Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI Z77A-G45 - selbständiger Wechsel des Multiplikators u. instabil mit installiertem GraKa-Treiber  (Gelesen 1225 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

navaho

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Liebe Forummitglieder,
habe vor ca. 2 Wochen ein neues System zusammengestellt, u.a. mit:
MSI Z77A-G45 (Bios aktuell)
Corsair - DDR3 8GB
PowerColor Radeon HD7950 PCS+
Intel Core i5-3570K
Samsung SSD840Pro
BeQuiet 550W
Lief am Anfang problemlos, nach ca. einer Woche trat dann am Desktop ein ständiges Flackern bis hin zu Bildausfällen und ständigem Neustart des Grafikkartentreibers durch Windows auf (unabhängig von der Treiberversion). Geht mittlerweile soweit, dass sich der PC meist gar nicht mehr starten lässt und wenn, dann auch nur für ein paar Minuten stabil läuft. Abhilfe, damit ich zumindest diese Zeilen schreiben kann, hat die komplette Deinstallation des GraKa-Treibers gebracht, was mich natürlich zuerst auf ein reines GraKa-Problem schließen ließ, ABER
habe nun bemerkt, dass nach jedem Neustart das BIOS eigenständig des Prozessor-Multiplikator ändert, an sich sollte der ja mit 4x3,40 GHz getaktet sein, wird meist aber mit Multi 42 (teils auch höher!) gestartet, also ordentlich übertaktet.
Im BIOS selbst lässt sich der Multiplikator NICHT ändern, obwohl das durch den freien Prozessormuliplikator eigentlich gehen müsste.
Wenn ich mit CPU-Z die Daten auslese, bekomme ich als Multiplier beispielsweise \"x 42 (18-46)\". Ich kann das zwar mittels MSI Control Center unter Windows korrigieren, nach dem Neustart ist das allerdings wieder weg, d.h. die Einstellungen werden nicht ins BIOS gespeichert. Hat jemand ähnliche Probleme oder eine Lösung für mich? Vielleicht beeinflusst das ja in weiterer Folge auch die GraKa (hoff ich zumindest)...
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Hallo navaho
Deiner zurechtgelegten Theorie kann ich nichts abgewinnen.
Ich empfehle dir, dich mal über Energiesparfunktionen von CPU´s zu belesen.
Viel Erfolg
Gespeichert

navaho

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Hallo!
Ok, lassen wir das mit der GraKa außer acht, war vielleicht missverständlich formuliert und es in diesem Fall wohl kein Zusammenhang zwischen diesen beiden Komponenten bestehen...
Betreffend den Multiplikator:
Korrigier mich, wenn ich falsch liege, aber die Energiesparfunktion sollte den Multi doch nur nach unten anpassen, oder? Um also in Zeiten niedriger Prozessorbelastung den Verbrauch zu senken. Wobei der \"Referenzmultiplikator\" im BIOS aber auf dem Vorgabewert - in diesem Fall 34 (3,4 GHz) - stehen bleiben sollte.
Bei mir wird der Multiplikator aber nach jedem Neustart mindestens auf 42 geändert - manuell eingreifen kann ich im BIOS nicht (laut Handbuch sollte das aber explizit möglich sein); geht nur über die mitgelieferte Software. Die Einstellungen sind allerdings beim nächsten Start ebenso wieder weg.
Eine automatische Übertaktung des Prozessors um fast 25%? Wo doch die Boost-Funktion meines Wissens nur bis 3,8 GHz geht?
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Hast du den OC GenieII mode im Bios gewählt?
Poste mal bitte Fotos von den OC-Einstellungen des Bios(mit der F12 Taste im Bios).
Wie das geht steht hier:
-> Hinweis zu Bildern und Dateianhängen
-> Screens vom MSI ClickBIOS II mit F12
 
Es sollte auch durch ein Clear CMOS bei abgeschaltetem System und gezogenem Netzstecker möglich sein, diese Übertaktung rückgängig zu machen wenn du sie nicht willst.
Danach sind aber alle individuell gesetzten Veränderungen wie Lüftersteuerung, Festplatten-Controller-Mode, Bootreihenfolge etc. neu zu konfigurieren.
Gespeichert

navaho

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Ja, OC Genie II mode ist ausgewählt. Die Option zum Ändern des Multiplikators ist aber nicht verfügbar. Wenn ich im BIOS Adjust CPU Ratio in OS deaktiviere, ändert das auch nichts daran.
Möglich ist eine Änderung somit nur über das Control Center im OS - da wird die Einstellung aber nach jedem Neustart verworfen.
Gespeichert