BIOS-Files für P67A-GD55 (B3)
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: BIOS-Files für P67A-GD55 (B3)  (Gelesen 3315 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.399
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
BIOS-Files für P67A-GD55 (B3)
« am: 17. September 2013, 21:12:08 »

Bei der E7681IMS.430 handelt es sich um ein Final BIOS. Ich poste es hier für diejenigen, die es nicht mit der 7681v43.exe aufnehmen wollen.

Bei MSI heißt es zu dem BIOS:
Zitat
- Enhanced PCI-E display card performance.
- Improved memory compatibility.

Processor   : Sandy Bridge & Ivy Bridge processors in LGA1155 Package
ME Version    : 8.1.2.1318

Wer schon ein BIOS E7681IMS.4xx auf dem Board hat, kann auch mit M-Flash flashen.
Gegenüber E7681IMS.42x ist im BIOS eine neue ME-Firmwarversion enthalten. Wenn im BIOS das Flashen mit ME ausgewählt wird, dann sollte man darauf achten, dass erst das BIOS geflasht wird und danach nach einem Neustart die ME-Firmware. Am besten einen USB2.0-Stick hinten am Board mit dem BIOS-File anschließen.
Mit AFUDE238 wird nur das BIOS aber nicht die ME-Firmware geflasht.
Mit FPT kann man das BIOS-File komplett in einem \"Durchgang\" flashen. Hinweise zum FPT gibt es hier: FPT das Intel Flash Programming Tool
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Frogshock

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
BIOS-Files für P67A-GD55 (B3)
« Antwort #1 am: 18. September 2013, 09:25:46 »

Erstmal dickes thx,

verstehe ich deinen Text richtig, das die \"E7681IMS.430\" BIOS File die \"ME Version : 8.1.2.1318\" enthält?!
Eigentlich ist deine Aussage hier ja unmissverständlich. Ich frage nur deshalb nach, weil die
\"E7681IMS.410\"
und
\"E7681IMS.420\"
Die ich schon habe, ebenfalls 8MB gross sind, (hatte ich seinerzeit auch von dir bekommen, allerding war dort die ME Firmware Datei seperat dabei: \"ME8_1464.BIN\" nebst Flashtool \"FWUpdLcl.exe\")

Vielleicht enthalten ja diese Dateien auch schon ein ME Firmwareupdate, nur ist das mit Afud nicht Flashbar und deshalb hat MSI erst diesen Sonderweg mit dem Speziellen Tool übehaupt erst eingeschlagen, würde sogar Sinn machen...

MSI hat die ME Firmware aus dem BIOS Update wieder extrahiert, nachdem klar war, das es mit Afud nicht geht. Es wird ein seperates Tool erstellt, das nur die ME Firmware flasht, es wird alles in eine exe gepackt (BIOSfile, ME Firmware, Afud sowie FWUpdLcl und dann noch automatisiert...fertig
Aber das ist jetzt pure Spekulation meinerseits.

Jedenfalls, wenn du sagts, das ME 8.1.2.1318 ist bei der \"E7681IMS.430\", dann vertraue ich dir da voll und ganz.

OK...
Ich zähle mal meine Schritte auf,  wie ich vorgehen würde um von BIOS 1.19 und ME 7 (also eine nicht 4er Version) auf 4.3 zu mit ME 8 upzudaten:

1. USB Stick mit dem HP Boottool bootbar machen
2. Das Intel FPT Tool mit der TXT Datei und der E7681IMS.430 auf den USB Stick kopieren
3. Den USB Stick an den USB Anschluss nahe des Lan Ports anstecken
4. Im BIOS die Setup Defaults laden so das alles wieder auf Voreinstellung steht
5. IM BIOS USB Drive als erstes Bootmedium eintragen und speichern und verlassen
6. Vom USB Stick ins DOS booten
7. Den Befehl: FPT -f E7681IMS.430 -savemac eingeben und ausführen
8. Mit diesem einen Befehl updatet das FPT Tool das BIOS auf Version 4.30 und das ME von 7.xx auf 8.1.2.1318
9. Nach abgeschlossenem Update wieder ins BIOS und die alten Werte eintragen.

Nach Abschluss des Updates ist es da noch immer nötig für ein paar Sekunden den Resetknopf zu drücken, noch vor dem ersten Besuch im BIOS, oder nur dann wenn der Rechner nicht hochfährt?!

Ist das soweit richtig? Oder muss ich mit einem weiteren Parameter dem FPT Tool mitteilen, das es BIOS und ME flashen soll?!

mfg
Gespeichert
Das war kein Furz, das war der Versuch meinem Ar*** das Sprechen beizubringen

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.399
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
BIOS-Files für P67A-GD55 (B3)
« Antwort #2 am: 18. September 2013, 10:00:32 »

Zitat von: \'Frogshock\',\'index.php?page=Thread&postID=820344#post820344\'
ME Firmware Datei seperat dabei: \"ME8_1464.BIN\" nebst Flashtool \"FWUpdLcl.exe\")
Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die firmware zu flashen:
M-Flash mit ME: es wird nur die BIOS-Datei auf den Stick benötigt und beides geflasht.
Zitat von: \'Frogshock\',\'index.php?page=Thread&postID=820344#post820344\'
Aber das ist jetzt pure Spekulation meinerseits.
genau. Es gibt im Prinzip zwei Programme unter DOS, die lizenzfrei sind: AFUDE238 und FWUpdLcl.
Für FWUpdLcl benötigt man eine separate Datei für die ME Firmware. Die ME-Firmware kann man mit entsprechenden Programmen aus dem BIOS extrahieren.
Vereinfacht mußt du dir das BIOS wie eine Worddatei vorstellen. Jede Seite ist voll mit Zeichen. Jede Seite stellt einen Funktionsblock im BIOS dar. Dabei ist eine Seite von AMI für Firmware reserviert. Die kann das AFUDE-Tool von AMI nicht mitflashen. Da ist das Problem, wie komme ich an diese Seite. Entweder mit dem FPT, dass alles 1:1 rüberbügelt oder das FWUpdLcl, was die Firmwareseite als extra Seite benötigt.
Ich kann dir auch die ME-Firmware als separate Datei geben. Es besteht aber die Gefahr, wenn ich das mache, dass einige das nutzen, um damit Boards zu flashen, die dafür nicht vorgesehen sind.
Zitat von: \'Frogshock\',\'index.php?page=Thread&postID=820344#post820344\'
ein paar Sekunden den Resetknopf zu drücken
Verwechsel den Resetknopf, der über JFP1 angeschlossen ist, nicht mit dem CMOS-Reset. Reset mach ich am liebsten mit JBAT1.
Zitat von: \'Frogshock\',\'index.php?page=Thread&postID=820344#post820344\'
Ist das soweit richtig?
Mit der kleinen Bemerkung von mir ja.
Zitat von: \'Frogshock\',\'index.php?page=Thread&postID=820344#post820344\'
Oder muss ich mit einem weiteren Parameter dem FPT Tool mitteilen, das es BIOS und ME flashen soll?!
nein. schreib den Befehl am besten in eine Batch-Datei.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Frogshock

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
BIOS-Files für P67A-GD55 (B3)
« Antwort #3 am: 19. September 2013, 15:51:35 »

Erstmal Danke,

das du dir die Zeit genommen hast, und mir das alles genau erklärt hast,
ich bin für solche Antworten von dir, die beschreiben wie etwas aufgebaut  ist und wie etwas funktioniert, sehr dankbar,
weil ich dabei wieder etwas lernen kann.

Eine Batchdatei, ist etwas wie eine Autoexec.bat?
In der ich dann den Befehl samt parameter (-savemac) eintrage, und das wird dann automatisch ausgeführt....
richtig?

Und wie bei jedem anderen BIOS Update auch, anschliessend das BIOS am beseten per Jumper Resetten.

Okay.....denn werd ich es Anfang nächster Woche in Angriff nehmen...

mfg und thx
Gespeichert
Das war kein Furz, das war der Versuch meinem Ar*** das Sprechen beizubringen

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.399
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
BIOS-Files für P67A-GD55 (B3)
« Antwort #4 am: 19. September 2013, 17:09:09 »

Zitat von: \'Frogshock\',\'index.php?page=Thread&postID=820380#post820380\'
Eine Batchdatei, ist etwas wie eine Autoexec.bat?
genau, bei einer autoexec.bat startet der Prozeß sofort, weil bei DOS diese Datei automatisch aufgerufen wird.
batch sagt doch alles. Du mußt dann nicht den Befehl per Hand eintippen, was bei einer englischen Tastaturbelegung Probleme machen kann. Eine Datei autoexec.bat oder 1.bat. beugt gewissen Fehlern vor.

Ich persönlich beforzuge den CMOS-Reset mit JBAT1. Man kann ja die Steigerung wählen:
Beim Flashen
Taster an der Rückseite (wenn vorhanden)
Jumper auf JBAT1
Ich glaube, die Batterie bringt nicht mehr.

Immer aber den Netzstecker ziehen! Zeit ca. 5 Sec. drücken oder was auch immer.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...