Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?  (Gelesen 20144 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

souli

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« am: 13. Juli 2012, 14:36:09 »

Hallo, ich geb ja zu, wenig Ahnung von der jetzigen Hardware zu haben.
Erbitte Hilfestellung zur Einstellung der Grafikkarte(n) im Bios.
Mainboard MSI Z77a gd65 mit Inten I5 3570K Sowie ! Graka Sapphire HD 6770.
Ich möchte folgendes erreichen.
Die Sapphire soll die Hauptarbeit und den Hauptmonitor betreiben.
Der interne Grafikkchip einen zweiten kleinen Monitor (kontrollmoni)
Die Sapphire soll zuerst initialisiert werden.
Da ich unter Linux arbeite (wurschtel) frage, wie bekomme ich BEIDE Grafikkarten zum laufen und die Sapphire als erste angesprochen?
Und ... sofern dies hier nicht zu weit führt, die Sapphire solo rennt prima, aber welche Graka treiber wäre denn für die interne zu nehmen?
die Sapphire ist mit Catalyst zufrieden.
Irgendwie bekomme ich es nicht hin, dass beide starte, und wenn dann rennt immer die interne zuerst.
Gespeichert
MSI Z77A - GD65, I5-3570K, Sapphire Radeon HD 6770, Skill 2*4 GB, HD2=
SSD 128GB Samsung 830, HD1= Seagate SATA 3TB, HD3 = Samsung 830 SSD 256GB, BlueRay reader SATA, DVD-RW SATA (als Ide
dargestellt???) - Boofolge: USB Harddisk, DVD RW, HD3, HD2, HD1Monitor 1 24", Monitor 2 17". BS Win7 Home,
Linuxmint 13 KDE, Ubuntustudio in Planung

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.842
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« Antwort #1 am: 13. Juli 2012, 15:48:13 »

deine Grafikkarte hat zwei Anschlüsse. Warum nutzt du nicht die beiden? Ein Mischbetrieb ist meines Wissens mit Virtu nicht möglich.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« Antwort #2 am: 13. Juli 2012, 16:31:16 »

Du kannst mal im Bios Virtu und Multimonitoring aktivieren. (Wenns so nicht geht, i/d-Mode einstellen). Bei Grafik PEG und den Monitor an die Grafikkarte anschließen. Den 2. Monitor an die IGP und dazu den Intel Treiber installieren. Wozu du das vorhast, verstehe ich aber auch nicht. Deine Grafikkarte hat 2 Anschlüsse und du kannst problemlos 2 Monitore darüber betreiben. Mit beiden Karten aktiv, sollte dein System aber mehr Strom verbrauchen, als wenn du nur eine Karte aktiv hast. Du kannst sogar 2 Monitore mit der IGP betreiben, aber die seperate Grafikkarte läuft trotzdem mit. Des weiteren schafft der Intel Treiber nichtmal 120Hz bei FullHD.
Ich würde es, wie der Nagel vorgeschlagen hat, betreiben. Virtu funktioniert zwar schon recht gut, aber nicht immer 100%ig.
Zitat von: \'der Notnagel\',\'index.php?page=Thread&postID=801360#post801360\'
Ein Mischbetrieb ist meines Wissens mit Virtu nicht möglich.
Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte das möglich sein. VirtuMVP ist ja um beide Grafiklösungen zusammenarbeiten zu lassen. Unabhängig voneinander sollten sie aber arbeiten ( ob mit oder ohne VirtuMVP entzieht sich meiner Kenntnis).


Probier es doch einfach mal aus und berichte uns doch deine Erkenntnisse. Am besten erstmal mit Windows probieren, da die Wahrscheinlichkeit das es funktioniert, hier höher ist.
Gespeichert

souli

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Virtu?
« Antwort #3 am: 13. Juli 2012, 17:08:57 »

Ehrlich gesagt habe ich immer noch nicht verstanden, wie dieses \"Virtu\" funktionieren soll.
Meine Vorstellung war, dass ich bei zwei laufenden Graka - also intern und PCI-E - sobald ich zwei Anwendungen laufen lasse, die Last verteilen kann.
Hier konkret, Filme von Firewire laden, konvertieren und entsprechend bearbeiten und gleichzeitig mit anderen Monitor noch gut arbeiten können. Wenn ich nun beide an die eine GPU hänge, dann wird das konvertieren doch langsamer - oder? Wozu sonst die Ivy Bridge, wenn ich das nicht ausnutzen kann. Alternativ müsste es ja eine Lösung geben, bei der die Rechenpower der beiden GPU\'s sich verstärken (und openGL ansprechbar ist)

So richtig toll ist hier das Manual auch nicht. (Kleiner Stubs in Richtung der Entwickler.... sind doch nicht alles Profis, und es gibt hier kaum nachvollziehbare ! Literatur.)

Hier als Beispiel (wird meine nächste Frage werden) wie zur Hell funzt denn diese EFI mit Festplatten????
Gespeichert
MSI Z77A - GD65, I5-3570K, Sapphire Radeon HD 6770, Skill 2*4 GB, HD2=
SSD 128GB Samsung 830, HD1= Seagate SATA 3TB, HD3 = Samsung 830 SSD 256GB, BlueRay reader SATA, DVD-RW SATA (als Ide
dargestellt???) - Boofolge: USB Harddisk, DVD RW, HD3, HD2, HD1Monitor 1 24", Monitor 2 17". BS Win7 Home,
Linuxmint 13 KDE, Ubuntustudio in Planung

souli

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21

Hat schon jemand mal eine verständliche Anleitung von den Menüpunkten:

Virtu, Multimonitoring etc. entdeckt. Bin ja gerne bereit, und wissbegierig, aber wenn Fremdworte mit Abkürzungen durch eben solche erklärt werden, hat das einfach nicht hin.

Gleiches mit Menüpunkt GEN3 etc. Ich blicke hier einfach nicht durch. Das Bios Compendium gibt hier nicht wirklich was her.
Gespeichert
MSI Z77A - GD65, I5-3570K, Sapphire Radeon HD 6770, Skill 2*4 GB, HD2=
SSD 128GB Samsung 830, HD1= Seagate SATA 3TB, HD3 = Samsung 830 SSD 256GB, BlueRay reader SATA, DVD-RW SATA (als Ide
dargestellt???) - Boofolge: USB Harddisk, DVD RW, HD3, HD2, HD1Monitor 1 24", Monitor 2 17". BS Win7 Home,
Linuxmint 13 KDE, Ubuntustudio in Planung

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« Antwort #5 am: 14. Juli 2012, 14:17:15 »

Gen 3 =PCIe Generation 3
Multimonitoring= Mehrere Monitore gleichzeitig
Virtu= Es werden mehrere Grafikkarten verschiedener Hersteller zur Zusammenarbeit bewegt.
VirtuMVP ist eine Software, die es in Windows erlaubt, beide Grafikkarten zusammen zu nutzen und dadurch \"Strom zu sparen\" und mehr Grafikleistung zu bekommen.

Gen3 findest du im Bios und sollte auf \"auto\" stehen. So wird automatisch erkannt, welche Generation deine Grafikkarte unterstützt.

Multimonitoring sollte aktiviert werden, damit mehrere Monitore arbeiten.
Virtu sollte aktiviert sein, damit die IGP und die AMD gleichzeitig verwendet werden können.
Ob VirtuMVP nötig ist, oder nicht , mußt du selbst probieren.

Nach meinem Wissen, sollten 2 Grafikkarte gleichzeitig funktionieren. Somit solltest du auch beide nutzen können.
Ob dein Vorhaben so funktioniert, wie du dir das vorstellst, mußt du aber selbst probieren.
Ich habe es bisher nur mit der IGP als primäre Karte hinbekommen (anders rum habe ich es nicht getestet!).
Probier es doch einfach aus! Wenn du etwas falsch einstellst und kein Bild mehr bekommst, cmosReset und alles ist wieder auf standart Einstellung ;-) .

Zitat von: \'souli\',\'index.php?page=Thread&postID=801408#post801408\'
Hat schon jemand mal eine verständliche Anleitung von den Menüpunkten:
Erklären sich doch mehr oder weniger selbst :-P .

Solange wie sich die Onboard(OnCPU)-Grafik nicht abschaltet, kannst du diese auch gleichzeitig nutzen. Da man mit dem Z77 beide Karten nutzen kann. Ob du Anwendungen und deren Rechenprozesse einer bestimmte Karte zuordnen kannst, weiß ich aber nicht.

Learning by doing :winke .

Wenn sich hier Fehlerteufel eingeschlichen haben, bitte korrigieren, da ich auch nicht 100%ig sicher bin. Das ist nur meine Interpretation der Menüpunkte.
Gespeichert

souli

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« Antwort #6 am: 14. Juli 2012, 18:06:00 »

:wall

Na, das ist doch mal ne Aussage.
Damit kann ich was anfangen.

Schade, dass immer bei den Herstellern auf Windows reflektiert wird.
Werde das Teil mal ausdrucken und durchprobieren.

Wenn mir noch jemand sagen kann, welcher Graka Treiber eigentlich hinter der internen steckt?
Wenn ich es jetzt richtig interpretiert habe, sollte dies Intel sein???

Von Nvidia und AMD gibt es ja gute Tools unter Linux bei Intel hab ich noch keine Ahnung.
Werde es rausbekommen.

Danke

Ich werde verschiedene Videoschnittprogramme ausprobieren - sowohl unter Win als auch unter Linux.
Alle gehen hier verschiedene Wege. Teils wird Graka Power ausgenutzt, teils CPU lastig. Teil aber auch optimiert für viel viel RAM und schnelle HD. Deshalb auch die SSD\'s.
Mal sehen, was dabei raus kommt. Da ich mich erst in dieses Thema einarbeiten will, muss ich erst raus bekommen, welches Proggi für mich an geeignesten erscheint. Hier liegt ein riesen Karton mit Digital 8 Filmen bzw. eine Digi8 Cam mit alten analogen Filmen.
Grund dafür war das msi board mit firewire Schnittstelle.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1342282247 »
Gespeichert
MSI Z77A - GD65, I5-3570K, Sapphire Radeon HD 6770, Skill 2*4 GB, HD2=
SSD 128GB Samsung 830, HD1= Seagate SATA 3TB, HD3 = Samsung 830 SSD 256GB, BlueRay reader SATA, DVD-RW SATA (als Ide
dargestellt???) - Boofolge: USB Harddisk, DVD RW, HD3, HD2, HD1Monitor 1 24", Monitor 2 17". BS Win7 Home,
Linuxmint 13 KDE, Ubuntustudio in Planung

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« Antwort #7 am: 14. Juli 2012, 19:19:38 »

Zitat von: \'souli\',\'index.php?page=Thread&postID=801423#post801423\'
Deshalb auch die SSD\'s.
Diese sind auch nicht die schlechteste Wahl! Wenn ich nochmal kaufen würde, würde ich die auch nehmen. Mal sehen, vielleicht gibts ja noch eine Weihnachten :D.

Schön wäre, wenn du uns deine Erfahrungsberichte mitteilst :winke .
Gespeichert

souli

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« Antwort #8 am: 14. Juli 2012, 19:47:32 »

@schnidde.

Vorab Tip wegen den SSD.
Die 256 ist bei mir auch im Zulauf.
Gekauft bei \'Compuland in der Zeit zwischen 00:00 und 00:30 musst du mal ab und an probieren, dann erscheint die manchmal für sage und schreibe 159 Euronen. Billiger geht nicht.
Die 128er war ein Deal bei Amazon. Für 73 Euro. Geht auch nicht billiger.

Bei mir normal auch alles nicht drin, aber 1. war meine Kiste grotten alt. 2. Wollen wir die Filme digitalisieren, bevor die auf den Casetten nicht mehr lesbar sind. 3. Vergleich zum machen lassen war recht einfach. Reines überspielen ohne bearbeiten für alle Filme bei 1500 Euro.
Dafür setze ich mich selbst hin, schneide die nach bedarf und hab noch Rechner über.
4. War dies Geburtstag und letztes Weihnachen (aufgespart)... und jetzt ziemlich pleite. Muss für 3 Schlitzmatrosen Unterhalt zahlen. Da bleibt nix hängen.
Deshalb ja auch nur die 6770 Graka, die war günstig gebraucht zu bekommen.
Ram wird wohl noch mal nachgerüstet werden.

Puhhhh.


So, nun aber Tacheles.
Hab grad mit dem Bios rumexperimentiert.

Bei mir ist unter PCIE Gen3 lediglich Möglichkeit zu ein oder aus. Nix Auto
Darunter PCI Latenz Zeit. habe ich auf 64 stehen, keine Ahnung, ob das richtig ist.

Weiter:
Integrierte Grafikkarten Technologie:
Virtu Technologie = Aus, I-mode, D-mode
Initioal Grafikadapter = PEG oder IGD
Geteilter Integrierter Grafik Speicher = 32, 64, 128, 256 gb
DVMT Speicher= 128, 256 oder maximum
IGD Mehrfachmonitor = ein oder aus.

Gibt noch andere Fragen die ich nicht verstehe, weil das Manual da einfach nichts erklärt, was das eigentlich ist und wie sich das auswirkt.
Beispiel EFI oder Legazy Bios ....

Aus alter Zeit kannte ich es, dass alle Geräte dargestellt werden.
Hier, wenn ich auf Bootsequenz gehe, ist lediglich EFI zu sehen. im EFI wiederum sind dann alle aufgelistet.
Was es einem nicht ermöglicht folgende Bootsequenz einzugeben.
1. usb, 2, DVD 3. SATA HD1, 4. HD2 usw....
Wenn ich dann mal brauche die HD2 nach vorne zu ziehen, stehen automatisch alle EFI Bootgeräte drin. Wenn ich es richtig verstanden habe.
Aber dies ist andere Baustelle und bremst zur Zeit nicht aus.

Zurück zur Virtu Technologie.
Wenn Virtu lediglich die Karten zur Zusammenarbeit überreden soll, wieso dann I-mode und d-mode?????
Soll dies bedeuten, welche Karte die Führung übernimmt?

Der IGD Mehrfachmonitor bezieht sich doch bestimmt auf die beiden Mainboard Ausgänge oder?

Mann, bin ich verwirrt...
eine einfache gute if the else Zeichnung wäre hier wirklich hilfreich.



Gespeichert
MSI Z77A - GD65, I5-3570K, Sapphire Radeon HD 6770, Skill 2*4 GB, HD2=
SSD 128GB Samsung 830, HD1= Seagate SATA 3TB, HD3 = Samsung 830 SSD 256GB, BlueRay reader SATA, DVD-RW SATA (als Ide
dargestellt???) - Boofolge: USB Harddisk, DVD RW, HD3, HD2, HD1Monitor 1 24", Monitor 2 17". BS Win7 Home,
Linuxmint 13 KDE, Ubuntustudio in Planung

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Welche Einstellungen für Grafikkarten im Bios?
« Antwort #9 am: 14. Juli 2012, 23:23:50 »

Zitat von: \'souli\',\'index.php?page=Thread&postID=801431#post801431\'
Bei mir ist unter PCIE Gen3 lediglich Möglichkeit zu ein oder aus. Nix Auto
Du arbeitest wahrscheinlich noch mit UEFI Version 10.5 (A.5) oder niedriger. Hier konnte man es nur an und ausschalten. Also wenn man eine Grafikkarte mit PCIe 3.0 Unterstützung verbaut hat, muß man es selbst aktivieren. Aber auch bei PCIe 2.0 Grafikkarte, kann man es aktivieren, da PCIe 3.0 abwärtskompatibel ist. Die Beta\'s hier im Forum haben hier eine \"auto\" Einstellung.
Zitat von: \'souli\',\'index.php?page=Thread&postID=801431#post801431\'
Integrierte Grafikkarten Technologie:

Virtu Technologie = Aus, I-mode, D-mode

Initioal Grafikadapter = PEG oder IGD

Geteilter Integrierter Grafik Speicher = 32, 64, 128, 256 gb

DVMT Speicher= 128, 256 oder maximum

IGD Mehrfachmonitor = ein oder aus.
Bei diesen Einstellungen mußt du mal ein wenig rumexperimentieren. Hierbei kannst du die beiden Speichereinstellungen erstmal vernachläßigen. Diese werden vielleicht interessant, wenn es wirklich so funktioniert, wie du willst. Wenn dann eine Anwendung mehr Grafikspeicher benötigt, kannst du hier ja noch etwas zugeben.
Zitat von: \'souli\',\'index.php?page=Thread&postID=801431#post801431\'
Aus alter Zeit kannte ich es, dass alle Geräte dargestellt werden.

Hier, wenn ich auf Bootsequenz gehe, ist lediglich EFI zu sehen. im EFI wiederum sind dann alle aufgelistet.

Was es einem nicht ermöglicht folgende Bootsequenz einzugeben.
Das ist auch heute noch möglich. Im UEFI ist das ganze nur etwas umfangreicher dargestellt.
Es ist aber weiterhin möglich, die Bootreihnfolge so festzulegen. Schau dich im UEFI mal ein wenig um. Wie gesagt, die meißten Menüpunkte erklären sich von selbst. Probieren ist hier auch nicht schlimm. Wenn das Board nicht mehr starten sollte, CmosReset und es wird wieder starten. Einzig beim OC solltest du aufpassen, das du dort nicht das falsche verstellst und die CPU killst!
Wenn man hier aber alles auf auto läßt, paßt das schon so.
Zitat von: \'souli\',\'index.php?page=Thread&postID=801431#post801431\'
Zurück zur Virtu Technologie.

Wenn Virtu lediglich die Karten zur Zusammenarbeit überreden soll, wieso dann I-mode und d-mode?????

Soll dies bedeuten, welche Karte die Führung übernimmt?
Richtig.
Zitat von: \'souli\',\'index.php?page=Thread&postID=801431#post801431\'
Der IGD Mehrfachmonitor bezieht sich doch bestimmt auf die beiden Mainboard Ausgänge oder?
Da bin ich mir auch nicht so sicher. Wenn man VirtuMVP und die IGP nutzen will, soll man es ebenfalls aktivieren.
Wie gesagt, installier den Intel Grafiktreiber und aktiviere beide Grafikkarten. Schließe die Monitore so an wie du willst und versuche die Monitore einzurichten. Wenn es so nicht funktioniert, wirst du das ziemlich schnell mitbekommen ;-) .
Gespeichert