Blödes problem mit JFP2
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Blödes problem mit JFP2  (Gelesen 8106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« am: 11. Januar 2012, 15:25:17 »

Hallo erstmal, ich habe, wie der Titel des Threads wohl schon sagt, ein blödes Problem mit dem JFP 2 - Anschluß meines Computers. Zu erst einmal: Der Computer spinnt zur Zeit sowieso, aber dazu geich. Das mainboard (\"P7N SLI\" heisst es glaube ich) funktioniert seit gut 3 Jahren tadellos. Leztens gab es ein Problem mit dem Netzteil, ich habe ein neues gekauft und alles klappte wieder.. bis gestern. Der PC geht willkürhlich zwischendurch aus und dann manchmal gar nicht mehr an, oder nur für 5 Minuten, läuft aber manchmal auch eine halbe Stunde. CPU ist konstant bei 30°C, RAM und Graka waren in dem PC von einem Freund, alles gut. Jetzt habe ich (warum auch immer) den Anschalt-Knopf, welcher in besagtem JFP 2 eingesteckt WAR, ausgesteckt. Es gibt 3 doppelte Anschlüsse mt den Aufschriften H.D.D LED, Power SW und Reset SW, sowie 2 einzelne mit der Aufschrift: Power LED+ und Power LED-. Habe die Anschlüsse wohl vertauscht und weiß nicht, wie und auf welche Plätze die eingesteckt werden müssen. Bitte um schnelle Hilfe.

MFG
Leon


Das zweite Problem wäre dann, warum der PC einfach augeht und manchmal ausbleibt und manchmal nicht.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #1 am: 11. Januar 2012, 15:34:08 »

Mh, eigentlich wird der Einschaltknopf an JFP1 angeschlossen und hier an die mit \"POWER SW\"(itch) bezeichneten Pins:



Zitat
ich habe ein neues gekauft und alles klappte wieder.. bis gestern.

Was für ein Netzteil hast Du verbaut (Hersteller- und Modellbezeichnung, sowie Stromstärkenlimits (A) auf 12V)?

Dein altes Netzteil, was war das für ein Gerät?

Was für ein Prozessor, was für eine Graphikkarte und wieviele Festplatten/Laufwerke sind angeschlossen?
Gespeichert

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #2 am: 11. Januar 2012, 15:53:15 »

danke für die schnelle antwort und das bid ist echt gut, aber jetzt habe ich die anschlüsse auf den jfp1 gepackt und es tut sich nochimmer nichts, hm. wo ist da + und - an dem steckern?

lso, das jetztige netzteil ist ein Super Flower Netzteil mit 650 watt. das alte war ein Xilence mit 600w. Ich kenne mich nicht soo gut aus, da steht einiges drauf von wegen min output und max output. was davon genau?

Eine 750gb samsung hdd
club 240 gt
2 dvd laufwerke
und ein intel core duo mit 2x3 ghz
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #3 am: 11. Januar 2012, 16:00:21 »

Zitat
wo ist da + und - an dem steckern?

Das ist im Prinzip egal.  Wenn Du den Anschaltknopf drückst, werden diese beiden Pins kurzgeschlossen, mehr passiert nicht.

Alternativ:  Den Anschaltknopf mal weglassen und die beiden Pins kurz mit einem Schraubenzieher oder so überbrücken.

---------------

Zitat
Ich kenne mich nicht soo gut aus, da steht einiges drauf von wegen min output und max output. was davon genau?

Hier mal ein Beispielbild:



Schreib\' alles ab, was mit 12V-Output zu tun hat.
Gespeichert

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #4 am: 11. Januar 2012, 16:08:36 »

ok alles klar, hab jetzt mit einem kleinen stück Kabel versucht die 2 Pins vom Power SW zu verbinden -> nichts passiert. motherboard hat strom, kleines lämpchen leuchtet permanent. sehe ich das richtig, dass ich nur mit einem leitenden schraubenzieher, beide pinnchen gleichzeitig berühren muss?



hilt der link? http://www.super-flower.de/index.php?id=67
sonst gehts ans abschreiben.

ich sehe grade, die tabelle auf dem netzteil selbst ist deutlich größer als die auf der website. brauchst du mehr infos als da sind, also soll ich noch was vom netzteil abtippen?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1326296666 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #5 am: 11. Januar 2012, 17:23:20 »

Nein, das reicht mit den verlinkten Netzteildaten.  Von den Leistungsangaben her sollte das Netzteil eigentlich reichen, es sei denn, es ist defekt.

Ein \"drittes\" Netzteil für einen kurzen Test hast Du nicht zufällig zur Hand, oder?

Wenn sich das System bei einem anderen Netzteil genauso verhält, würde ich fast sagen: Das Board ist hin.

Was Du höchstens nochmal machen kannst, ist, das Board auszubauen und auf einer nichtleitenden Unterlage in Minimalkonfiguration zu testen.
Gespeichert

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #6 am: 11. Januar 2012, 17:33:50 »

nein leider nicht, aber das super flower netzteil hat natürlich noch garantie. vielleicht sollte ich das einfach ma reklamieren und mit dem neuen testen. blöd wäre, wenn es mir das mainboard durchgesäbelt hätte.

nochmal ganz kurz: ich nehme mir zB so einen stromteser-schraubenzieher. berühre mit der spitze bei power sw pinnchen, dann müste der pc anspringen?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #7 am: 11. Januar 2012, 17:38:33 »

Zitat
. berühre mit der spitze bei power sw pinnchen, dann müste der pc anspringen?

Ja, beide Pins überbrücken, dann sollte der Rechner anspringen.

Zitat
vielleicht sollte ich das einfach ma reklamieren und mit dem neuen testen

Besser wäre es, Du könnest vorher herausfinden, woran es liegt und dann reklamieren.
Gespeichert

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #8 am: 11. Januar 2012, 17:48:26 »

ok, weil so anspringen tut er definitiv nicht. naja. habe ich den eine möglichkeit den defekt zu lokalisieren?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #9 am: 11. Januar 2012, 17:50:51 »

Wenn nicht oberflächlich irgendwelche augenscheinlichen Schäden zu erkennen sind, dass wird es ohne entsprechende Testkomponenten schwierig werden, den Defekt zu lokalisieren.  Ich empfehle ein Computerfachgeschäft.  Das kostet zwar ein wenig Geld, aber hinterher weiß man bescheid und kann entsprechend handeln.
Gespeichert

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #10 am: 11. Januar 2012, 17:58:44 »

OK, neuer stand der dinge: motherboard vom strom getrennt, wieder angeschlossen. mit dem schraubenzieher kurz geschlossen, läuft. ausgemacht. knopf angeschlossen, normal angemacht. alles klappt soweit. der pc ist voll funktionstüchtig und läuft ca. 2minuten. die lüfter drehen immer kurz bevor der pc ausfällt einmal kurz voll auf, danach zack aus...

schonmal danke bis hierher :)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #11 am: 11. Januar 2012, 18:02:08 »

Versuch es mal mit nur einem RAM-Modul und lass\' Festplatten und Laufwerke weg.

Auch mal einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker durchführen (siehe Link in meiner Signatur).

Hast Du das Board schon außerhalb des Gehäuses auf einer nicht-leitenden Unterlage getestet?  Hier würde ich anfangen.
Gespeichert

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #12 am: 11. Januar 2012, 18:25:46 »

ohne festplatte und laufwerke und nur it einem ram startet er, sagt no boot device (logisch) und sagt select boot device. vebleibt wieder ca 1 minute in diesem zustand, lüfter drehen voll auf ca 10 sekunden lang, aus.alles angeschlossen, erneute 5 versuche. einmal ca 2 minuten angeblieben, sonst nie länger als 1 min.

cmos exakt so durchgeführt, hat alles geklappt soweit, nur leider wurde der fehler nicht behoben, pc schmiert trotzdem nach keinen 3 minuten wieder ab. (natürlich wieder mit voll aufgrissenen lüftern)


Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.318
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #13 am: 11. Januar 2012, 19:44:57 »

geh nach einem Start ins BIOS und in den Hardwaremonitor. Schau dort auf die Temperaturen und die angezeigten Spannungswerte. Warte auf den Ausfall und schau genau, was vorher passiert.
Nach der von dir genannten Zeit, sollte es reichen, um den Hardwaremonitor zu erreichen.

Eine Theorie:
Wenn die Temperatur der CPU nicht richtig ausgelesen wird, tourt der Lüfter hoch, die falsch gemessene Temperatur steigt weiter und es kommt zur Sicherheitsabschaltung durch die CPU
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #14 am: 11. Januar 2012, 19:53:22 »

da sind 4 zeilen: das nach dem \" | \" ist jeweils beim absturz bzw im moment des hochdrehens der lüfter

CPU Vcore: 1.160V | 1.160V
3.3V: 3.344V | 3.344V
5V: 5.129V | 5.129V
12V: 12,232V | 13.200V

der pc bleibt gerade die ganze zeit an, seit ca. 10 minuten. warte gerade hartnäckig auf den ausfall. jedoch dreht der lüfter zwischendurch extrem hoch, aber nur für 2-3 sekunden. dabei springt die cpu temperatur von 26°C auf 28°C und wird sofort runter gekühlt.

AHA, da ist der absturz. erst blackscreen, dann lüfter auf volle power, dann aus. also nix mit werte lesen da 3 sek vorher blackscreen einsetzt ... mist
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1326308473 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.318
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #15 am: 11. Januar 2012, 20:06:55 »

zumindest sehen wir, dass die 12V um 1V hoch geht. 12V +10% sind die angezeigten 13,2V.
Wenn ich mich recht entsinne ist die Toleranz +/-10%.
Komisch ist der Sprung.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #16 am: 11. Januar 2012, 20:11:59 »

nochmal alles durchgeschaut. keine wackelkontakte, alle RAM drin. prozessor-kühlpaste gewechselt und lüfter gesaugt. ich hab echt keine ahnung mehr.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.318
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #17 am: 11. Januar 2012, 20:18:36 »

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=792077#post792077\'
Hast Du das Board schon außerhalb des Gehäuses auf einer nicht-leitenden Unterlage getestet? Hier würde ich anfangen.
Hast du das schon gemacht?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

GeniusaX

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #18 am: 11. Januar 2012, 20:20:23 »

board liegt auf ner gummimatte, graka, prozessor + kühlung, 1 ram sind angeschlossen. läuft jetzt seid ca 10 minuten fehlerfrei.
(edit 21:00)

lief bis gerade (21:46), hab den pc ca 15 min allein gelassen und jetzt ist das bild weg. also monitor ist an, aber kein bild und er sagt auch nicht signalkabel prüfen. nach dem reset wieder bild.
was auch immer das heisst.


« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1326314859 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.318
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Blödes problem mit JFP2
« Antwort #19 am: 11. Januar 2012, 21:08:41 »

Du baust das Board wieder aus dem Gehäuse und legst es auf eine nicht leitende Unterlage.
Die CPU mit Lüfter bleiben drauf. Hinzu kommen die Grafikkarte, ein RAM-Riegel, Tastatur/Maus und Monitor anschließen. Das Netzteil kann im Gehäuse bleiben. Die Anschlußkabel sind lang genug.

Das ganze Sieht dann so aus:
[attach]19295[/attach]

Neben JPWR1 unbedingt JPWR2 anschließen!!
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...