Überfordert mit dem K-VOX Mini USB Movie Editor
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Überfordert mit dem K-VOX Mini USB Movie Editor  (Gelesen 3173 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eifeltucholsky

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Überfordert mit dem K-VOX Mini USB Movie Editor
« am: 17. Februar 2013, 18:26:56 »

Hallo ins Forum,
ich bin led. einigermaßen versierter User im learning by doing. Aber zur Anwendung des o.a. Converters habe ich zum ersten Mal keinen Durchblick.
Bei Windows 7 hat das Programm schon abgewehrt, weil nicht authorisiert. Auf den \"alten\" Computer mit XP umgeschwenkt, gab es das gleiche Problem, doch ich habe die Warnung übersprungen, und ShowBiz DVD2 und MediaConverter lassen sich hier nun aufrufen.
Aber: Nach Anschluss meines Videorecorders über USB, anschließende Versuche über SCART-CHINCH oder CHINCH-CHINCH tut sich nichts auf dem Computer. Auf dem \"Arbeitsplatz\" müsste das Gerät doch erscheinen oder wie komme ich über den den Videoconverter 2.5 an das Ding heran? Der Converter will zwar dauernd Dateien speichern, aber bis zum START komme ich nicht.. Der Videorecorder scheint nicht zu existieren.

Gibt es eine GENAUE ANLEITUNG oder kann mir jemand das Problem \"fernheilen\"? Was fehlt u.U. noch? DirectX ist m.E. installiert.

DANKE für Hilfe.
Gruß
Eifeltucholsky
Gespeichert