Schlechte Erfahrung mit Reparaturservice
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Schlechte Erfahrung mit Reparaturservice  (Gelesen 3890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JaHo78

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Schlechte Erfahrung mit Reparaturservice
« am: 16. Februar 2013, 13:32:05 »

Zunächst einmal ein Hallo an alle die diesen Beitrag lesen.

Wie der Titel schon sagt bin ich mit dem geleisteten Service nicht gerade zufrieden, aber ich fange mal von vorne an.

Seit einigen Jahren bin ich sehr zufriedener Konsument von MSI-Produkten und habe diese auch an meine Bekannten und Verwandten weiter empfohlen. Das lag vor allem daran, das ich nie ein Produkt hatte das innerhalb des Gewährleistungs-/Garantiezeitraums seinen Geist aufgab und meist auch noch Jahre danach ohne zu murren funktionierte.

Aufgrund dessen entschied ich mich dann auch dafür, mein nicht ganz billiges Notebook bei MSI zu kaufen.

Gesagt getan... ich habe also mein NB beim Händler bestellt (reserviert) und am selben Tag noch abgeholt. Zu Hause ausgepackt, angeschlossen, eingeschaltet.... geht nicht (HDD werden nicht erkannt). Na gut, das kann mal passieren und soll hier niemanden zur Last gelegt werden. Fehlproduktionen gibt es überall. Also das NB zurückgebracht und nach ca. einer Woche (aufgrund von Lieferschwierigkeiten) ein neues NB erhalten (Tausch nicht Reparatur). Somit war ich, wenn auch etwas genervt von der Verzögerung, wieder zufrieden.

Die nächsten 18 Monate lief das Gerät dann auch ohne jeglichen Makel, bis irgendwann die Systemplatte (SSD) nur noch sporadisch vom System erkannt wurde. Da ich glücklicherweise zu dem Personenkreis gehöre die monatliche Datensicherungen fahren, war das für mich nicht das größte Unglück.

Als nächstes habe ich dann über das Web das RMA-Formular ausgefüllt und auf die Zusendung meines UPS-Labels gewartet. Dieses bekam ich dann aber erst nachdem ich zweimal telefonisch nachgefragt habe (an zwei verschiedenen Tagen).

Die Reparatur selbst ging dann recht schnell (ca. 2 Wochen), allerdings wurde ich nicht darüber informiert das mir das Paket wieder zugesendet wird, so dass ich die Anlieferung zweimal verpasst habe. OK, auch das alles lässt sich ohne weiteres verkraften.

Was ich aber als absolut inakzeptabel ansehe, ist das mir das NB völlig verschmiert und verstaubt angeliefert wurde (es sah danach aus, als ob es im Hinterhof einer Autowerkstatt repariert wurde), so das ich erstmal 15 Minuten lang mein NB putzen durfte bis wieder sauber war. Aber auch das hätte ich noch zähneknirschend hingenommen, wenn denn sonst alles i.O. gewesen wäre. War es aber nicht, scheinbar wurde das NB nicht wieder ganz korrekt zusammengesetzt, so dass meine Tastatur nun klappert wenn ich darauf tippe. Zwar nur bei den Tasten in der linken oberen Ecke (Esc-Taste und ca 4 Tasten nach rechts und nach unten), aber wenn ich ein Gerät zum Hersteller zur Reparatur gebe, sollte man davon ausgehen der dieser weiß wie man sein eigenes Fabrikat wieder zusammensetzt. Allerdings wurde aber scheinbar bereits bei der Demontage gepatzt, denn an der unteren rechten Ecke habe ich nun (wenn auch nur bei entsprechendem Lichteinfall zu erkennende) Mikrorisse im Gehäuse, welche darauf schließen lassen, das der Servicetechniker, mein Gerät etwas ruppig auseinander genommen hat und wie das so mit Mikrorissen ist, werden diese sich in der Regel mit der Zeit vergrößern.

Das mögen alles keine gravierenden Mängel sein, aber für ein NB für das ich 2000€ ausgegeben und gepflegt habe um es optisch neuwertig zu erhalten, erwarte ich auch einen entsprechenden Service. Vor allem erwarte ich das mir mein Gerät in dem selben gepflegten Zustand zurückgegeben wird, in dem ich es eingeschickt habe.

Die Verschmutzungen habe ich selbst beseitigt, die Mikrorisse werde ich mit etwas Glück vielleicht irgendwann nicht mehr sehen (übersehen), aber das geklappere der Tastatur treibt mich in den Wahnsinn. Allerdings traue ich mich nicht mehr wirklich mein NB nochmal zur Reparatur einzusenden, wer weiß was ich dann zurückbekomme.

Fazit:
Ob ich Kunde bei MSI bleibe ist bei dem Service fraglich.

Gruß

NB:
MSI GT680R
SSD 120GB + HDD 500GB
RAM 16GB
CPU i7 2630QM
Grafik GTX460M
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.319
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Schlechte Erfahrung mit Reparaturservice
« Antwort #1 am: 17. Februar 2013, 18:40:49 »

Kannst du die Sache mit RMA-Nr. bitte an de-rma@msi.com senden?
Ein paar Sachen sind auch bei dir schief gelaufen. Du kannst online den Status und damit auch den ca. Liefertermin abfragen.
Absoluten Einfluß auf UPS oder wer es jetzt liefert hat MSI nicht.
Die Reparatur wird auch nicht durch MSI selber sondern durch eine Servicewerkstatt in Polen durchgeführt. Besonders deshalb muß MSI wissen, dass dein Auftrag nicht richtig abgewickelt wurde.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...