Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: intel Vroc on X299 Tomahhawk Arctic  (Gelesen 329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

iconi

  • Routinier
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 353
intel Vroc on X299 Tomahhawk Arctic
« am: 20. Oktober 2017, 17:02:41 »

Hallo,

ich hoffe es kennt sich jemand mit obengenannten Thema etwas aus.
die Informationen im Internet sind etwas spärlich und bewusst verwirrend gehalten!

Nun meine Fragen:
1. Hat jemand Erfahrung damit?
2. Wie kann ich Betriebssysteme installieren?

Meine Konfiguration wie folgt:

Msi x299 Tomahhawk Arctic
Intel i7-7800X cpu
Asus Hyper M.2 X16 Card
2x Samsung EVO 

Ziel ist es einen Raid 0 über Vroc zu erzielen ohne den Vroc-Key, denn der kostet extra.
Die Einstellungen im Bios sind alle erfolgt. Aber es ist nicht möglich im Bios einen Vroc-Raid 0 zu konfigurieren (NVme sind alle beide gesperrt, unsupportet!). 
Ich habe eine normale SSD installiert und dort nun das Win10 System installiert. Dort wird nun auch die Raid- Installation (altes Raidsystem aus den EVO´s) sichtbar aber bringt nicht annähernd die Leistung die erwünscht wird.
Das ist auch Logisch da diese nun im Asus- Controller zwar eine Raid Signatur besitzen aber nicht mit dem Vroc- Raid geschrieben sind!

Hoffe es kann jemand helfen und versteht was ich meine...

Beste Grüße

iconi
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi X229 Tomahawk Arctik, 32Gb DDR4-4000 Quad-Kit, Intel i7 7800X,, Sapphire Vapor- X R9 290X, 2x Samsung EVO als Raiod 0, 2x 128GB SSD SP900 für Win8.1 64bit Pro, 1x Adata SP900 für Debian 8.8, 1x Seagate HDD  2,0TB, 3x Monitor Samsung SyncMaster 2233BW HDMI, Sound 8 Kanal- SPDIF- ADAT- OUT an JVC passiv und Aktiv LS. :thumb

Blechner

  • Kaiser
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.091
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: intel Vroc on X299 Tomahhawk Arctic
« Antwort #1 am: 20. Oktober 2017, 19:08:12 »

Gespeichert
1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

iconi

  • Routinier
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 353
Re: intel Vroc on X299 Tomahhawk Arctic
« Antwort #2 am: 20. Oktober 2017, 19:31:54 »

Hallo,

danke für deine Hilfe.
So verstehe ich das auch, nur Intel SSD´s!
Ich bin schon weiter gekommen und es hängt definitiv am Bios. Wie leicht unter Intel´s vorgaben aber das System zeigt den Raid nicht im UEFI- Bootmenü.
Des weiteren gibt es einen Treiber von Intel. Den habe ich auf meine WIN10 Installations- Stick kopiert und auch Win10 installiert. Klappte merklich schneller als sonst!
Nach einem Reboot findet das System die Platte nicht. Also noch eine SSD und Parallel installiert um wenigstens nach dem Bootpromt booten zu können.
Das System wird erst sichtbar wenn auf der normalen SSD das System steht und das war es. Weiter kommt man nicht!
Somit ist es unmöglich Vroc mit fremden NVme´s zu betreiben- Da Brat mir einer nen Storch!--:)

Hat sonst noch wer eine Lösung gefunden???

BG iconi

P.S.: Den Vroc-Key habe ich bestellt. Bin gespannt ob das nun besser klappt--:)
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi X229 Tomahawk Arctik, 32Gb DDR4-4000 Quad-Kit, Intel i7 7800X,, Sapphire Vapor- X R9 290X, 2x Samsung EVO als Raiod 0, 2x 128GB SSD SP900 für Win8.1 64bit Pro, 1x Adata SP900 für Debian 8.8, 1x Seagate HDD  2,0TB, 3x Monitor Samsung SyncMaster 2233BW HDMI, Sound 8 Kanal- SPDIF- ADAT- OUT an JVC passiv und Aktiv LS. :thumb

iconi

  • Routinier
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 353
Re: intel Vroc on X299 Tomahhawk Arctic
« Antwort #3 am: 31. Januar 2018, 14:35:03 »

Hallo,

habe natürlich 4x Intel 6000p besorgt und eingebaut.
Danach im Bios VROC Aktiviert und siehe da im PCIe- Slot Nr. 4 werden nur zwei der vier M.2 erkannt.
Jetzt dachte ich das kann ja nur an den Lanes liegen, aber hier werden durchaus 28 lanes (insgesamt) zur CPU geführt, komisch!
Da die Grafikkarte im PCIe-Nr. 1- Slot steckt werden ich mal den Controller in diesen stecken und sehen was geschieht. Durchaus werden jetzt erst die kompletten vier M.2- Intel 6000p erkannt.
Eigentlich dachte ich das sich das egal bleibt, weit gefehlt und weiß nicht warum das so ist! Hat jemand info´s zum MB inkl. Vroc oder Erfahrungen dazu?

Nach weiteren Tests ist es nicht möglich einen stabilen Raid im Bios zu erstellen. Selbst die Intel- Software (Enterprise-Treiber) aktiviert den Raid nicht und wird auch nicht erkannt!
Danach versuchte ich zwei M.2- 6000p mal direkt auf den MB liegenden M.2-Slot´s zu aktivieren. Nach einem direkten Bios- Reset, das dass System selbst verursachte, war es auch nicht möglich VROC- Raid zu aktivieren.
Jetzt bin ich natürlich Ratlos und verstehe den Hype um VROC nicht- Ich habe alle Kompatibilitäten, Einstellungen beachtet und auch für €100,00 den Intel-Key (Blauer Raid-Key) besorgt.

In meinem System sind kaum Teile/ Komponenten verbaut. Lediglich eine Grafikkarte und der versuch den VROC- Controller zum laufen zu bringen, hier mein System:

NT: Artec 1000Watt
MB: Msi X299 Tomahawk Arctic
CPU: intel i7 7800X (Skylake-X)
Grafik: Sapphiere Vapor X R9 290X mit 8GB
CD/ DVD- Brenner
Speicher: 32GB zu 4x G.Skill DDR4 F4-4000C19D-16GTZSW

Oder müssen alle DDR4- Bänke belegt sein um 44- Lanes zu erreichen?
Kann mir jemand Helfen Vroc vernünftig einzurichten?

danke für eure Tipp´s
« Letzte Änderung: 31. Januar 2018, 14:48:10 von iconi »
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi X229 Tomahawk Arctik, 32Gb DDR4-4000 Quad-Kit, Intel i7 7800X,, Sapphire Vapor- X R9 290X, 2x Samsung EVO als Raiod 0, 2x 128GB SSD SP900 für Win8.1 64bit Pro, 1x Adata SP900 für Debian 8.8, 1x Seagate HDD  2,0TB, 3x Monitor Samsung SyncMaster 2233BW HDMI, Sound 8 Kanal- SPDIF- ADAT- OUT an JVC passiv und Aktiv LS. :thumb

Blechner

  • Kaiser
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.091
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: intel Vroc on X299 Tomahhawk Arctic
« Antwort #4 am: 31. Januar 2018, 14:48:03 »

Gespeichert
1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

iconi

  • Routinier
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 353
Re: intel Vroc on X299 Tomahhawk Arctic
« Antwort #5 am: 31. Januar 2018, 14:56:24 »

Danke für deine schnelle Antwort.
Ja, das Liegt an der CPU. Die Grafikkarte nimmt aber nur 16 Lanes weg warum geht der Controller oder auch die Onboard M.2 Geschichte nicht, Theoretisch habe ich ja noch 12 Lanes frei. So sollten doch im Controller maximal 3x M.2 erkannt werden, oder nicht?
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi X229 Tomahawk Arctik, 32Gb DDR4-4000 Quad-Kit, Intel i7 7800X,, Sapphire Vapor- X R9 290X, 2x Samsung EVO als Raiod 0, 2x 128GB SSD SP900 für Win8.1 64bit Pro, 1x Adata SP900 für Debian 8.8, 1x Seagate HDD  2,0TB, 3x Monitor Samsung SyncMaster 2233BW HDMI, Sound 8 Kanal- SPDIF- ADAT- OUT an JVC passiv und Aktiv LS. :thumb