460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit  (Gelesen 4213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Defekter Fehler

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
« am: 19. November 2011, 19:27:54 »

Hallo,

ich habe eine Frage zur Hitzebeständigkeit der MSI 460GTX Cyclone mit 768MB Speicher.

Ist es noch gesund für die Karte, wenn ich sie beim Spielen gezielt zwischen 80 und 89°C laufen lasse?

Meinen Lüfter habe ich permanent auf 40% laufen und bei leistungshungrigen Games wie z.B. The Witcher 2 pendelt sich die Betriebstemperatur immer dort ein.

Ich habe veerinzelt gelesen, dass die modernen Nvidia-Karten aller Marken 100-120°C 8| aushalten würden, aber stimmt das?

Und wie viele Jahre oder Monate kann man das den Geräten antun?


« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1321727503 »
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
« Antwort #1 am: 19. November 2011, 19:39:16 »

Einfach den Link anklicken und unter den Technischen Daten lesen.
Max. Temperatur des Grafikprozessors (in °C) :104 C

Zitat
Und wie viele Jahre oder Monate kann man das den Geräten antun?
keine Ahnung.
Wenn Du Dir nicht sicher bist, achte auf eine gute Belüftung des Gehäuses und schalte im Zweifel eine angepasste Lüftercharakteristik mit dem MSI-Afterburner.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1321727984 »
Gespeichert

Defekter Fehler

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
« Antwort #2 am: 19. November 2011, 20:03:16 »

Das ging aber schnell. Danke :-)
Ich dachte, die Daten wären herstellerspezifisch (MSI).
Jetzt hätte ich aber noch eine noobige Frage.
Bei Nvidia steht nur die \"Max. Temperatur des Grafikprozessors\". Halten die Speicherchips mehr Hitze aus und werden daher nicht aufgeführt?
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
« Antwort #3 am: 19. November 2011, 20:31:52 »

Zitat von: \'Defekter Fehler\',\'index.php?page=Thread&postID=788706#post788706\'
Ich dachte, die Daten wären herstellerspezifisch (MSI).
Der Grafikprozessor ist von NVIDIA hergestellt und spezifiziert.
--------------------
Außer bei den neueren MSI-Lightning GK`s, in denen besondere Chips mit Sensoren verbaut sind, kann man bisher die Speichertemperatur einer GraKa nicht auslesen.
Zum anderen fehlen mir für genauere Infos und Aussagen die Datenblätter der Speichermodule.
Aber Du kannst davon ausgehen das diese Bauteile nicht ein kritischer Punkt in der Langlebigkeit Deiner GraKa sind.

MSI wirbt bei der N460Cyclone mit besonderen Bauteilen(Military Class: Hi-c CAP,SSC,Solid CAP), welche hohen Anforderungen gerecht werden.
Von daher würde ich mir da keine Gedanken machen.
Die N460GTX Cyclone ist ja jetzt schon ne Weile auf dem Markt, und mir ist jetzt nicht bewußt aufgefallen,
dass sich hier Jemand mit ner abgerauchten GraKa bei \"normalem\" Gebrauch gemeldet hätte.
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
« Antwort #4 am: 19. November 2011, 22:34:46 »

Zitat von: \'Defekter Fehler\',\'index.php?page=Thread&postID=788701#post788701\'
Ist es noch gesund für die Karte, wenn ich sie beim Spielen gezielt zwischen 80 und 89°C laufen lasse?
Allerdings finde ich diesen Temperaturbereich schon ziemlich hoch! Die Lebensdauer wird durch diese hohe Temperatur auch negativ beeinflußt.Normalerweise liegt die Temperatur der GPU um ein vielfaches niedriger. Sicher können die Bauteile deine Temperaturen aushalten, aber wie lange? Ausserdem leistet die Karte mit diesen Temperaturen nicht mehr das, was sie eigentlich kann! Dies ist vllt nur Benchmarkmeßbar, aber unter bestimmten Vorraussetzungen sogar spürbar. Ich würde diesen Rat befolgen
Zitat von: \'anDrasch\',\'index.php?page=Thread&postID=788703#post788703\'
Wenn Du Dir nicht sicher bist, achte auf eine gute Belüftung des Gehäuses und schalte im Zweifel eine angepasste Lüftercharakteristik mit dem MSI-Afterburner.
und die Temperaturen senken! Ich kann mir nicht vorstellen, das die Lüfter im Spielbetrieb stören.
Gespeichert

Defekter Fehler

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
« Antwort #5 am: 19. November 2011, 23:52:08 »

Ok, ich fasse zusammen:


- Die Grafikprozessoren von MSI werden nur von Nvidia hergestellt (also in Zukunft immer dort schauen)

- Die Speichermodule sind robuster als der Grafikprozessor

- 100°C sind der funktionale Grenzwert, aber die Lebensdauer leidet schon ab mindestens 80°C


Die Temperaturen senke ich dann mal lieber auf 60-70°C, denn die Karte soll mir noch 12 Monate erhalten bleiben.

Ich bin noch nicht so erfahren mit Coputern, aber ich lerne fleißig.

Danke nochmals an euch beide :thumb
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1321743416 »
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
460GTX Cyclone 768MB - Hitzebeständigkeit
« Antwort #6 am: 19. November 2011, 23:55:46 »

Grundsätzlich liefern Nvidia und AMD die Grafikchipsätze.

MSI passt lediglich die Optik (PCB, Kühlkonzept,Stromversorgung) und das BIOS (Takraten, Lüfterprofile, Spannungen) an.

Genauso verhält es sich bei Mainboards wo auch der Grund Chip immer von Intel, AMD oder VIA kommt.

Grundsätzlich gilt je niedriger die Temperatur, desto länger die Lebensdauer.

Ich würde im Idle (Ruhephase) eine Temperatur von 30 - 45 Grad anpeilen, unter ständiger Last nicht höher als 50 - 65 Grad.
Gespeichert