Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Beschiss bei RMA?  (Gelesen 2108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lt.Ford

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Beschiss bei RMA?
« am: 19. Februar 2013, 15:32:17 »

Hallo Leute!

Und zwar hatte ich mal eine MSI N460GTX Hawk in meinem Besitz (die mit dem TwinFrozr II Kühler).
Einer der Lüfter hat gerattert und deshalb habe ich sie zur RMA eingeschickt.

Nun, das war vor über 1 Monat (15.01.). Nach 3-wöchiger Wartezeit (01.02.) habe ich eine Austauschkarte erhalten:
MSI GTX 560 mit dem Single-Fan.

Problem 1: Das ist doch Beschiss! Ich habe für eine Grafikkarte mit gutem Kühlsystem gezahlt und habe eine Austauschkarte mit einem Crap-Kühler bekommen. Der Umtausch (warum überhaupt ein Umtausch!?!?) sollte gleichwertig sein....

Problem 2: Die Austauschkarte ist defekt! Gibt es bei MSI keine Endkontrolle?! Die können doch nicht einfach eine defekte Karte verschicken....

Zusammenfassung
Eingeschickt: Voll funktionsfähige Grafikkarte mit gutem Kühler, aber ratterndem Lüfter
Zurückbekommen: Defekte Grafikkarte mit schlechtem Kühler

Vor 1 Woche habe ich nun die Austauschkarte eingeschickt und warte seither darauf, dass etwas passiert...

Ich schreib das hier, weil der MSI-Support kaum ein Wort Deutsch versteht und nicht checkt, was mein Problem ist (und ich nebenbei bemerkt immer mit \"Sehr geehrte Damen und Herren\" angesprochen werde, obwohl mein Name in der Mail eindeutig steht :thumbdown: )

Also, kann man da was machen oder habe ich einfach nur Pech gehabt?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1361284477 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.981
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Beschiss bei RMA?
« Antwort #1 am: 19. Februar 2013, 15:39:22 »

Grafikkarte werden über den Händler reklamiert/getauscht und nicht über MSI.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Lt.Ford

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Beschiss bei RMA?
« Antwort #2 am: 19. Februar 2013, 15:42:15 »

Ich habe sie \"damals\" bei K&M gekauft und sie dort auch retourniert.
K&M hat die Karte dann zur RMA an MSI geschickt.

Ich -> K&M -> MSI (RMA) -> K&M -> Ich

Wie ich erfahren habe, hat das was mit der Insolvenz von K&M zu tun. Alle Karten, die vor der Insolvenz gekauft wurden, gehen direkt zum Hersteller.

Also doch MSI.

//Edit:
Bevor jemand fragt: Ja, es ist noch reichlich Garantie drauf.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1361284960 »
Gespeichert

matt1314

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Beschiss bei RMA?
« Antwort #3 am: 19. Februar 2013, 20:21:12 »

Genau sowas regt mich auch bei MSI auf.

Bei mir war es die MSI GTX 680 TwinFrozr 2GD5/OC, bei der Anfang Dezember 2012 ein Lüfter der beiden ausgefallen ist. Also zurück an den Händler und der Händler an MSI (da bei mir die Seriennummer der Karte irgendwie abhanden gekommen ist).

Auch 1 Monat Wartezeit (einschließlich Weihnachten und Silverster), danach meldet sich mein Händler und sagt die neue Karte sei da und er sie mir zukommen lässt. Da war sie dann auch angekommen. Nach kurzer Betriebszeit und Auslastung: Bildabstürze, totale Freezes, Redscreens, verschiedene Bildartefakte, Linien etc.

Mail an den Händler geschickt, ihm die Karte Mitte Januar 2013 zugesendet. Der Händler bestätigte den Defekt und schickte die Karte bereits an MSI ab.

Nun sitze ich hier schon 3 Monate (!!!) ohne eine Grafikkarte im PC zu haben. Zum Glück hat mein i7 die integrierte Grafikeinheit...

Für mich heißt das: Keine MSI Karte oder generell keine MSI Produkte mehr, ein für all Mal. Das ist der schlechteste und langsamste Support, den ich je erlebt habe.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1361301703 »
Gespeichert

Lt.Ford

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Beschiss bei RMA?
« Antwort #4 am: 19. Februar 2013, 21:15:41 »

Zitat von: \'matt1314\',\'index.php?page=Thread&postID=811564#post811564\'
Für mich heißt das: Keine MSI Karte oder generell keine MSI Produkte mehr, ein für all Mal. Das ist der schlechteste und langsamste Support, den ich je erlebt habe.
Dem muss ich mich \"leider\" anschließen. Ich werde nie wieder etwas von MSI kaufen. Leider Gottes ist mein Mainboard auch von MSI -.- Und wie der Zufall? so will, funktioniert dieses auch nicht richtig (und das BIOS-Update auf die neueste Version hätte mir beinahe den PC zerschossen, zum Glück konnte ich wieder auf eine ältere Version zurückflashen).

Ich bin schon bei 5 Wochen ohne Grafikkarte, zum Glück habe ich noch meine alte GTS250, sonst könnte ich meinen PC gar nicht benutzen (P67 Chipsatz ohne IGP).
Wenn die Wartezeit wieder 3 Wochen beträgt, dann werden das am Ende 7 Wochen sein.

Und wer weiß, ob die neue Austauschkarte dann funktioniert... und ob sie wieder einen Crap-Kühler haben wird...

Wie gesagt, nie wieder MSI.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1361305039 »
Gespeichert