Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kein Bild auf LCD Fernseher  (Gelesen 3447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schlappohr66

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Kein Bild auf LCD Fernseher
« am: 05. November 2009, 21:45:29 »

Hallo
Ich habe mir ein Notebook der MSI VR 705 Serie gekauft.
Nun wollte ich es an einen LCD -Fernseher anschließen, aber es kommt kein Signal an.
Selbst als ich den Treiber von NVIDIA aufgespielt habe tat sich nichts, weder mir den HDMI noch mit VGA Anschluss.
Der NVIDIA – Treiber erkennt das Fernsehmodell, aber es läst sich nichts einstellen.
Ich frage mich überhaupt ob dieses Modell von MSI Ubuntu tauglich ist, da auch einige Tastenfunktion nicht reagieren . Wie das Umschalten auf ein andern Monitor oder Einstellung der Helligkeit.
Wäre nett wenn jemand schon mit diesen oder ähnlichen Modell Erfahrung gemacht hat.
Danke
Schlappohr66 ?-(

MSI VR 705
NVIDIA 8200M G
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Kein Bild auf LCD Fernseher
« Antwort #1 am: 08. November 2009, 14:18:11 »

Zitat
Ich frage mich überhaupt ob dieses Modell von MSI Ubuntu tauglich

Das ist quasi die falsche Fragerichtung.  Korrekter wäre es so herum:  Ist Ubuntu in der Lage, alle Funktionen des VR705 in vollem Umfang zu unterstützen (und das betrifft insbesondere auch bestimmte Tastenkombinationen)?

Welche Ubuntu-Version verwendest Du genau?
Gespeichert

schlappohr66

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Kein Bild auf LCD Fernseher
« Antwort #2 am: 09. November 2009, 18:18:26 »

Ich benutze Ubuntu 9.04
Gespeichert

Acid_Flash

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Kein Bild auf LCD Fernseher
« Antwort #3 am: 24. August 2010, 10:30:39 »

Bei der Installation von Ubuntu solltest Du im Prompt entsprechende Startparameter eingeben:

So könnte die Befehlzeile aussehen:

install ubuntu vga=xyz vga=ask noapic

wo xyz die Auflösung des LCD ist... Mit \"?\" bekommst Du noch mal die Liste der Startparameter angezeigt.


Geht aber auch ohne Neuinstallation:


Finde erstmal raus, wie die Auflösung & Wiederholfrequenzenzen vom LCD sind.
(
Horizontal Sync & Vertical Refresh Rate)
  • Beim Start von Ubuntu (im GRUB) auf a drücken und in der Kommandozeile \"single\" eingeben. Ubuntu startet dann im \"SingleUser Mode\" und Du landest im Prompt.
  • Einloggen (su username / passwort)
  • gib das ein: sudo dpkg-reconfigure xserver-xorg
  • Im Programm die Standard-Einstellungen akzeptieren und bei den oben genannten Variablen die entsprechenden LCD Werte eingeben (z.B.: 1280x780@70Hz)
  • Zum Ende kommt ne Liste mit den Ubuntu-Videoformaten, da solltest Du dann die Modi auswählen, welche Dein LCD unterstützt, in etwa so:


7. sudo shutdown -r now

Die Mashine startet neu...

Feddich!!! Jetzt kannse überprüfen, ob alles geklappt hat!!!
Gespeichert

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
Kein Bild auf LCD Fernseher
« Antwort #4 am: 24. August 2010, 11:43:47 »

Hallo,
mit diesem programm kannst Du deine Tasten programmieren:

http://keytouch.sourceforge.net/

gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.766
Kein Bild auf LCD Fernseher
« Antwort #5 am: 24. August 2010, 11:53:37 »

Das Thema ist aus 2009 , da seid Ihr wohl etwas spät dran.

Bitte auch aufs Datum achten und nicht wild Antworten auf Beiträge geben.
Gespeichert

[align=center]

ein Nobody

  • König
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
Kein Bild auf LCD Fernseher
« Antwort #6 am: 28. August 2010, 22:13:18 »

Hallo

Auch wenn das Thema schon alt ist kann man da schon helfen.
Es gibt da 2 Möglichkeiten eine schwere über die /etc/X11/xorg.conf
diese manuell über Vi oder Vim konfigurieren und den Monitor eintragen.

Nönö das  muss man nicht  :-)

Das geht so, einfach die xorg.conf sichern damit für den Fall einer
Fehl Konfiguration diese nicht futsch ist, die xorg.conf schreibbar
machen.

cp /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/backup_xorg.conf

chmod 777 /etc/X11/xorg.conf

Ok das Problem ist jetzt fast gelöst.
Jetzt ist nur noch folgendes zu tun, einfach eine Konsole
öffnen und das eintippen

nvidia-settings


@Voila ein sehr luxuriöses X-Window öffnet sich und es ermöglicht mir
eine ganz einfache Display Konfiguration, man geht dazu nur auf den
Eintrag: X Server Display Konfiguration stellt dort den Monitor (Model: )
ein und die Auflösung und speichert die Konfiguration in die jetzt
beschreibbare xorg.conf (Save to X Configuration File), schon klappt
das mit deinem L(iquid)C(rystal)D(isplay).


Es ist auch schon sehr lange lange Dualscreen möglich, mit darüber, darunter,
rechts, links liegenden Screens dazu sind unendlich viele Konfigurationen
möglich.



War doch ganz einfach oder etwa nicht?

Mit etwas mehr Erfahrung kann man noch manuell mit Vi
an der xorg.conf Hand anlegen dann ist wirklich jedwede
gewünschte Konfiguration möglich.

Auch Dual Screen mit 2 unterschiedlichen Auflösungen sind dann möglich,
ist bei Shootern genial wenn man mit geringster Auflösung sehr genau
zielen kann.  ;-)  



mfg
ein Nobody  :winke
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283027242 »
Gespeichert
Stirbt die Kuh ganz unverhofft, war die Melksoftware von Juck Norris geschrieben.
"think after you type something" Please response me.
Ist es ein Bug wenn mit der Anzahl der FPS die Game Geschwindigkeit mit steigt ?
High Tech Gamer klar überlegen und im Vorteil mit 980Ti und 60 Hz HD Monitor. LOL