
Gespeichert

soggi

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 194
    • soggi's BIOS & Firmware Page
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #15 am: 31. Januar 2015, 15:49:24 »

Zitat
ich wollte jetzt nicht den kompletten Beitrag nochmal durchlesen.
Einen USB-Stick machst Du erst mit dem HP-Tool bootfähig !!!

Edisoft, ist nicht genau das das Problem, welches er damit beheben will!? :-D Er muss also auf Disketten ausweichen.

-----------------------------------

Gerhard,

Edisoft hat Dir ja schon fast alle Deine Fragen zu meinem Post beantwortet...die letzte verbliebene: Ja das ist genau das gleiche BIOS-Image...nur bekommst du bei MEDION lauter für Dich unnützen Kram mit dazu (Windows-Flasher etc.). Am einfachsten ist es also das gezippte BIOS bei mir herunterzuladen und zu entpacken...so erhältst Du die Datei "MS-7502 VER1.2_1.0R.bin", welche Du der Einfachheit halber in "bios.bin" umbenennst (erspart Dir Tipparbeit beim Flashen/Updaten 8)). Als Flashttool nimst du awdflash von Award - awdflash 8.99 gibt es auch bei mir unter https://soggi.org/motherboards/bios-update-flash-utilities.htm. Da mindestens ein Nutzer damit Probleme hatte, besorge Dir bitte gleich noch awdflash 8.80 von hier: https://www.wimsbios.com/awardflasher.jsp.

Damit hast Du erstmal alles nötige da.

Hast Du ein optisches Laufwerk angeschlossen und hast noch eine Windows 95, 98, 98 SE oder ME CD da? Da bräuchtest Du keine Startdiskette erstellen, sondern könntest davon booten.

Edit:
OK..BIOS-Image hast Du nun ja schon, hatte den vorigen Beitrag wohl etwas übersehen.

Viele Grüße
soggi
« Letzte Änderung: 29. Juni 2018, 05:57:11 von soggi »
Gespeichert
BIOS, Firmware, Treiber oder Handbuch gesucht? -> soggi's BIOS & Firmware Page (ewige Baustelle, Englisch)
Sicherheits-Updates für Windows XP bis 9. April 2019 -> Windows Embedded POSready 2009 Update-Hack for Windows XP (Englisch)

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #16 am: 01. Februar 2015, 17:19:24 »

Hallo zusammen,

der Weg über die Boot-Diskette scheint ebenfalls verbaut zu sein: ich habe keinen Rechner (mehr), an dem sich ein Diskettenlaufwerk befindet.
Ein noch vorhandenes Laufwerk habe ich \"lose\" an einen Rechner angeschlossen, auf dem sich drei Win-OS befinden (Vista, Win 7 und Win 8.1). Keines erkennt das Diskettenlaufwerk.

Gibt es da einen Zauberspruch oder sowas?
Ich google gerade bzgl. dieses Problems, aber bislang ohne Erfolg...

Kann ich die Dateien auch auf CD brennen und das Update darüber machen?
Edit: Habe gerade Artikel gefunden, die diesen Weg beschreiben...

Wieso kann es eigentlich nicht mal \"einfach\" gehen??? :cursing:

Danke für jeden Hinweis vorab,

Gerhard
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422807995 »
Gespeichert

soggi

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 194
    • soggi's BIOS & Firmware Page
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #17 am: 01. Februar 2015, 18:03:24 »

Zitat von: \'soggi\',\'index.php?page=Thread&postID=842143#post842143\'
...und hast noch eine Windows 95, 98, 98 SE oder ME CD da?

Dann bräuchtest Du keinen Artikel.

Viele Grüße
soggi
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1422810292 »
Gespeichert
BIOS, Firmware, Treiber oder Handbuch gesucht? -> soggi's BIOS & Firmware Page (ewige Baustelle, Englisch)
Sicherheits-Updates für Windows XP bis 9. April 2019 -> Windows Embedded POSready 2009 Update-Hack for Windows XP (Englisch)

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #18 am: 01. Februar 2015, 20:44:53 »

Sicher habe ich eine - \"irgendwo\"...

Bis ich DIE gefunden habe, habe ich die Artikel zum Brennen einer Start-CD auswendig gelernt... :-D

Geht ja im Grunde ähnlich, wie mit der Boot-Diskette.
Sind die gleichen Dateien, nur beim Brennen muss man Obacht geben.
Ich werde dafür eine CD/DVD-RW nehmen.

Viele Grüße,


Gerhard
Gespeichert

luisson

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 72
NAS4free und MS 7502 (= Medion OEM-Board) - Bootprobleme
« Antwort #19 am: 01. Februar 2015, 21:08:24 »

Weiß jemand zufällig, ob - und wenn ja WO genau - man die Einstellung \"HPET\" (High Precision Event Timer) auf dem MS 7502 einstellen kann?

Ich suche mir gerade schon \'n Wolf...

Danke im Voraus,

Gerhard
Gespeichert