Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [MS-7524 v1.1] Medion Rechner mit Intel E5500: RAM-Problem  (Gelesen 3279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

callehein

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Hallo erst mal, ich habe ein ähnliches Problem. Bin seit gut 2 Jahren in Besitz eines \"Motherboard Name   MSI K9N6PGM-F/FI / K9N6SGM-V / K9N6VGM-V (MS-7309)\" Board mit einem AMD 7550 K10 Prozessor. Vor einer Woche konnte ich einem \"Baumarktangebot\" nicht widerstehen und hab einen Medion Rechner mit Intel E5500 mit 2,8 GHZ dazugekauft (CPU Bezeichnung Harpertown / Penryn / Wolfdale / Yorkfield). Fürs Wohnzimmer und und um die beiden Rechner zu vernetzen.

Aber zum Punkt. Das Sockel 775 Mainboard im neuen Rechner \"gibt es gar nicht\". Der Name ist \"MS 7524 Vers. 1.1\" und ist wohl ebenfalls Medion OEM, ohne Support von MSI. Es hatte zwei 1GB DDR2 6400/ 800 MHZ Bausteine. Zufällig genau die gleichen wie im alten Rechner. Nur das es dort 2x 2GB waren. So habe ich beide Rechner auf jeweils 3 GB bestückt, was eine Woche bestens funktionierte.

Nun habe ich noch einen Kingston 2 GB 4200/ 533 MHZ Baustein dazu ersteigert. Mein Ziel war beide Rechner auf 4 GB zu bringen. Der Baustein läuft gar nicht. Weder allein noch mit anderen zusammen. Das Intel Board fängt an gleichmäßig zu piepen und der Bildschirm bleibt schwarz. Das AMD Board bleibt stumm und Bildschirm bleibt schwarz.

Meine Frage, warum läuft das Kingston RAM auch alleine nicht? Ist es kaputt? Oder gibt es bekannte Probleme mit den beiden genannten Boards?

Bringt das Aufrüsten überhaupt was? Nutze auf beiden Rechnern Windows 7 Home Premium mit 32 Bit. Zwar gepatcht, damit die 3 GB Sperre aufgehoben und das tatsächliche RAM angezeigt wird (Hatte im neuen Board auch mal 6GB und sie wurden erkannt), aber kann ein 32 Bit System letztlich mit mehr als 3 GB richtig arbeiten?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
[MS-7524 v1.1] Medion Rechner mit Intel E5500: RAM-Problem
« Antwort #1 am: 23. Januar 2012, 18:28:02 »

Zitat
und ist wohl ebenfalls Medion OEM, ohne Support von MSI.

Korrekt.

Zitat
Es hatte zwei 1GB DDR2 6400/ 800 MHZ Bausteine. Zufällig genau die gleichen wie im alten Rechner. Nur das es dort 2x 2GB waren. So habe ich beide Rechner auf jeweils 3 GB bestückt, was eine Woche bestens funktionierte.

Nunja, selbst das ist nicht unbedingt die Beste Konfiguration.  Benutz\' das 2x2GB in einem der Rechner, wenn Du unbedingt 4GB RAM haben willst, dann hast Du schonmal bei einem System Ruhe.

Zum anderen: Entweder noch ein 2x2 GB kaufen und die ganzen anderen Riegel lostwerden oder zwei identische Riegel (hiezu: zwei 1GB DDR2 6400/ 800 MHZ Bausteine des gleichen Herstellers mit der gleichen Modellbezeichnung dazukaufen und einbauen).

Das hier:

Zitat
So habe ich beide Rechner auf jeweils 3 GB bestückt, was eine Woche bestens funktionierte.

Nun habe ich noch einen Kingston 2 GB 4200/ 533 MHZ Baustein dazu ersteigert. Mein Ziel war beide Rechner auf 4 GB zu bringen.

... also ein Mix aus Modulen drei verschiedener Hersteller, Kapazitäten und z.T. unterschiedlichen Leistungsdaten (DDR2-800 vs. DDR2-533) ist grundsätzlich nicht zu empfehlen und zwar unabhängig davon, was mit Deinen dazugekauften Kingston-Modulen jetzt los ist.

Zitat
Kingston 2 GB 4200/ 533 MHZ

Bitte mal die exakte Modellbezeichnung hier reinschreiben:



Zitat
Meine Frage, warum läuft das Kingston RAM auch alleine nicht? Ist es kaputt? Oder gibt es bekannte Probleme mit den beiden genannten Boards?

Wenn der nicht läuft, weiß ich nicht.  Wenn er auf zwei verschiedenen Systemen nicht läuft, dann ist der Speicher entweder kaputt oder komplett ungeeignet (um letzteres zu überprüfen brauchen wir die Modellnummer).

Zitat
Bringt das Aufrüsten überhaupt was? Nutze auf beiden Rechnern Windows 7 Home Premium mit 32 Bit. Zwar gepatcht, damit die 3 GB Sperre aufgehoben und das tatsächliche RAM angezeigt wird (Hatte im neuen Board auch mal 6GB und sie wurden erkannt), aber kann ein 32 Bit System letztlich mit mehr als 3 GB richtig arbeiten?

Ein 4GB-Betriebssystem kann grundsätzlich 4+GB nicht vollständig benutzen, egal, was Du angezeigt bekommst.

Bringen mehr als 3GB was, wenn Windows 32bit verwendet wird? --> Nicht wirklich.  Über 3.5GB nutzbaren Speicher wirst Du nicht hinaus kommen.  Wahrscheinlich werden es sowieso weniger sein (3-3,25GB).  Wieviel Du nutzen kannst, weiß ich nicht und Du wahrscheinlich auch nicht, denn Du hast ja die Anzeige modifizierst und bekommst nun einen falschen Wert angezeigt.

Und noch was:  Es handelt sich nicht um eine 3GB-Sperre.  Das ist keine Sperre, sondern Resultat der Tatsache, dass Speicherbereiche unterhalb der 32-bit/4GB-Adressraumgrenze für andere Systemfunktionen reserviert werden muss, so dass nicht der ganze 32bit-Adressraum zur Adressierung des Arbeitsspeichers zur Verfügung steht.  

Der tatsächlich nutzbare Speicher ist somit IMMER kleiner als 4GB, das ist die einzige Regel.  3GB ist kein universaler Wert hierfür.  In manchen Systemkonfigurationen bleiben auch nur 2.75GB über in andere bis zu 3.75GB.
Gespeichert

callehein

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
[MS-7524 v1.1] Medion Rechner mit Intel E5500: RAM-Problem
« Antwort #2 am: 24. Januar 2012, 14:21:03 »

Hallo, erst mal vielen Dank für die Antwort. Die genaue Bezeichnung lautet KVR533D2N4/2G
Gespeichert