Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [Z87 G45] RAM & Xeon 1230 v3 Probleme nach BIOS Update  (Gelesen 9982 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luCkie

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
[Z87 G45] RAM & Xeon 1230 v3 Probleme nach BIOS Update
« Antwort #40 am: 21. Januar 2014, 00:44:30 »

Lüfterplätze
(Lüfter schon vorhanden) 1x 120 mm (Front), 1x 92 / 80 mm (Front, optional, statt 120 mm),
1x 120 / 92 / 80 mm (Rückseite, optional),
2x 120 / 92 / 80 mm (linkes Seitenteil, optional)

CPU-Temperatur (Last) 87 Grad Celsius
Grafikkartentemperatur (Last)79 Grad Celsius
Gehäusetemperatur (Last)31 Grad Celsius
Festplattentemperatur (Last)34 Grad Celsius

Abmessungen (B x H x T)185 x 408 x 475 mm
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1390261479 »
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.097
[Z87 G45] RAM & Xeon 1230 v3 Probleme nach BIOS Update
« Antwort #41 am: 21. Januar 2014, 00:56:06 »

Zitat von: \'luCkie\',\'index.php?page=Thread&postID=826632#post826632\'
Lüfter schon vorhanden) 1x 120 mm (Front), 1x 92 / 80 mm (Front, optional, statt 120 mm),
1x 120 / 92 / 80 mm (Rückseite, optional),
2x 120 / 92 / 80 mm (linkes Seitenteil, optional)

Also, Du bläst schonmal mit einem 120mm Lüfter vorne rein.
Das heißt Du solltest das auch hinten rausblasen. besser wäre mehr.

Mein Vorschlag: kaufe dir 1-2x 120mm Lüfter !
http://www.schottenland.de/suche/?searchstring=arctic+cooling+F12+PRO+Series

Und baue diese auf jedenfall hinten einen ein und optional noch einen in der Seite !

Damit denke ich bekommste deine Temps halbwegs in den Griff !

Gruß
Edi
Gespeichert

luCkie

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
[Z87 G45] RAM & Xeon 1230 v3 Probleme nach BIOS Update
« Antwort #42 am: 21. Januar 2014, 15:25:18 »

Tagchen, habe mir jetzt das Zalman Z3 Plus bestellt.
http://www.zalman.com/global/product/Product_Read.php?Idx=821
Ich denke und hoffe mal das war eine gute Wahl für mein gewünschtes Budget.
Werde mir dann demnächst noch nen CPU Kühler bestellen, dann sollte es eigentlich ausreichen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1390314391 »
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.097
[Z87 G45] RAM & Xeon 1230 v3 Probleme nach BIOS Update
« Antwort #43 am: 21. Januar 2014, 21:36:11 »

Ich denke, das Gehäuse ist eine sehr gute Wahl.

Gruß
Edi
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1390336649 »
Gespeichert

luCkie

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
*update*
« Antwort #44 am: 29. Januar 2014, 00:44:58 »

« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1390953426 »
Gespeichert

Frogshock

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
[Z87 G45] RAM & Xeon 1230 v3 Probleme nach BIOS Update
« Antwort #45 am: 02. Februar 2014, 21:19:15 »

Hi,

Das Problem mit den hohen Temperaturen bei allen Intel CPUs die nach SandyBridge rausgekommen sind, liegen nur eingeschränkt am CPU Kühler.
Die Ivy Bridge CPU war die letzte CPU bei der der Heatspreade noch fest mit der DIE verbunden ist. Bei allen nachfolgenden Modellen hat Intel einfach nur Wärmeleitpaste (noch dazu eine extrem Minderwertige) auf die DIE geschmiert und den Heatspreader draufgeklatscht.

Dieses Problem ist bei den Haswells besonders ausgeprägt, (wozu auch deine CPU zählt), man sieht es ja auch so, die Fertigungstechnik wird immer feiner und wird weiter Optimiert, trotzdem werden die CPUs immer heisser.

Im Klartext, selbt wenn du sehr gute Kühler einsetzt, wirst du niemals eine vergleichbare Temperatursenkung erreichen, als wenn du einen solchen Kühler bei einem Sandy einsetzt.

Hie siehst du mal das Problem in Bild und Ton:
http://www.youtube.com/watch?v=XXs0I5kuoX4

Die Lösung die hier in dem Video vorgestellt wird, bedeutet totalen Garantieverlust und es wird Handwerkliches Geschick verlangt um diese Schritte umzusetzten, die Resultate allerdings sprechen für sich. Hier muss man dann abwägen, wie lange die CPU im Originalzustand hält und man eventuel Gefahr läuft trotz Ordnungsgemäßen Betriebs, die CPU kurz nach Ablauf der Garantie abraucht, oder man geht das Risiko ein und tauscht die Wärmeleitpaste aus (wenn man sich das zutraut) und kann davon ausgehen, das die CPU kühler bleibt und länger lebt.

Trotzdem ist eine gute Gehäuse Be- und Entlüftung pflicht. Es sollten genung Gehäuselüfter verbaut sein um eine gute Luftzirkulation zu Gewährleisten. Egal ob man nun die Modifikation ausführt oder nicht.

Da die CPUs mitlerweile so Leistungsstark sind, das sie kaum ausgereizt werden und bei normaler Benutzung auch recht lange halten würden, könnte man fast glauben das Intel den \"Alterungsprozess\" künstlich beschleunigen möchte.

Ein Schelm ist wer Böses denkt.

Noch ein Wort zur Übertaktung der Haswell non K CPUs. Intel hat es bis zur IvyBridge Generation bzw. Xeon 1230 v2, ein gewisses Übertakten zugelassen. Viele User haben dann diese CPUs per Turbo Modus übertaktet. Seit Haswell will Intel dem nun entgültig einen Riegel vorschieben und auch das Übertakten per Turbomodus abstellen. Leider finde ich den Artikel gerade nicht, wo dieses Thema behandelt wird.

Deshalb war ich überrascht zu lesen, das du deinen XEON 1230 v3 sogar noch per Multi auf 3,7Ghz hochfahren konntest, ich bezweifle das das mit einem neueren BIOS jemals wieder möglich sein wird, wobei, bei den Temps würde ich auch gar nicht auf 3,7Ghz übertakten wollen. Grundsätzlich würde ich auch nur noch das Intel FPT Tool zum BIOS Flashen benutzen. Damit ist es möglich jede für dein Mainboard erhältliche BIOS Version zu flashen, sei es ein Upgrade oder ein Downgrade.

Nur mal zum Vergleich:
Ich betreibe meine Core i5 2500k per Turbomodus auf 3,7Ghz (alle 4 Kerne) bei Prime95 ereiche ich unter Vollast auf allen 4 Kernen 56Grad Celsius mit einem Alpenföhn Brocken v1 bei unhörbaren 1000upm (den ich auch in Version2 nicht für Haswells einsetzten würde, solange die Wärmeleipaste nicht ausgetauscht wurde).

Wenn der Platz in deinem Gehäuse es zulässt, wäre dieser Kühler empfehlenswert:
Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW) Tower Kühler 4Pin PWM Anschluss (Leistung kann im BIOS Temperaturabhängig eingestellt werden)
kriegste bei Mindfactory für 35 Öhre.

mfg
Gespeichert
Das war kein Furz, das war der Versuch meinem Ar*** das Sprechen beizubringen

luCkie

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
[Z87 G45] RAM & Xeon 1230 v3 Probleme nach BIOS Update
« Antwort #46 am: 02. Februar 2014, 21:43:27 »

Folge Thread:Z87-g45 / \"oc\"

^^ aber trotzdem Danke
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1391373822 »
Gespeichert