Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung  (Gelesen 3276 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CiNcH

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« am: 19. Juli 2012, 10:15:31 »

Hi Leute,

ich plane die Anschaffung eines Z77MA-G45 für meinen neuen HTPC. Nun sehe ich in den Spezifikationen, dass dieses Mainboard lediglich 4-Pin Lüfteranschlüsse hat. In meinem HTPC-Gehäuse sind 3-Pin Lüfter verbaut. Kann man die Lüfter bei diesem Mainboard nur per PWM regeln, oder auch durch Änderung der Spannung auf Pin 2 bei 3-Pin Lüftern.

Gibt es schon Erfahrungen zum Thema Kompatibilität mit SpeedFan?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

LG,
Daniel
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« Antwort #1 am: 19. Juli 2012, 16:27:10 »

Du kannst 4 Pin Lüfter vom Board automatisch steuern lassen. 3 Pin Lüfter kannst du an diesen 4 Pin Anschlüssen betreiben und diese über %Angaben steuern. Über Spannung wird es meines Wissens nach allgemein nicht mehr geregelt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1342708063 »
Gespeichert

CiNcH

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« Antwort #2 am: 19. Juli 2012, 18:41:49 »

Du meinst %-Angaben in SpeedFan? 3-Pin Lüfter können nur über die Spannung geregelt werden. Die %-Angaben werden halt irgendwo in eine Spannung umgerechnet. Mir reicht schon, wenn du sagst, dass man 3-Pin Lüfter am 4-Pin Anschluss mit Hilfe von SpeedFan regeln kann :) .
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« Antwort #3 am: 19. Juli 2012, 21:23:04 »

Ich meine % Angaben im Bios. Du kannst die 4 Pin Lüfteranschlüsse im Bios von \"auto\" auf 12,5/25/50/75/100% stellen (es müssen nicht alle % Zahlen bei dir auftauchen).
All diese Lüfteranschlüsse solltest du auch über Speedfan steuern können. Das kommt auf das Board an (Ausstattung).

Zitat von: \'CiNcH\',\'index.php?page=Thread&postID=801683#post801683\'
Die %-Angaben werden halt irgendwo in eine Spannung umgerechnet.
Stimmt. Wenn ich das richtig gelesen habe, wird das über den Controller geregelt, welche Spannung bei welcher % Zahl anliegt.
Zitat von: \'CiNcH\',\'index.php?page=Thread&postID=801683#post801683\'
Mir reicht schon, wenn du sagst, dass man 3-Pin Lüfter am 4-Pin Anschluss mit Hilfe von SpeedFan regeln kann :) .
Sollte eigentlich funktionieren. War zumindest bis dato so.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1342725857 »
Gespeichert

CiNcH

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« Antwort #4 am: 14. September 2012, 10:18:33 »

Ich habe mich jetzt für das Z77A-GD65 entschieden. Die Erweiterbarkeit war mir dann doch recht wichtig.

Lüftersteuerung mit SpeedFan anhand hinterlegter Temperaturkurven (System und CPU-Cores) funktioniert hervorragend. An SYSFAN1 hängt ein 120mm Lüfter, an SYSFAN2 hängen 2 80mm Lüfter per Y-Kabel, alles 3-pin auf 4-pin Sockel. Im HTPC-Betrieb sind die Lüfter stets aus und variieren dann mit der Temperatur, wenn die Last steigt.

Schade ist, dass beim Z77A-GD65 keine \"VCore Offset\" Einstellung vorhanden ist. Der verbaute Spannungsregler könnte das. Ohne diese Einstellung kann man \"Undervolting\" vergessen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1347613219 »
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« Antwort #5 am: 14. September 2012, 18:34:11 »

Zitat von: \'CiNcH\',\'index.php?page=Thread&postID=804031#post804031\'
Schade ist, dass beim Z77A-GD65 keine \"VCore Offset\" Einstellung vorhanden ist. Der verbaute Spannungsregler könnte das. Ohne diese Einstellung kann man \"Undervolting\" vergessen.
Dieses Feature gibt meines Wissens nach, leider bei keinem MSI Board (Bin mir aber nicht sicher, ob es VCore Offset bei älteren Boards gab). Vielleicht könnte man diesbezüglich den taiwanischen Support kontaktieren. Ich denke, es wäre möglich, das ins Bios zu integrieren. Allerdings müssten dazu viele Anfragen kommen, damit MSI hier reagiert. Wenn Kundenresunanz kommt, werden die bestimmt reagieren.
Gespeichert

CiNcH

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« Antwort #6 am: 14. September 2012, 18:38:53 »

Wie gelangt man zum taiwanesischen Support?

Ich denke, dass es eher immer wieder negative Nebeneffekte der ganzen OC-Optionen auf das APS gibt. Ich will aber nicht overclocken sondern undervolten ;) .
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Z77MA-G45 und 3-Pin Lüfterkontrolle via Spannung
« Antwort #7 am: 14. September 2012, 18:43:55 »

https://register.msi.com/
Dort registrieren und eine Frage stellen. Du solltest es aber auf englisch fortragen ;-) .
Gespeichert