[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?  (Gelesen 3230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Milano

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
« am: 03. November 2011, 19:07:41 »

Hallo,

seit neuestem habe ich ein K9N SLI V2-Board und dieses Board piept viermal, ehe der eigentliche PC-Ton kommt, der mir signalisiert, daß alles in Ordnung ist.

Jedoch piept das Board folgendermaßen:

ein kurzes Beep
dann zwei schnellere Beeps hinherher
und dann wieder ein Beep

und wenn im Bios dies eingestellt ist, peept dann der PC-Lautsprecher nur einmal ganz kurz und das ist eigentlich das Signal, daß alles in Ordnung ist. Die Beeps, die vom Mainboard kommen, hören sich anders und höher an.

Ist meine Grafikkarte eventuell im falschen Slot drinnen, denn im Handbuch wird nciht beschrieben, in welchen die Hauptkarte rein soll.
Also habe ich die dort in den Slot reingesetzt, der weiter weg von den anderen Slots ist, also mehr zum Prozessor hin.
Über das Bios kann ich momentan nichts sagen, ob es ein Ami, Award oder Phönix-Bios ist. Ich habe nämlich keine Lust und ich bin froh, daß mein Rechner überhaupt gestartet ist, denn meistens bleibt dieser beim Zeigen des Windows Logos stehen und durch mehrmalige Neustarts kann ich den Rechner überreden, hochzufahren.
PS:
wäre ich doch lieber bei den SDI-Festplatten geblieben, denn seit dem Einsatz der SATA-Festplatten habe ich nur Ärger.
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.173
[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
« Antwort #1 am: 04. November 2011, 14:47:29 »

Zitat von: \'Milano\',\'index.php?page=Thread&postID=787773#post787773\'
Hallo,

seit neuestem habe ich ein K9N SLI V2-Board und dieses Board piept viermal, ehe der eigentliche PC-Ton kommt, der mir signalisiert, daß alles in Ordnung ist.

Jedoch piept das Board folgendermaßen:

ein kurzes Beep
dann zwei schnellere Beeps hinherher
und dann wieder ein Beep

und wenn im Bios dies eingestellt ist, peept dann der PC-Lautsprecher nur einmal ganz kurz und das ist eigentlich das Signal, daß alles in Ordnung ist. Die Beeps, die vom Mainboard kommen, hören sich anders und höher an.

Ich gehe davon aus, das es sich bei den genannten Beeps umd die initialisierung der USB Geräte handelt.
Entferne diese mal oder einen Teil davon und schaue, ob sich dabei die Beeps ändern.

Da Dein System ansonsten ja läuft, sollten es keine Fehlerbeeps sein.

Zitat
Ist meine Grafikkarte eventuell im falschen Slot drinnen, denn im Handbuch wird nciht beschrieben, in welchen die Hauptkarte rein soll.
Also habe ich die dort in den Slot reingesetzt, der weiter weg von den anderen Slots ist, also mehr zum Prozessor hin.

Du hast den obersten PCIe Slot gewählt, das ist der korrekte.

Zitat
Über das Bios kann ich momentan nichts sagen, ob es ein Ami, Award oder Phönix-Bios ist. Ich habe nämlich keine Lust und ich bin froh, daß mein Rechner überhaupt gestartet ist, denn meistens bleibt dieser beim Zeigen des Windows Logos stehen und durch mehrmalige Neustarts kann ich den Rechner überreden, hochzufahren.

Du hast ein AMI Bios.

Hast Du nach dem Umbau eine Neuinstallation von Windows gemacht?
Dies solltest Du auf jedenfall machen, wenn sich der Chiphersteller (Intel,VIA,ATI) beim Umbau ändert.

Zitat
PS:
wäre ich doch lieber bei den SDI-Festplatten geblieben, denn seit dem Einsatz der SATA-Festplatten habe ich nur Ärger.

Du meinst sicher IDE Festplatten.
Welche Probleme hast Du denn seit der Umstellung auf SATA?
Gespeichert

Milano

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
« Antwort #2 am: 04. November 2011, 15:48:07 »

danke Dir für die schnelle Hilfe und in der Tat, das Bios kommt von American Megatrends und beim Booten wird auch angezeigt, daß 3 USB-Geräte angeschlossen sind, davon eine Maus, ein USB-Hub und so ein USB-Lesegerät mit verschiedenen Schächten (vier insgesamt) für Karten.
Wenn wirklich das die Initialisierung der USB-Geräte ist, dann wahrscheinlich zwei schnellere Beeps beim USB-Hub.

Seit der Umstellung auf SATA habe ich mit meinem ersten Board das Problem gehabt, daß SATA 1 manchmal nicht erkannt worden ist und daß eine SATA-Festplatte, die am 2. SATA-Anschluss hing, plötzlich under  Windows 7 nicht mehr ansprechbar war.

Mir ging dieses auf den Zeiger und darum habe ich jetzt dieses Board hier und auch hier habe ich die selben Probleme, daß irgendein Laufwerk sich \"festfrißt\", die Anzeige der HDD-Leuchte konstant brennt und dann Windows 7 komplett einfriert.

Sogar beim Booten gibt es die sogenannten Probleme:
Nach Erscheinen des Logos passiert dann gar nichts mehr und irgendwie bekomme ich dann den Rechner doch noch zum Laufen.
Mit den alten IDE-Festplatten hatte ich bisher keinerlei Probleme gehabt.

Vorher hatte ich auch ein Board mit NVidea-Chipsatz, habe aber dennoch nach dem Board-Wechseln mein System komplett neu aufgesetzt und nichts von CD installiert.
Es steckt nur die Grafikkarte drinnen und den Sound nutze ich vom Board, weil ich mit meiner Hercules immer Probleme mit den entsprechenden Win7-Treibern habe.
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.173
[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
« Antwort #3 am: 04. November 2011, 15:51:24 »

Das klingt aber alles eher nach nem HDD oder Kabelfehler.
Hast Du mal eine andere HDD getestet?

Generell ist SATA eigentlich sehr stabil und ich habe diesbezüglich noch nie Probleme gehabt.
Gespeichert

Milano

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
« Antwort #4 am: 04. November 2011, 16:42:22 »

bei mir hängen die Verbindungen auch relativ locker an den Festplatten dran, muß ich sagen.
Diesbezüglich hatte ich auch schon den Gedanken, daß es zu Art Wackelkontakten aufgrund dieser \"tollen\" Steckverbindung kommt.

Ich hätte mir diesbezüglich einen ähnlichen Steckkontakt wie auf dem Board gewünscht, in dem der Stecker fest drinnen sitzt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1320421442 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
« Antwort #5 am: 06. November 2011, 09:23:29 »

Zitat von: \'Milano\',\'index.php?page=Thread&postID=787833#post787833\'
und auch hier habe ich die selben Probleme, daß irgendein Laufwerk sich \"festfrißt\",
Wurden die Nvidia Chipsatztreiber installiert? Wenn ja, dann schmeiss mal den Treiber für den SATA-Controller runter und nutze die Windows Standardtreiber.

Gespeichert
Thomas

Milano

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
[K9N SLI V2] hat eigene Fehlertöne?
« Antwort #6 am: 09. November 2011, 18:12:22 »

das hat Windows bei der Installation automatisch gemacht, sogar den Dual Core Prozessor hat Windows korrekt installiert. Beim anderen Bord, war eines von Asus, mußt ich immer nachinstallieren.

Betreffs dieser \"Fehlertöne\": hast Du Tobi Recht, das hat etwas mit den USB-Geräten zu tun und beim USB-Hub wurde zweimal schnell hintereinander gepeept.
Gespeichert