Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M  (Gelesen 29913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #20 am: 10. November 2013, 17:55:50 »

Hab mir gerade mal die Beider GPU-Z Fenster im Vergleich angesehen.
Der Unterschied ist nicht nur, dass sich NVIDIA zu MSI geändert hat, sondern auch das Bus Interface von PCI-E 2.0 zu 1.1.
Nanü?


An das Bios der 580er hatte ich ja auch zuvor gedacht, war der Meinung, dass lediglich der Takt der 580er auf 620 Mhz gegenüber den 575 Mhz ist, die Architektur aber die selbe ist.
Ich les mir das noch mal genauer durch, hab schon etwas Bammel vor dem Blindflash.

Würde sonst die Schritte erst mal blind ausgiebig auswendig lernen oder ne bat schreiben.
Hab halt auch Bammel dann nicht mehr viel machen zu können weil ich derzeit noch fast 3 Wochen in der Klinik bin und nicht viele Möglichkeiten habe. Ist ja schon ungewohnt dass jemand seine Lötstation mit ins Krankenzimmer stellt. ;) Die halten mich noch für bekloppt. ;)
Ich schau mal. Ein 580er Bios sollte es ja auch von MSI bei techpowerup geben.
Muss mir das erst nochmal durch den Kopf gehen lassen und die Specs genau studieren.
Jetzt werd ich erst mal was futtern und mir Gedanken dazu machen.

Danke Dir jedenfalls für Deine ausführliche und umfangreiche Hilfe!!!
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.976
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #21 am: 10. November 2013, 18:14:11 »

Das mit dem PCIe 2.0 zu 1.1 ist normal. Das schwankt immer... ist bei mir auch so :thumb Auch ganz normal im Windows Betrieb.

Das MSI GTX580M Bios hatte ich eigentlich gepostet :kratz

:emot:

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #22 am: 10. November 2013, 18:44:01 »

Zitat
Das MSI GTX580M Bios hatte ich eigentlich gepostet :kratz

Sorry, hab mich falsch ausgedrückt gehabt.
Ich weiss, dass es dort diverse Files diverser Hersteller gibt, hatte nur vorhin nicht geschaut,
dass Du sogar direkt zur MSI Version verlinkt hattest.  :thumbup:

Bin nur etwas unschlüssig wegen des GF104 gegenüber dem GF114 Chip.
Das bereitet mir etwas Kopfzerbrechen.
Ich schau auch nochmal mit NiBiTor beide Files an und vergleiche die.
Könnte mir aber auch vorstellen dass die Karte womöglich nicht vom Mobo Bios unterstützt wird.

Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. ;)
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.976
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #23 am: 10. November 2013, 19:08:04 »

Zur Not hast ja immernoch deine alte :)

Die MSI GTX580M befand sich damals im MSI GT685 und dem GT783, also dem MS-16F2 bzw MS-1761 Barebone auf Sandy Bridge Basis. Die GTX485M gab es nie von MSI, daher kann es auch sein, das das Bios sie nicht frisst.

Die HD7970M gab es z.B. im MSI GX60/GX70 und HD8970M ist nichts anderes wie eine übertaktete HD7970M.

:emot:

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #24 am: 10. November 2013, 21:10:33 »

Ich habe gerade das MSI VBios der GTX580M auf die GTX485M geflasht.
Zu meiner ersten Freude hatte ich nach dem Neustart Bild und Windows fuhr auch ordnungsgemäß hoch.
Allerdings bemerkte ich viele kleine Pixel, als wäre das Display sehr staubig.

Unter Windows versuchte ich dann den aktuellen WHQL Treiber mittels Setup und mittels inf zu installieren.
Und wieder erhielt ich den Hinweis, dass der Treiber inkompatibel zur Standard Grafikkarte sei.
Habe dann wieder den 302.77 Mod Treiber installiert, und siehe da... Er hat alles sauber installiert.
Allerdings hatte ich immer noch überall die Pixel auf dem ganzen Desktop.
Ich habe dann GPU-Z angeworfen und es waren alle Felder leer außer die unterste Reihe wo mir auch die 580er Core,
Shader und VRAM Idle Werte angezeigt wurden.

Dann einen Neustart durchgeführt und dann ging es los....

Erst weiße, horizontale Streifen, dann in etwa beim Windows Logo alles plötzlich kariert mit den typisch grünen Balken und Streifen und dann ein Reset.

Das war also wohl ein Griff ins Klo und hat letztlich auch nichts an der Situation der vorigen Versuche mit den WHQL Treibern geändert.
Habe jetzt wieder das Original NVIDIA Bios per Stick raufgeklatscht. (Habe mir zur Vorsicht auch einen Blindflash Stick erstellt).

Kurzum... der GF114 scheint ja bei höherer Leistung stromsparender zu sein als der GF104.
Sonst sind die Werte ja gleich bis auf Shader und GPU Takt.
Aber genau hier scheint sich irgendwas nicht zu vertragen.

Rein an der Übertaktung kann es nicht liegen, da ich die 485er auch bereits auf 666Mhz parallel zum Shadertakt übertaktet hatte und 3D Mark damit z.B. astrein durchlief. also sogar 46Mhz mehr als bei der GTX580M.
Es muss also tatsächlich an der Architektur GF104 vs GF114 liegen.
Wäre ja auch zu schön gewesen.  ;-(

Nun bin ich etwas ratlos, weiss mir im Grunde nur mit einem gemoddeten aktuellen Treiber zu helfen.
Ich vermute auch gar nicht, dass es rein am VBios liegt, denke eher, dass da irgendwas im MB Bios nicht unterstützt wird.

Ich versuche jetzt weiter mich durch TreiberMOD Tutorials zu kämpfen bin natürlich für jede weitere Idee dankbar!
Laptopvideo2Go kenne ich wie gesagt bereits.
Komisch ist dort, dass sogar für XP - 64bit die neuesten Mod Treiber vorhanden sind, nicht aber für Win7  64-bit.
Ich hak mal nach. Sooo exotisch ist Win7 ja nicht unbedingt...

Zum durchdrehen das...
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #25 am: 11. November 2013, 10:01:59 »

Ich habe jetzt eine gemoddete inf Datei für den NVIDIA Treiber 331.65 Win7 64-bit.  :thumb

Nun kann ich auch weiter machen und mal in Kürze ein paar Benchmarks und OC Ergebnisse
im Vergleich zur GTX460M hier posten.
Natürlich nehme ich ein paasendes VBios für die GTX485M trotzdem gerne dankend an. ;)

Nun wird erst mal getestet und gebenched was das Zeug hält.  :-D
Die gemoddete inf Datei hab ich mit angehängt
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #26 am: 11. November 2013, 13:42:22 »

Ich habe jetzt dank des NVIDIA Mod Treibers 331.65 erste Benchmark Ergebnisse durchsausen lassen.
Vorerst einfach mal nur mittels dem betagten 3D-Mark 2006 von Futuremark.

Bei den ersten beiden Werten sieht man schon, dass sich die GTX485M gegenüber der GTX460M absetzen kann.
Wenngleich ich etwas mehr erhofft hätte. Aber 16,27% Mehrleistung für den Anfang ... na ja... Da geht noch mehr.

Im Vergleich der Standard GTX485M zur höher getakteten GTX580M die baulich fast identisch ist,
ist der grob Messbare Wert gerade einmal 1,93% Unterschied.

Bedeutet allerdings auch, dass Der Unterschied von der GTX460M zur GTX580M etwa 18,52% und damit fast 1/5 mehr Leistung beträgt.

Hier die Screenshots:


Ich habe zwar die GTX485M auch schon auf 666/1332/800(1600) gezogen, aber irgendetwas limitiert hier oder macht das höhere Clocken noch unmöglich.
Die Werte sind nämlich nach wie vor in etwa dem Stand der GTX580M.

Ein Mod Mainboard Bios zum freischalten der Taktung des MSI GT663R habe ich auch bereits, werde das in Kürze auch nochmals in Angriff nehmen.
Womöglich ist hier der Flaschenhals.
Die Temperaturwerte der GPU bleiben übrigens beim Benchmark immer unter 70°C, stiegen lediglich mit OC GPU @GTX580M unter mehreren Runden Battlefield 4 auf Max 83°C. Aber das ist noch im grünen Bereich.

Ich halte Euch auf dem laufenden.
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #27 am: 12. November 2013, 13:09:40 »

Kleines Update:

Nachdem ich gestern dem Mainboard ein Unlock Mod Bios geflasht hatte wollte ich natürlich feststellen,
wie weit ich das Overclocking treiben kann und welche 3D Mark Werte ich noch rausholen kann.
Leider ist der Wert enttäuschend gewesen und ich konnte nicht mehr viel rausholen.

Die CPU habe ich im Turbomodus mit 3150Mhz getaktet. Das sind letztlich 120Mhz mehr als Standard.
Erreicht habe ich dies ohne Anhebung der VCore durch einfaches Umstellen des Turbomoduses im Mod Bios von 5% auf 6%.
Hier werden schon Temperatur Grenzwerte erreicht, aber für einen Test sollte es genügen.

Die GPU habe ich auf 650Mhz, den VRam auf 1600Mhz gestellt.
Die Erwartungen waren groß, doch der riesen Erfolg blieb leider aus.

Allerdings habe ich auch erkannt, dass scheinbar Taktlimits im VBios der GTX485M eingestellt sind
und so kann ich offenbar nicht über die 621/1575Mhz Schwelle übertakten. (Siehe Screenshot)

Das frustet natürlich, zudem wenn die GPU Temperatur bei diesem Wert nie über 71°C steigt.

Andererseits spricht GPU-Z hier wieder andere Daten.


Was die Resultate angeht kann ich jedoch auch 670/1650Mhz einstellen,
bleibe aber noch immer unterhalb der 15000er 3D Mark Grenze. Wobei ich GPU-Z mehr Glauben schenke.

Nun überlege ich, wie ich es schaffe, diesen eventuellen Limiter irgendwie zu umgehen.
Vermutlich ist dieser aber im VBios fest verankert. Ich teste aber auch mal den Rivatuner.

Immerhin aber ein Zugewinn von 3,45% gegenüber dem Benchmark der GTX580M Einstellungen,
wenngleich auch mit 120Mhz mehr Coretakt der CPU.
Gegenüber der Standard GTX460M bin ich jedoch schon mal bei 22,6% und nähere mich dem Viertel an Mehrleistung.

Ich berichte weiter.
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.639
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #28 am: 12. November 2013, 13:11:58 »

Nvidia läßt kein VBIOS auf den Markt, was sie nicht geprüft und freigegeben haben. Das sagt wohl alles. Sie wollen nicht, dass bestimmte Funktionen freigeschaltet werden können.
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #29 am: 12. November 2013, 13:24:58 »

Das heisst, dass GPU-Z letztlich den Wert anzeigt, die Karte es aber nicht umsetzt?
(Sorry, den GPU-Z Screenshot hatte ich noch nacheditiert).

Theoretisch könnte ich also auch mit NiBiTor den Wert nicht >651 setzen?
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

tobid

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #30 am: 18. November 2013, 10:19:38 »

moin, ich habe hier einen entsprechenden medion-klon vorliegen, ein x6812, welches ich zeitnah ebenfalls upgraden wollen würde. idealer weise jedoch möglichst kostengünstig und \'simpel\' gehalten.
a. heatsink beibehalten
b. geringst möglicher stromverbrauch
eigentlich hatte ich auch zuerst an eine 480er gedacht, preisrecherche und dieser beitrag verleiten mich jedoch eher dazu, eine andere kombination ausprobieren zu wollen.
ich verfüge derzeit über nen i5 und 4gb ram. der ram. idealer weise sollte eine neue grafikkarte über 2gb ram verfügen.
ich wäre über jedweden tip/link/info/.. dankbar.
Gespeichert

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #31 am: 18. November 2013, 18:51:23 »

Hallo Tobid,

Wenn Du die Heatsink beibehalten möchtest, könntest Du z.B. auf eine der in der Tabelle genannten Grafikkarten vom Typ1 zurückgreifen.
Hier wird zumindest die GPU flächendeckend vom Kühler abgedeckt.
Allerdings denke ich, dass der VRAM bei 2GB nicht komplett bedeckt wird da Du ja 2x 8 Chips drauf hast, bei 1,5GB RAM ja nur 2x 6 Chips.
Ich hänge mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass das nicht sooo schlimm sein sollte da die unten angebrachten Chips ja auch nicht gekühlt werden, möchte Dir hier aber keine Garantie aussprechen.
Generell solltest Du die Karten auch wegen der Spannungsregler mal anschauen, denn die können durchaus ganz schön heiss werden.

Mit einer GTX670MX oder einer 675MX (Das \"X\" ist wichtig) solltest Du ganz gut fahren.
Allerdings würde ich Dir bei Deiner Konfiguration dringend zu einem Ausbau Deines Arbeitsspeichers raten.
4GB reicht zwar für vieles, aber mit 8GB bist Du auf der sicheren Seite und die Kosten halten sich ja auch im Rahmen.
Persönlich würde ich jetzt auch eher zu einer der beiden MX Karten greifen. Schon wegen des VBios zu dem ich noch keine zufriedenstellende Lösung finden konnte auch wenn es natürlich mit einem MOD Treiber läuft.

Mit dem Netzteil kann man natürlich versuchen ob die 150W ausreichend sind.
Aber zwangsläufig ist es natürlich so, dass mehr Leistung am Ausgang auch mehr Leistung am Eingang bedeutet.
Die MX sind zwar recht Stromsparend bei sehr guten Leistungswerten, brauchen aber trotzdem mehr als die serienmäßig verbaute 460M.

Bei mir schaltete der Bimetall Überlastschutz im Netzteil z.B. beim Spielen nach einiger Zeit ab.
Nach ein paar Minuten dann ging es wieder und ich habe mir zur Sicherheit eben das 230W Netzteil für 33.-€ gekauft.
So kann ich das andere Netzteil z.B. dennoch für \"normale\" Anwendungen nutzen wenn ich mal nicht den 1,4kg Klopper schleppen möchte das schon halb so groß wie das Notebook ist.

Kaufe bei ebay nicht überstürzt!
Es gibt da Preise die sehr variieren.
Habe schon 2 GTX670M gesehen die für 40.-€ und für 65.-€ weg gingen.
Aber auch welche die für weit über 200.-€ angeboten werden.
In diesem Fall ist bei einem Schnäppchen natürlich der Zukauf der idealen Heatpipe wieder günstiger.
Meine 485M habe ich z.B. für 101.-€ gekauft. Ein Preis der eigentlich OK ist.

Schön wäre, wenn Du hier auch Deine Erfahrungen beim Umbau mitteilen würdest.
Habe sonst im Netz nämlich nirgendwo was dazu gefunden und so freuen sich auch andere über Infos.

Viel Erfolg,

Borpf
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.976
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #32 am: 18. November 2013, 21:46:07 »

Die GTX670MX funktioniert nicht in MSI Barebones unter dem 16F3. Die einzige kompatible Kepler Karte ist da die GTX770M.

Kepler Karten benötigen auch einen anderen Heatsink... Der DIE der GPU ist komplett anders wie bei den alten Fermi Karten !

Empfehlen würde ich da aber nach wie vor die HD7970M. Da würde das Upgrade um die 300Euro kosten. Dafür hat man das Maximum an Leistung für diesen Barebone.

:emot:

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #33 am: 19. November 2013, 11:18:28 »

Sorry! Stimmt ja....
Die MX sind ja Kepler und nicht Fermi...
Asche auf mein Haupt!!!

Mit den ATI/AMD habe ich so gar keine Erfahrungen.
Sollen aber Leistungstechnisch wirklich die Spitze des 16F3 bilden wie ich gelesen habe
Weisst Du zufällig wie viel Watt die 7970M zieht?
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.976
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #34 am: 19. November 2013, 16:42:09 »

Nein, weiss ich nicht, müssten aber auch um die 100W sein. MXM 3.0 Typ B halt... die Karten dürfen nicht mehr verbrauchen. Im 16F3 laufen auch andere Karten, wie die GTX780M z.B. wobei es da wohl noch Probleme mit dem Bios gibt. Mit der Radeon ist man da eigentlich bestens beraten. Die HD8970M wäre da z.B. recht sinnlos, da sie nur eine übertaktete (50Mhz) HD7970M ist.

:emot:

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #35 am: 19. November 2013, 23:20:56 »

Danke Dir.

Dann wird es mit dem 150W Netzteil bei der 7950M ja leider auch sehr knapp.
Die GTX460M zieht da trotz MXM 3.0b Standard ja etwas weniger Strom.
Kommt man wohl um ein paar Watt mehr beim Netzteil auch hier nicht drum herum.
Aber wie gesagt... die 33.-€ mehr machen den Kohl dann ja auch nicht mehr fett.
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

tobid

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #36 am: 20. November 2013, 11:23:18 »

Vielen Dank für die Antworten. Ich werde mich die Tage mal auf die Suche nach günstigen Grafikkarten machen. Ich gehe aber mal davon aus, dass es ein bisschen dauern wird, dass passende Schnäppchen bei Ebay zu ergattern.
Nun gut, von einem befreundeten Elektroingenieure bekomme ich ein passendes Netzteil mit der Möglichkeit Watt, Ampere einzustellen.
Ram werde ich nach Umbau mit 4Gb und 8Gb testweise laufen lassen.
Gespeichert

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #37 am: 20. November 2013, 12:57:29 »

P=U x I  ...  also Watt=Spannung x Strom

Pass nur auf, dass es stabilisiert ist, Du 19,5V einstellen kannst und Du es nicht verpolst.
Sollte es eines der beliebten Standard 5A Netzteile sein bringt Dir das also nicht viel, da 19,5V x 5A = 97,5 Watt  8-)

Dann mal viel Erfolg in der Bucht!
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

Borpf

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #38 am: 20. November 2013, 23:06:21 »

Kurz zur Info:

Habe gerade bei ebay einen Typ2 Kühler (rechteckige Bauform siehe Liste Seite 1) gefunden von einem Verkäufer aus UK.
Ist zwar gebraucht, aber recht günstig mit umgerechnet knapp 24.-€ und mit knapp 12.-€ Portokosten.
(Und er nimmt auch Preisvorschläge an).
Hoffe es ist OK wenn ich den Link zum Angebot hier poste?

TYP2 Heatsink bei ebay

Denn irgendwo sind die Dinger nicht einfach zu finden und ich hatte für meinen aus Polen 58.-€ bezahlt
was im Grunde schon recht günstig war.
Wer absolut keine passenden Wärmeleitpads findet dem kann ich gern (Gegen Portoerstattung) welche schicken
sofern ich jetzt nicht zig Anfragen dazu erhalte.
Im Gegenzug wäre ein Erfahrungsbericht für die Allgemeinheit hier recht nett.
Gespeichert
Auch andere kochen nur mit Wasser - Aber wir bekommens schneller heiß!

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.769
MSI GT663R MXM Upgrade Tutorial - Von der GTX460M zur GTX485M
« Antwort #39 am: 20. November 2013, 23:39:31 »

Zitat von: \'Borpf\',\'index.php?page=Thread&postID=823508#post823508\'
Hoffe es ist OK wenn ich den Link zum Angebot hier poste?
Ist es.  ;)
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark

NICHT KLICKEN!!!

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!