Steam wurde gehackt
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Steam wurde gehackt  (Gelesen 1555 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Camera

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 777
Steam wurde gehackt
« am: 14. November 2011, 11:23:55 »

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wie Ihr zum ehrlichen User steht und dessen Verpflichtung sich irgendwo anzumelden um spielen zu können.

Ich persönlich habe mich bis Samstag gegen solche Spiele gestellt, die per Internet aktiviert werden mussten, oder gar mit Accounts versehen werden müssen. Habe aber am Freitag das Spiel Skyrim geliefert bekommen, obwohl ich wusste das ich Steam installieren musste und ich somit das Spiel auch nicht mehr verkaufen kann, was ich eigentlich auch nicht möchte, denn ich habe alle meine Spiele noch, auch noch vom C64. OK, die laufen mit Sicherheit nicht mehr, aber das ist mir eigentlich auch egal.

Nun am Samstag setzte ich mich dann hin und richtete mir Steam ein und zockte dann auch ein wenig. Am Sonntag kam dann die Mitteilung das wohl am 10.11.2011 gehackt wurde. Also ähnlich wie vor kurzem die PS3 von Sony.

Bei der PS3 war es mir egal, da ich da nur Spiele drauf habe und keine persönlichen Daten. Beim PC ist es mir im Grunde auch egal, da ich mehrere Rechner habe und der Spielerechner auch nur ein Spielerechner ist, wo ebenfalls keine persönlichen Daten drauf sind. Ebenso käme ich nie auf die Idee per Kreditkarte irgendwelche Onlineinhalte zu bezahlen. Also im Grund passiert mir nichts, bis auf die Gefahr hin, dass jemand meinen Account missbraucht, oder irgendwelche Zugänge zu Spielen sperren könnte, weil er die Passwörter ändern würde. Das wäre in dem Fall also nur Skyrim.
Skyrim wird wohl auch die Ausnahme bleiben, denn ich werde in Zukunft weiter keine Spiele kaufem wo eine Onlinebindung zwingend erforderlich ist.

Ok soweit zu meiner Person.

Aber wie steht Ihr dazu?

Könnt Ihr gut mit Steam und Co. leben und ist es Euch egal wie Ihr im Grunde bevormundet werdet? Macht Ihr viel mit Kreditkarte und wie steht Ihr zu der damit verbundenen Gefahr \"ausgeraubt\" zu werden?

Ich würde mir wünschen, dass Spiele auch im Offlinemodus spielbar sind und das die Illigale Art eines Cracks unnötig ist. Klar das Raubkopien den Herstellern ein Dorn im Auge sind, aber jede Art von Schutzmechanismus wird sowieso über kurz oder lang ausgehebelt und somit illegel verbreitet. Es werden also Millionen für die Katz ausgegeben und die Spiele damit unnötig teuer, womit der ehrliche User bestraft wird. Und dann wird der ehrliche User auch noch der Gefahr ausgesetzt dass sich Onlinekriminalisten an den betroffenen Usern bereichern können und das wird auch noch zwangsweise von den Softwareschmieden gefördet.

Wer darf denn in dem Fall eigentlich haftbar gemacht werden?

Gruß

Camera
Gespeichert
Blame "was" the Matrix! Denglisch für Anfänger ;-)

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.577
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Steam wurde gehackt
« Antwort #1 am: 14. November 2011, 11:40:17 »

ergänzend dazu eine Presemeldung mit Details: http://winfuture.de/news,66534.html

Das Spielt steht für mich in einer Reihe mit BF3  :brech  :brech

Zwischenzeitlich hatte ich die Spieler gecrackter spiele beneidet, weil die nicht DJ mit den ganzen Spiele-DVDs spielen mußten. Inzwischen sind die Cracks so mit Trojanern & Co. verseucht, daß man sich fragen muß, was man ohne ausspioniert zu werden, noch spielen kann.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.025
Steam wurde gehackt
« Antwort #2 am: 14. November 2011, 11:48:01 »

...solang Spiele für viele junge Menschen nicht bezahlbar sind , die gibt es auch in unserem Land, wird es junge schlaue Menschen geben , die das auch  ändern/ umgehen  können.

werden Spiele auch für diese Menschen  bezahlbar ,dann klingelt auch wieder mehr die Kasse ...

Kriminelle ,die meine Daten dazu benutzen , um mir was weg zu nehmen ,um sich zu bereichern ,sollten bestraft werden !

Es hilft nicht ,dass man Angst hat etwas zu nutzen ,man sollte gegen diese Kriminellen mehr unternehmen! ...
Gespeichert
mac mini M12020

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Steam wurde gehackt
« Antwort #3 am: 14. November 2011, 20:06:15 »

Wenn dein Steam Acc gehackt wurde, ist in diesem Fall \"nur\" dein Acc weg. Auf den Rechner und deine Privatdaten wollen die nicht vorrangig. Du kannst aber deine E-Mail für diesen Acc festsetzen und somit immer dein PW zurücksetzen. Weiterhin kannst du SteamGard aktivieren und so wird der ACC für andere unbrauchbar! Wenn dein ACC gehackt wurde, kannst du beim SteamSupport diesen wiederbekommen! Anleitungen dafür gibts beim Support! Dieses ist mir auch passiert und ich hatte ihn nach Besitzbeweis von denen zurückbekommen mit zurückgesetzten PW. Ich nutze mehrere Spiele über Steam. Steam ist nicht Origin! Auch die ABG\'s von Steam sind nach EU Recht nicht ilegal (Origin\'s sind nach EU Recht ilegal!) Mit Steam habe ich keine Probleme. Selbst als mein ACC gehackt wurde (war selbst Schuld! Klicke niemals auf einen Link, auch wenn er von jemandem aus deiner Friendslist kommt!) hat Steam mir schnellstmöglich geholfen! Wenn ich mit einem Steam aktivierten Spiel Probleme habe, hilft der Support schnell und meist effectiv weiter! In meinen Augen ist Steam ok. Origin ist in keinster Weise mit diesen ABG\'s akzeptabel! Was das aktivieren und somit nicht wiederverkaufen angeht, kaufe ich sowieso nur Spiele, die mich über längere Zeit fesseln. Habe ein Mal auf Bekannte gehört und auf blauen Dunst BlackOops gekauft.Das mach ich nie wieder! Ich teste die Spiele vorher auf Spassfaktor und Fesselfaktor :] .

Deine Sorge ist warscheinlich dem Steamfenster mit dem gehackten Forum entsprungen?
Dies betrifft erstmal \"nur\" das Forum und nicht die SteamACC!
Wenn man ein wenig paranoid ist und sämtliche Sicherheitsvorkehrungen trifft, sind die Chancen relativ gering.
Leider wird es früher oder später nicht mehr ohne Steam,Origin und Co möglich sein, Spiele legal zu spielen. Und trotzdem sollte man die Leute hinter diesen Spielen auch bezahlen! Wir gehen ja auch nicht kostenlos arbeiten! (Gemeinnützige Tätigkeiten natürlich ausgeschlossen.) Von \"geklauten\" Spielen halte ich rein garnichts! :(
Jedem das Seine, mir das Meiste :-P . Steam ist für mich ok, Origin nicht!
Gespeichert