VBIOS für N460GTX Cyclone 1GD5/OC mit Samsung-Speicher
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: VBIOS für N460GTX Cyclone 1GD5/OC mit Samsung-Speicher  (Gelesen 39824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hanspech

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
VBIOS für N460GTX Cyclone 1GD5/OC mit Samsung-Speicher
« Antwort #100 am: 16. Februar 2012, 11:13:28 »

Hallo Zusammen,

ich habe heute Vormittag meine Grafikkarte nach der Anleitung hier im Forum geflash.
Hervorragende Arbeit! Alles sehr schön und ausführlich dokumentiert ... der Vorgang war schnell und fehlerfrei abgeschlossen. *thumbs up*

Nachdem ich meine Karte identifiziert habe, habe ich dieses Bios geflasht: \"MSI N460GTX Cyclone 1GB - BIOS 70.04.13.00.00 (F1) @ default, Fanspeed 30 - 100%\"

Im normalen Desktopbetrieb  ist die Grafikkarte nun deutlich leiser, sehr angenehm. Wäre es möglich dieses Bios auch in Richtung 3D Leistung zu optimieren?

Derzeit erreiche ich mit Afterburner folgende Werte (stabil):

Core Voltage: 1087 mV
Core Clock: 850 MHz
Shader Clock: 1700 MHz
Memory Clock: 2100 MHz

Wäre es evtl. möglich über das Bios den Rahmen der Kernspannung zu erhöhen?

Vielen Dank und beste Grüße
H.P.
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
VBIOS für N460GTX Cyclone 1GD5/OC mit Samsung-Speicher
« Antwort #101 am: 16. Februar 2012, 12:03:22 »

Zitat von: \'hanspech\',\'index.php?page=Thread&postID=794361#post794361\'
Im normalen Desktopbetrieb  ist die Grafikkarte nun deutlich leiser, sehr angenehm. Wäre es möglich dieses Bios auch in Richtung 3D Leistung zu optimieren?
Bezieht sich die Frage auf die Lüftercharakteristik unter Last?
Kannst Du Deine Erwartung mal genauer beschreiben?

Zitat
Wäre es evtl. möglich über das Bios den Rahmen der Kernspannung zu erhöhen?
Ja
Gespeichert

hanspech

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
VBIOS für N460GTX Cyclone 1GD5/OC mit Samsung-Speicher
« Antwort #102 am: 16. Februar 2012, 12:34:27 »

Danke für die schnelle Antwort.

Zitat von: \'anDrasch\',index.php?page=Thread&postID=794363#post794363
Zitat von: \'hanspech\',\'index.php?page=Thread&postID=794361#post794361\'
Im normalen Desktopbetrieb  ist die Grafikkarte nun deutlich leiser, sehr angenehm. Wäre es möglich dieses Bios auch in Richtung 3D Leistung zu optimieren?
Bezieht sich die Frage auf die Lüftercharakteristik unter Last?
Kannst Du Deine Erwartung mal genauer beschreiben?
Hier habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Mit dem zweiten Satz beziehe ich mich nicht mehr auf die Lüftersteuerung, sondern bereits auf das anheben der Kernspannung.

Gibt es bereits ein kompartibles Bios, dass die veränderte Lüftercharakteristik und einen erweiterten Rahmen der Kernspannung liefert? Gibt es Erfahrungswerte mit welcher Kernspannung man die GPU belasten kann?

Viele Grüße
H.P.
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
VBIOS für N460GTX Cyclone 1GD5/OC mit Samsung-Speicher
« Antwort #103 am: 16. Februar 2012, 13:36:53 »

Zitat von: \'hanspech\',\'index.php?page=Thread&postID=794365#post794365\'
Gibt es bereits ein kompartibles Bios, dass die veränderte Lüftercharakteristik und einen erweiterten Rahmen der Kernspannung liefert?
Mir nicht bekannt.

Zitat
Gibt es Erfahrungswerte mit welcher Kernspannung man die GPU belasten kann?
Die habe ich nicht, außer kürzerfristige Erhöhung zum testen für bestimmte Spiele oder Benchmarks.

Eigentlich passt das nicht mehr in den Thread sondern eher OC-Corner.
Generell ist Dir sicher bewußt, dass eine Erhöhung der GPU-Spannung auch mehr Abwärme frei wird.
Somit sind bei Luftkühlung Grenzen gesetzt.
Wo die liegen musst Du testen.
Das bedeutet außerdem, das der Lüfter unter Last schneller und damit lauter wird.
MSI/NVIDIA hat die max. Spannung 1087mV im Bios begrenzt.
Die obere Grenze welche sich mit NiBiTor oder FBE freischalten lässt ist 1212mV.
Über 1100mV  würde ich nicht gehen.
Oberhalb wird die Abwärme dann in Regionen steigen die Deine Kühlung nicht oder nur schlecht ableiten kann.
Dafür bekommst Du evtl. auch nur ein Paar Frames mehr.
Zitat
Core Voltage: 1087 mV
Core Clock: 850 MHz
Shader Clock: 1700 MHz
Memory Clock: 2100 MHz
Das ist schon eine Übertaktung die meiner Meinung nach im Rahmen dessen liegt was man erwarten kann, und als Otto Normal mit leben könnte.
Der Standart ist 675 MHz Core und 1800 MHz Memory Clock  :!:
Manche Karten/Chips machen diese Frequenz allerdings auch ohne Erhöhung der GPU-Spannung mit.
Aber da ist die Bandbreite groß, man kann Glück oder weniger haben.
Gespeichert