Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI GTX 660 Ti und 670 Power Edition fehlerhaft - Startprobleme und Überspannung  (Gelesen 14878 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Iron-maggi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11

In der Autoindustrie gäbe es jetzt wohl eine Rückrufaktion.
Was gedenkt MSI jetzt zu tun, nichts und abwarten bis die Karten kaputt gehen.
Was passiert wenn die Karte nach der Garantiezeit ihren Geist aufgibt oder andere Teile des Rechners mit in leidenschaft gezogen werden.
Zu bedenken gibt es auch das sie auf dem Gebrauchtmarkt in diesem Zustand völlig wertlos ist.
Ich hoffe das MSI uns nicht im Regen stehen läßt und präventiv reagiert.
Gespeichert

master256

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7

Hallo,
habe diesen Bericht gestern auch gelesen und denke damit kenne ich nunmehr den grund
warum ich seit ein paar wochen nach dem Kauf auf einmal eine grafikkarte habe
die munter in auf und abschwellenden tonhöhen vor sich hin pfeift / fiept...
Das geht mir schon seit Wochen tierisch auf die nerven, je mehr Last auf der GPU umso leiser
wird es, z.b. wenn ich Kombustor laufen lasse ist es ganz weg.

Hoffe mal es äußert sich jemand von MSI was ich da jetzt machen kann,
ich will das das aufhört.......
Gespeichert

shortmancompany

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Oh ha, hier kratzt MSI am eigenen Image. Obs gut geht? Man wird sehen was die Zeit bringt.
@ master256
Da würde ich mal nachdenken ob der Weg zum Händler deines Vertrauens nicht besser wäre.Als sich das weiter an zu hören.
@ Iron-Maggi
Das hat noch nicht mal Intel gemacht, als raus kam das der 68\'er Chipsatz fehlerhaft war.
Das mussten die Hersteller der Boards machen. Und das klammheimlich.
Wie in dem Schreiben von MSI an Tom\'s Hardware steht, wird es eine neue Variante der Graka\'s geben.
Die Vorgänger wird es aber weiter geben, bis Abverkauf.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.806
    • Wunschliste

Es kann auch ein passendes Vbios kommen, nur hier liest das keiner der es anpasst....ihr seit gefragt und informiert die anderen Endanwender;) bei Erfolg!


...mit  einem nexus 7
Gespeichert

master256

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7

@HKRUMB
Wieso liest das hier keiner?
Sind hier keine Leute von MSI unterwegs?

@shortmancompany
Was soll ich beim Händler meines Vertrauens, der kann da auch nichts für,
und sie wenn auch nur einschicken,
und das kann ich ja auch direkt an msi machen,
spart wahrscheinlich sogar Zeit...
Gespeichert

Iron-maggi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11

@HKRUMB
ich kann mir nicht vorstellen das ein neues Bios etwas an dem Problem ändern kann.

Ich stell mir vor das man die Karte einschickt und MSI den Kondensator ablötet und durch eine Brücke ersetzt.
Naja, werd mich die Tage mal mit dem Support in Verbindung setzen, mal sehen wie sich MSI dazu äußert.
Hab keine Lust jetzt jeden Tag auf den Ausfall zu warten.
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473

Zitat von: \'master256\',\'index.php?page=Thread&postID=804795#post804795\'
Sind hier keine Leute von MSI unterwegs?
Keine! Dies ist ein reines Endanwender-Forum. Admins sind Leute wie du und ich ;-)
Zitat von: \'master256\',\'index.php?page=Thread&postID=804795#post804795\'
und das kann ich ja auch direkt an msi machen,
Nö, MSI wickelt RMA nur über den Händler ab. Da nur der weiß, zu welchen Bedingungen du gekauft hast.

Zitat von: \'master256\',\'index.php?page=Thread&postID=804790#post804790\'
damit kenne ich nunmehr den grund

warum ich seit ein paar wochen nach dem Kauf auf einmal eine grafikkarte habe

die munter in auf und abschwellenden tonhöhen vor sich hin pfeift / fiept...
War vom fiepen die Rede? Das habe ich nirgens gelesen. Nur das ein ganz bestimmter Chip über seinen Spezifikationen läuft.
Welche Auswirkungen diese Spannungserhöhung auf die Lebensdauer des Chips hat, kann auch noch niemand sagen.
Der richtige Weg in diesem Fall, den Support kontaktieren. Eventuell kann direkt über MSI getauscht werden, so wie beim P67 B2 seiner Zeit.
Gespeichert

master256

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7

Zitat
Naja, werd mich die Tage mal mit dem Support in Verbindung setzen, mal sehen wie sich MSI dazu äußert.

Hab keine Lust jetzt jeden Tag auf den Ausfall zu warten.
Die antwort würd mich dann auch al interessieren das ich das auch in die wege leiten kann dann,
was die dann machen ist mir eigentlich latte,
von mir aus sollen die mir eine von den neuen schicken
mit bischen weniger power, hauptsache ohne pfeifen

« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1349055900 »
Gespeichert

master256

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7

@Schnidde

Hab nur vermutet das es irgendwie damit zusammenhängt oder meine Karte hat ne andere macke,
oder irgendeine Fehlerhafte komponente, hab mal an sowas ähnlichem vorbeigelesen....
Wenn das bei mir auch noch was anderes ist als mit dem schaltungsfehler dann ist die karte in meinen augen einfach nur schrott
Meine erste MSI und damit dann auch meine letzte, hab sie auch nur gekauft weils die einzige 660ti war die zu kriegen war seinerzeit im laden....

Werde wohl auch mal dem support dann mal mailen, schauen was die sagen
wenn die rumzicken sollten werd ich sie wohl irgenwie verkaufen und kauf mir dann ne andere marke
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1349056258 »
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473

Zitat von: \'master256\',\'index.php?page=Thread&postID=804799#post804799\'
Hab nur vermutet das es irgendwie damit zusammenhängt oder meine Karte hat ne andere macke,

oder irgendeine Fehlerhafte komponente, hab mal an sowas ähnlichem vorbeigelesen....


Hängt vielleicht auch garnicht mit der Karte, sondern mit dem Netzteil zusammen?
PC-Fiepen bei Sockel 1155 Boards ( P67/Z68 ) und sonstige techn. Erklärungen zu den neuen Sandy-Bridge-Boards

Die Karte als solche ist ja nicht unbedingt die schlechteste. Allerdings wie es erreicht wird, finde ich auch nicht unbedingt gut.
Es wird zwar offiziell gesagt, Military Class III und die verbauten Teile sind von besonderer Quallität, aber ich als OC Feind möchte nicht einen Chip permanent über seinen Cpezifikationen betreiben.
Das lustige an der Sache ist ja die, wenn es diese Startprobleme bei einigen nicht gegeben hätte, wäre es vielleicht nie aufgefallen :] .
Dein Fiepproblem kannst du aber mit unter nach Tausch auf eine neue Revision immernoch haben.

Zitat von: \'master256\',\'index.php?page=Thread&postID=804799#post804799\'
Werde wohl auch mal dem support dann mal mailen, schauen was die sagen

wenn die rumzicken sollten werd ich sie wohl irgenwie verkaufen und kauf mir dann ne andere marke
Hast du denn sonstige Probleme mit der Karte ausser dieses Fiepen?
Wie sieht der Rest deines Systems aus?
Gespeichert

abollo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Zitat
670GTX POWER EDTION MSI (USER-REVIEW)


Cons: I was playing MW3 and my card just blowed up and
almost fries my entire new PC. The pc shut down and at the moment i turn
it on again, some smoke and flame appear.
.I almost die today.
Ich hätte beim zocken immer ein mulmiges Gefühl das mein Rechner in Flammen aufgeht, muss ich nicht haben.

Ich habe die karte zwar relativ günstig bekommen werde sie aber direkt zurückschicken bzw. vom Widerufsrecht gebrauch machen.

Das sich MSI diesbezüglich hier nicht äussert, sagt eigentlich alles.

Sehr schwach :thumbdown:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1349095289 »
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473

Zitat von: \'abollo\',\'index.php?page=Thread&postID=804807#post804807\'
Das sich MSI diesbezüglich hier nicht äussert, sagt eigentlich alles.
Hier wird sich MSI nicht äussern, da hier niemand von MSI rumgeistert ;-) .

Eine öffentliche Stellungnahme kannst du aber dem Link oben entnehmen.

Im übrigen hat nicht nur MSI diesen Fehler begangen....
Zitat:
Die Gigabyte GTX 660 Ti Windforce 2X haben wir speziell deshalb erneut
ausgewählt, weil sie im betreffenden Bereich eine nahezu identische
Verschaltung aufweist
Quelle
Das macht es für MSI nicht besser, aber es kann mit anderen Herstellern ebenso passieren :] .

Ich würde mich disbezüglich in jedem Fall an den Support wenden. Wenn durch eine Fehlkonstruierte Hardware mein System kaputt geht, wäre ich auch nicht gut zu sprechen. Hoffe MSI findet eine Lösung, die allen gerecht wird.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
Das sich MSI diesbezüglich hier nicht äussert, sagt eigentlich alles.

Nein, dass sagt eigentlich im Grunde erstmal überhaupt nichts, denn dies ist ein Endanwenderforum, in dem sich Offizielle von MSI grundlegend sowieso nie äußern (that is the point of a user-to-user forum!). Wende Dich dafür an den offiziellen Support (am Besten in Deutschland und in Taiwan) und schau, was wirklich von offizieller Stelle geantwortet wird.

-------------------------

Zitat
Ich hätte beim zocken immer ein mulmiges Gefühl das mein Rechner in Flammen aufgeht

... und genau von diesem Szenario war in bisher keinem Artikel die Rede. Diesbezüglich würde ich also vor falscher Paranoia warnen.

-------------------------

Zitat
Was passiert wenn die Karte nach der Garantiezeit ihren Geist aufgibt oder andere Teile des Rechners mit in leidenschaft gezogen werden.

Ich kann ganz grundsätzlich derartige Überlegungen verstehen. Im Kontext von \"Overclocking\" und \"Overvolting\" bei High-End-Karten würde ich mit der Kritik aber hier ein bisschen differenzierter umgehen. Jemand der übertaktet, ist sozusagen grundsätzlich dann ein Idiot, wenn er erwartet, dass der Betrieb außerhalb festgelegter Industriespezifikationen gerade nicht zu verkürzter Lebensdauer führt. Ich erinnere mal an Super-Duper-Bling-Bling-High-Performance DDR2-RAM: DDR2-Standardspannung war uns ist 1.8V, aber Hersteller haben OC-Module mit Spannungsangaben bis zu 2,4V verzockt.  Niemand hat sich darüber aufgeregt (außer ich vielleicht).

Um eine Graphikkarte mit deutlicher Mehr-Performance gegenüber einem Referenzdesign anzubieten, muss an bestimmten Schrauben gedreht werden.  Das Ergebnis wäre immer eine fabrikübertaktete Karte, an der irgendwas außerhalb von bestimmten Spezifikationen läuft.  Der Vorteil ist: Eine durch Eigenübertaktung oder Eigenübervoltung geschrottete Komponente ist im Grunde kein Garantiefall (\"auf eigen Gefahr\").  

Geschieht sowas nun von Herstellerseite und fällt gleichzeitig noch in einen Garantierahmen bzw. Gewährleistungsrahmen von 2-3 Jahren, dann ist es quasi \"Kundenverarsche\" und damit reklamationswürdig? Die Logik geht nicht ganz auf...

Momentan freuen sich, wenn man so durch die Foren klickt, eine Reihe von \"wahren\" OC-Enthusiasten darüber, eine PWM-Chip-Mod-Anleitung freihaus geliefert bekommen zu haben, die ihnen erlaubt aus ihren jeweiligen Karten einen Extra-Boost herauszubekommen, indem sie an jener besagten Stelle einen entsprechenden Kondensator dazwischenlöten.

Derartige Enthusiasten begrüßen den Performance-Boost durch 60-83% \"Overvolting\" mit Sicherheit, sind sich aber im Klaren darüber, dass die Lebensdauer der Komponente eingeschränkt ist, ohne die Sicherheit zu haben, dass hier eine 2-3-Jahre-Garantieregelung trotzdem gilt, wie es bei den betroffenen MSI-Karten der Fall ist.

So, WTF?
Gespeichert

mbathen

  • Ehrenmitglied .
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.277
  • Ehrenmitglied

Zitat von: \'master256\',\'index.php?page=Thread&postID=804795#post804795\'
Sind hier keine Leute von MSI unterwegs?
Das ist eben die gerne gestellte Frage, an der MSI nicht ganz schuldlos ist.
Geht der geneigte Neuling auf msi-computer.de, Service und Support, MSI-Forum, dann landet er hier.
Suggeriert, dass das Forum von MSI betrieben wird. Das MSI nur die Hardware zur Verfügung stellt, kann er nicht wissen.
Gespeichert
Gruß

Manni Bathen

Iron-maggi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11

@Jack
wir reden hier aber nicht über das übliche Übertakten der GPU oder des Speichers.
MSI hat hier eine Schaltung manipuliert wie es von Nvidia mit Sicherheit nicht vorgesehen war und ist.
Ab Oktober kommen die Grafikkarten von MSI ja auch ohne diese Schaltung auf dem Markt (soweit ich weiß) und wenn das alles so harmlos ist wie du das hier formulierst, hätten sie ja bei Veröffentlichung der Grakas damit werben können.
Ich kann auf die paar Benchmarkpunkte locker verzichten, hab die MSI-Karte auch nicht aus diesem Grund gekauft, mein Fokus liegt mehr auf Stabilität und Langlebigkeit.
Habe mich mit dem Support schon in Verbindung gesetzt und warte jetzt auf die Antwort, hoffentlich eine positive aus meiner Sicht.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
mein Fokus liegt mehr auf Stabilität und Langlebigkeit.

Das ist ja auch generell der Punkt:

Stabilität (aus dem originalen Bericht):

Zitat
Sie haben alle Stresstests und Dauerlast-Durchläufe gemeistert und weder Grafikfehler noch sonstige Ausfälle verursacht.

Grundproblem (aus dem originalen Bericht):

Zitat
So kann es bei Netzteilen, deren Spannung beim PC-Start auf der betreffenden 12-Volt-Schiene bereits ein wenig oberhalb 12 Volt liegt (jedoch noch innerhalb der ATX-Spezifikationen) zu den bereits geschilderten Startproblemen kommen, denn oberhalb von ca. 9.3 Volt am VDD-Eingang des Chips ist Schluss mit lustig. Das Netzteil erhält keine oder falsche Informationen und schaltet erst gar nicht ein (Power Good).

Das eigentliche Problem wir hier in Verbindung mit dem Spannungspegel des Netzteils formuliert. Das Symptom lautet: \"Startproblem\", nicht kaputte Graphikkarte, nicht kaputtes Restssystem.

Langlebigkeit:

Zitat
Die mögliche Tragweite der verstärkten Elektromigration durch extreme Überspannungen in komplexen Schaltkreisen kann von keinem eingeschätzt und exakt vorhergesagt werden

... Vorhersage zu Ausfallraten also definitiv unmöglich.  Statistisch relevante Informationen über tatsächliche Ausfallraten im Sinne der prognostizierten Symptome gibt es noch nicht (von Einzelfällen (wieviel erwähnt der Artikel (2,3 ?) mal abgesehen.

-----------------

Fazit des Artikels:

Zitat
Was kann man betroffenen Anwendern nun raten?

Reine Panik oder die Rückgabe einer funktionierenden Karte zum jetzigen Zeitpunkt sind sicher nicht der richtige Weg, um auf die Problematik angemessen zu reagieren. Man sollte aber diesen Artikel und die detaillierte Begründung notfalls in petto haben, wenn es doch zu Problemen kommen sollte. Notfalls auch nach den 3 Jahren Garantie.


-------------
-------------

... und, damit das klar ist, ich will hier gar nichts schön reden, sondern nur sagen:

1. In statistisch relevanter Art und Weise gibt es keine verlässlichen Informationen über Ausfallraten.
2. Für eine Schaltung, die für mehr Performance eine Chip in letztendlich wahnsinnigem Maß über seine Spezifikationen hinaus betreibt, gibt es 3 Jahre Garantie (wie geil ist das denn?) ...

-------------

So, again, WTF?
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473

Ich sehe das änlich wie Jack. Solange die Startprobleme nicht auftreten, (um die es ja geht und nicht um Fiepen etc.) ist doch erstmal alles im Grünen. Es geht ja auch nicht vorrangig um den NVIDIA Chip, sondern um einen Richtek Chip.
Natürlich weiß ich nicht wie lange dieser Chip so durchhält und MSI reagiert mit einer neuen Revision auf diese Meldung, aber andere betreiben Hardware ebenfalls weit über den vorgegebenen Spezifikationen. Im Grunde wird jede werksseitig übertaktete Hardware schon ausserhalb der Vorgaben vom Hersteller betrieben. Jede OC Karte von jedem Hersteller hat die selbe Grundlage wie die hier beschriebene Situation.
Und was ist mit GB? Dort hat man die gleiche Schaltung verbaut! Wird GB jetzt auch boykottiert?
Es wird alles heißer gekocht, als es gegessen wird ;-) .
Gespeichert

Iron-maggi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11

2. Für eine Schaltung, die für mehr Performance eine Chip in letztendlich wahnsinnigem Maß über seine Spezifikationen hinaus betreibt, gibt es 3 Jahre Garantie (wie geil ist das denn?) ...

Ich finde es nicht geil und ich bezweifle das irgendeiner diese Karte gekauft hätte, wäre diese Problematik zur Markteinführung publik geworden.
Ich bin jedenfalls entäuscht und verärgert.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
Ich bin jedenfalls entäuscht und verärgert.

Dann tausch das Ding um, reklamiere es etc.

----------------

Die Schaltung selbst finde ich auch nicht Geil.  Gut ist, dass Du trotz dieser Schaltung mit 3 Jahren Garantie abgedeckt bist. Vieleicht hält das Ding 5 Jahre mit der Performance, weiß man das? Der Spannungschiphersteller hat auf die Anfragen der Schreiber des Artikels noch nicht reagiert.
Gespeichert