Problem mit MSI Z77A-G43
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Problem mit MSI Z77A-G43  (Gelesen 3257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rafterman1401

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Problem mit MSI Z77A-G43
« am: 23. August 2012, 10:23:13 »

Hallo,

ich habe mir vor kurzem folgendes System zugelegt:

MB MSI Z77A-G43

Intel Core i5 3570k

8 GB Kingston HyperX DDR3-1600

Nun habe ich folgendes Problem: In unregelmässigen Abständen bekomme ich beim anschalten des PC folgenden Hinweis/Fehler:

All settings were reset to default values. The previous overclocking settings have failed, System has been restored to its default settings.

Ich habe im BIOS seit Inbetriebnahme nichts geändert, ich habe kein OC durchgeführt, nicht den Multiplikator verstellt oder ähnliches gemacht. Komischerweise kommt dieser Fehler nicht bei jedem Start des PC. Wird der Fehler angezeigt, komme ich direkt ins BIOS, gehe direkt wieder auf \"Verlassen und Neu starten\" und der PC fährt anstandslos hoch.Ich habe keine Ahnung woran dieser Fehler liegt. Es läuft eigentlich alles einwandfrei.

Hat jemand eine Lösung für diese Problem?? Windows ist übrigens Win7 Professional 64 Bit. BIOS Version ist 2.1.

 

LG

Rafter
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.220
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Problem mit MSI Z77A-G43
« Antwort #1 am: 23. August 2012, 11:06:50 »

Du hast von deinem Händer ein \"älteres\" Board bekommen, da es noch ein BIOS vom vom Februar hat und es seit April mehrere neue Versionen gibt. Die könnten das Problem beheben.
Mit welcher Frequenz läuft dein Speicher?
Nutzt du den offenen Multi der CPU?

Das Rechner paßt einzelne Werte beim Booten nach der gefundenen Hardware selber an. Da scheint er teilweise Werte festzulegen, die er anschließend selber \"reklamiert\".
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Rafterman1401

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Problem mit MSI Z77A-G43
« Antwort #2 am: 28. August 2012, 10:05:28 »

So hat leider etwas länger gedauert aber ich gebe jetzt mal eine Rückmeldung. Das Board hat die RAM-Timings nicht richtig erkannt. Verbaut ist 1600 DDR 3 mit 9-9-9-27 (1,65 Volt), erkannt wurde 1333 DDR3 mit 11-11-11-29 (1,5 Volt). Ich habe das manuell angepasst mit dem Ergebnis, dass der Rechner nach dem herunterfahren automatisch wieder startet. Ein Reset auf die Standard-Bios-Einstellungen hat dies wieder rückgängig gemacht. Hatte bisher noch keine Zeit mich intensiver um das Problem zu kümmern. Aktueller Tsand: Board läuft mit Standard Settings im BIOS, Fehler kam bisher nicht mehr, RAM läuft mit falschen Timings (derzeit noch zu verkraften, aber keine Dauerlösung).

Jetzt noch eine kruez Frage zum BIOS Update: Ich habe versucht mit LIVE-Update das BIOS von V 2.1 auf 2.3 zu flashen. Er hat das auch alles durchgeführt, anschließend wurde es installiert, der Rechner ist neu hochgefahren (da Stand noch einiges, ging aber zu schnell). Nun zeigt er mir beim Update aber immer noch die BIOS V2.1 an. Rechner läuft stabil. Muss ich da jetzt noch einen CMOS Reset machen (geht das auch noch nach ca. ner Woche)? Einen BIOS-Schreibschutz habe ich nicht gefunden, wurde das überhaupt richtig installiert? Der Rechner läuft zumindest normal weiter.

LG

Rafter
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Problem mit MSI Z77A-G43
« Antwort #3 am: 28. August 2012, 16:46:35 »

Zitat von: \'Rafterman1401\',\'index.php?page=Thread&postID=803437#post803437\'
Board läuft mit Standard Settings im BIOS, Fehler kam bisher nicht mehr, RAM läuft mit falschen Timings (derzeit noch zu verkraften, aber keine Dauerlösung).
Nö, Board und Ram laufen richtig. Die Rams sind 1333er, die vom Hersteller für 1600 freigegeben sind.
Hast du auf den Rams ein XMP Profil? Dann sollte im Bios unter RAM Frequence irgentwo ein Menüpunkt mit XMP auftauchen. Wenn du diesen aktivierst, sollten die RAM\'s auch laufen. Wahrscheinlich müssen für 1600 mit den Timings noch Subtimings geändert werden, damit es stabil läuft. XMP aktivieren und das Problem sollte behoben sein.

Zitat von: \'Rafterman1401\',\'index.php?page=Thread&postID=803437#post803437\'
Muss ich da jetzt noch einen CMOS Reset machen (geht das auch noch nach ca. ner Woche)?
Unbedingt nach jedem Flash einen CMOS Reset bei stromlosem System durchführen. Den kannst du jeder Zeit nachholen. Welche Biosversion aktuell wirklich installiert ist, entnimmst du bitte dem Bios selbst (steht direkt unter der großen Uhrzeit).
Live Update am besten meiden!!! Wie du siehst, verursacht dies nur Fehler. Im schlimmsten Fall ein falsches Bios oder Bluescreen etc.
Wenn du flashst, dann besser im Dos Modus oder wenigstens per M-Flash.
Ich würde aber in jedem Fall den Dos Modus vorziehen!
BIOS-Update im Detail
Gespeichert

Rafterman1401

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Problem mit MSI Z77A-G43
« Antwort #4 am: 28. August 2012, 19:53:00 »

Zitat von: \'Schnidde\',\'index.php?page=Thread&postID=803443#post803443\'


Nö, Board und Ram laufen richtig. Die Rams sind 1333er, die vom Hersteller für 1600 freigegeben sind.
Hast du auf den Rams ein XMP Profil? Dann sollte im Bios unter RAM Frequence irgentwo ein Menüpunkt mit XMP auftauchen. Wenn du diesen aktivierst, sollten die RAM\'s auch laufen. Wahrscheinlich müssen für 1600 mit den Timings noch Subtimings geändert werden, damit es stabil läuft. XMP aktivieren und das Problem sollte behoben sein.


Unbedingt nach jedem Flash einen CMOS Reset bei stromlosem System durchführen. Den kannst du jeder Zeit nachholen.
BIOS-Update im Detail


Danke für den Tip mit dem XMP. Jetzt läuft das RAM wie es soll. Abstürze gab es bisher keine. Ich werde am Wochenende mal einen CMOS Reset machen. Ich denek das aufspielen dürfte funktioniert haben. Ich schau mal ob er dann das neue BIOS drauf hat. Nach CPUZ ist noch die V2.1 aufm Board.
Gespeichert