Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr  (Gelesen 4555 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« am: 03. Juni 2013, 17:31:02 »

Hallo liebes Forum,

leider musste ich mich jetzt mit dem folgenden Problem registrieren:
Mein Rechner startet plötlich nicht mehr. Die Diagnoseanzeige bleibt bei 55 hängen und der Rechner startet immer wieder neu.

Ich hatte nichts verändert. Da ich solche Probleme gleich auf das Netzteil schiebe, habe ich gleich ein nagel neues be qiet! Darkpower 10 mit 650 W verbaut. Das alte war ebenfalls von be quiet! und hatte 550 W.

Die Daten zum Rechner:
Wasserkühlung (CPU unter Vollast 42°C)
i5-3570K @4200 Mhz mit standard Vcore stabil mit Prime95
Ram: Kingston HyperX KHX1600C9D3K4/16GX stabil auf standard 1600 Mhz (auto)
IntelHD 4000
4x HDD
1x SSD

Nach den ersten erfolglosen Startversuchen mit dem neuen Netzteil habe ich das Bios über den Jumper resettet (Batterie raus und PC natürlich vom Netz getrennt) und auch mal das zweite Bios ausprobiert. -> Erfolglos, immer die gleiche Leier.
Rams nacheinander entfernt, bis keiner mehr vorhanden war -> Erfolglos
Nach Entfernen des letzten Rams Anzeige auf 20 mit Piepstönen, wie es soll.

Sind jetzt alle 4 Rams auf einmal gestorben oder ist das Mainboard hinüber?
Irgendwie sollte ich doch ins Bios starten können?!
Video mit einem Ram: [youtube]
Seltsam ist hierbei die flackernde LED unten am 3. PCIe Slot und die erste LED von den 12V-Phasen.

Danke für eure Hilfe!

Grüße
Moritz
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #1 am: 03. Juni 2013, 17:43:41 »

Z77A-GD65 Speicherproblem nach CPU Wechsel
Vielleicht ähnliches Problem mit verbogenen Pins?
Kann mir zwar nicht erklären, warum das auf ein Mal so sein sollte...
Gespeichert

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #2 am: 03. Juni 2013, 18:06:43 »

Servus Schnidde,

genau so geht es mir auch. Wie können Pins verbiegen, wenn sich da nichts verändert haben kann? :kratz
Vielleicht hat jemand noch eine andere Idee?

Sonst bleibt nichts anderes als die CPU auszubauen und mal zu suchen :wacko:
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #3 am: 03. Juni 2013, 18:25:12 »

Es muß ja nicht der Pin Schuld sein. es kann auch die CPU sein. Der Ram Controller ist ja in der CPU bei diesem Exemplar.
Ebenfalls das Board kann es sein.
Kannst du Ram und CPU in einem anderen Board testen?
Gespeichert

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #4 am: 03. Juni 2013, 19:34:50 »

Servus,

nein ich kann CPU und Ram nicht wirklich selbst überprüfen, da der nächste Rechner mit Sockel 1155 und DDR3 ca 80 km von mir entfernt ist. Wobei es beim Ram ja unwahrscheinlich ist, dass 4 Module gleichzeitig aussteigen.
Ich habe jetzt alle einzeln durchprobiert und immer noch keinen Erfolg.

Dann bleibt nur CPU und Mainboard. X-(
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.354
    • Wunschliste
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #5 am: 03. Juni 2013, 20:31:15 »

Hast du eine Grafikkarte  zum Testen... Probiere  auch mal minimale  Konfiguration  außerhalb  vom  Gehäuse....
Welche Biosversion hatte dein MB?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1370284408 »
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill DDR4-3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #6 am: 03. Juni 2013, 21:04:31 »

Hi,

ich habe vorher eben noch die Pins meines Sockels untersucht. Da ist alles paletti.
Mit dem Wasserkühler ist das ja schnell gemacht.

Die Biosversion kann ich nicht mehr ermitteln, weil ich ja nicht hineinkomme. Ich mache aber bei all meinen Rechnern regelmäßig Updates.
Denke mal, dass das letzte Update so im Dezember letzten Jahres bis Januar-Februar dieses Jahres gemacht wurde.
Auf dem Mainboard ist nichts vermerkt und ich bin kein Betafreund ;-)

Zum testen außerhalb des Gehäuses: Was soll das denn bringen? Die Halter sind so wie vorher und ich hab das Mainboard nur einmal eingebaut und nie wieder angelangt.
Ich kann es gerne auf dem Parkett neben dem Gehäuse mal ausprobieren, ich gebe dem aber wenig Chancen. Es war ja kein Erdbeben oder sonstiges.
Ich hatte vor einer Woche (Donnerstag) den Rechner ganz normal aus meinem Windows 8 herunter gefahren und wollte ihn am Dienstag letzter Woche wieder einschalten und nichts geht. Schon komisch... ?(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1370286307 »
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.354
    • Wunschliste
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #7 am: 03. Juni 2013, 21:26:26 »

... Tue oder lass es, ist nur um Masseschlüsse auszuschließen....
...  Und für  die integrierte Grafik,  sollte man mal eine Grafikkarte  einsetzen, um Biosparameter mal zu Checken  uvm.... ERDBEBEN,  auf Parkett. ;-) ... Da reicht es, wenn man im Raum nur umherläuft...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1370287975 »
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill DDR4-3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #8 am: 03. Juni 2013, 21:48:13 »

servus, das Argument Masseschluss erschließt sich mir jetzt ;)
Nur abgesehen von Staub fällt mir da nichts logisches ein, was den hervorrufen soll.

Nachdem ich morgen eh bei Alternate anrufen wollte zwecks RMA, muss ich ja das Mobo eh ausbauen.
Ich habe nur gehofft ich komme drum herum. Ist ja nicht so als hätte ich nichts zu tun: Hier stehen nämlich 2 Autos herum, die Aufmerksamkeit brauchen.
Die eine Kiste hat nen Schaden an der Vorderachse, bei der anderen ist die Hinterachse völlig ausgenudelt.

Nun gut, zerlegen wir auch noch den Rechner, auf dem meine Werkstattsoftware gespeichert ist... :brech
Aber ihr könnt ja nichts dazu, ihr wollt mir ja nur helfen. :-)
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #9 am: 03. Juni 2013, 21:53:12 »

Wäre möglich das dein altes be quiet! NT abgeraucht ist und eine weitere Komponente mit gehimmelt hat, wäre nicht das erste mal!

Post Code 55 steht für Probleme mit dem Ram, da du ja deinen Ram einzeln getestet hast bleibt als Fehlerquelle nur CPU oder Board übrig.

Board doch mal ausbauen und auf Schmauchspuren überprüfen, andere CPU versuchen, alles außerhalb des Cases nochmals zusammen friemeln.....auch mal mit PCIe Grafikkarte versuchen.....

Edit:

Na, einen Ölwechsel musst du ja beim Rechner nicht machen und auch die Lagerschäden halten sich bei so einem Teil in Grenzen!  :thumbsup:
Mein PU 70mm höher legen war ein größerer Akt wie ein Rechner zu zerlegen!  :lol:
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #10 am: 03. Juni 2013, 22:13:45 »

Servus Percy,

kleiner Zwischenstand: Geforce 7800 Gt von evga ändert nichts am Startverhalten des Mainboards: Nada Niente

Dass das Netzteil irgendwas gehimmelt hat, denke ich nicht. Es hatte vorher keine Anzeichen gemacht und jetzt mit dem neuen NT hat sich ja auch nichts geändert.
Aber sag niemals nie.

Jetzt kommt das kack Mainboard raus und ich schau mal nach Schmauchspuren. Wobei man das bei Abrauchenden Komponenten schon riecht.
OT: Ich hatte mal ne alte Festplatte und ein altes Noname Netzteil mit Wackelkontakt herumliegen. Die Festplatte sollte eh vernichtet werden, also habe ich damals (da war ich 15 oder so) einfach den Stecker mal umgedreht rein gesteckt. Da hat der Chip sogar zu brennen angefangen. :lach
Daher ist mir der Geruch von verbranntem Silizium sehr bekannt. /OT

Also mal sehen, wie es weiter geht.
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #11 am: 03. Juni 2013, 22:25:56 »

Aha, auch so ein Feuerteufel auch alles schon probiert!  :thumb

Wenn innerhalb eines IC´s , CPU oder nur eine Leiterbahn im Mobo abraucht muss das nicht unbedingt riechen!  Es riecht ja auch nicht wenn ein elektronisches Bauteil durch statische Entladung zerbröselt wird.

Zerlege alles, bau es dann wieder zusammen vllt. geht dann wieder alles hilft bei mir meistens!  :kratz
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #12 am: 03. Juni 2013, 22:52:07 »

so, habe jetzt das Mobo ausgebaut, den intel boxed Lüfter verbaut und es geht immer noch nichts. Also auf dem Parkett jetzt :-D
Auch mit der garantiert funktionsfähigen Geforce 7800 gt geht es nicht.

Damit kann ich doch zu 99% sagen, dass das Motherboard nen treffer hat oder?
Dass die CPU so plötzlich abraucht, glaub ich nicht, denn wenn die abrauchen dann gehen die normal noch so halb.
Das gleiche gilt für den Ram (schon erlebt, deshalb hab ich den Rechner ja)
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.354
    • Wunschliste
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #13 am: 03. Juni 2013, 23:10:06 »

Zitat
Dass die CPU so plötzlich abraucht, glaub ich nicht, denn wenn die abrauchen dann gehen die normal noch so halb.
entweder ...oder ...halb geht die nicht ...kann auch die CPU sein , leider

Zitat
i5-3570K @4200 Mhz mit standard Vcore stabil mit Prime95
welche Vcore ...Auto oder selbst eingestellt ?
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill DDR4-3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #14 am: 03. Juni 2013, 23:17:59 »

Hi,

am Vcore habe ich nichts verändert. Also einfach auf Auto gelassen und nur den Multi auf 42x gestellt.
Da das stabil war, musste ich nichts weiter unternehmen.
OCgenie habe ich nicht benutzt.

Ich habe damals zum Abitur hin in meiner Facharbeit das Verhalten von Übertakteten (AMD) Prozessoren untersucht und dabei bin ich eben auf die Gefahr der Elektromigration und auf den Exponenziellen Zusammenhang von Vcore und Abwärme gekommen. Das konnte man mit den Temperatursensoren in der Wasserkühlung super ausrechnen.
Da ich bei den 28 nanometern durchaus vorsichtig bin, war für mich der Vcore tabu.
Allerdings wollte ich auch nicht auf die Stromsparmechanismen verzichten. Nervt doch, wenn das Netzteil den Lüfter hochfährt.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.354
    • Wunschliste
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #15 am: 03. Juni 2013, 23:30:20 »

hab ich gerade gelesen...im Handbuch aber auch nichts gefunden ...wie ist die beschriftet ?
Zitat
Seltsam ist hierbei die flackernde LED unten am 3. PCIe Slot
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill DDR4-3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #16 am: 03. Juni 2013, 23:35:39 »

die hat keine Beschriftung und befindet sich direkt über dem JFP1, neben der LED befindet sich noch ein Transistor, der die LED vermutlich steuert.
Seit dem gefühlt 500sten Cmos reset leuchtet die nur kurz auf beim Einschalten und flackert nicht mehr so komisch, bzw leuchtet zwischen den Startversuchen gar nicht mehr.
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #17 am: 03. Juni 2013, 23:41:51 »

Meinst du die Bios-Indikator-LED ?
Hast du mal den Bios-Switch auf den anderen Bios-Chip geschaltet?
Gespeichert

200D_Sahara

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #18 am: 03. Juni 2013, 23:44:25 »

nein, die LED, die ich meinte befindet sich unterhalb des 3. PCIe Slots, also quasi ganz unten.
Zwischen den Bios habe ich hin und her geschaltet, natürlich bei abgezogenem Stecker.
Ich habe auch beide Bios resettet und die Rams in verschiedenen Slots ausprobiert.
Immer das Gleiche: Fehler 55

Wenn ich aber den Ram komplett entferne habe ich Fehler 20.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.354
    • Wunschliste
Z77A-GD65 startet plötlich nicht mehr
« Antwort #19 am: 03. Juni 2013, 23:45:21 »

dasBild hat mal NN zum MB gepostet ...ist es diese LED
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill DDR4-3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC