Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder  (Gelesen 2198 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LordRayden

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #20 am: 31. Mai 2017, 12:40:36 »

Und zum Thema KI. In kürze werden wir Skynet erschaffen. Die Google KI soll mit IBMs Watson KI und mit der SugarCRM KI zusammengeschlossen werden. Das sind die drei mächtigsten KIs die zurzeit existieren. Das Problem, alle drei KIs laufen in der Cloud also gibt es keinen Ein/Aus Schalter, alle drei KIs dürfen Fehler selber korrigieren und bessere Versionen von sich selbst erschaffen. Und das schlimmste, die Google KI hat freien Zugang zum Internet und darf selbstständig aus dem Internet Lernen. Wenn Die drei zusammengeschlossen werden und dann durch Google ins Internen losgelassen werden ist es im Grunde nur eine Frage der Zeit bis wir die Kontrolle verlieren. Immerhin hat die Google KI bereits selbstständig eine Verschlüsselung entwickelt die nicht mal die Google Ingenieure verstehen also kann man im Grunde sagen das Google bereits die Kontrolle verloren hat.
Schöne neue Welt..
 
LordRayden
Gespeichert
Just My Two Cents.......

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.215
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #21 am: 31. Mai 2017, 12:56:35 »

Der letzte Satz war wichtig.


Was meinst Du damit?
LordRayden, das bezog sich auf seinen Beitrag vor diesem Satz wie ... Alles andere ist doch nur Verschwörungstheorie und Schwarzmalerei.

Es ist erschreckend, wie leichtgläubig viele sind. Selbst im Downloadbereich von Freeware tummeln sich viele Hackerseiten und an die Programme ist so einiges angehängt, was man nicht will. In Verruf kommen die Entwickler.

Nicht perfektes deutsch war mal. (Bei mir sind das nur Tippfehler :-P )
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.802
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #22 am: 31. Mai 2017, 14:06:15 »

@Nicht perfektes deutsch war mal. (Bei mir sind das nur Tippfehler :-P )
Sag ich auch immer,dann merkt keiner das ich trotz angeblichen IQ von 135 nur die Hauptschule
geschafft habe.:-)
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.215
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #23 am: 31. Mai 2017, 14:53:41 »

wo hast du die 135 gekauft? Bei ebay oder amazon hongkong? :lach :irre
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.802
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #24 am: 31. Mai 2017, 14:58:33 »

Ne,Schulphychologe für schwererziehbare Kinder mit dusseligen Tests über 9Monate.
Aber man weiß ja wie fähig die sind,kannste locker mal 100 abziehen.
« Letzte Änderung: 31. Mai 2017, 15:18:09 von Hutbolzen »
Gespeichert

mbathen

  • Ehrenmitglied .
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.277
  • Ehrenmitglied
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #25 am: 31. Mai 2017, 15:20:15 »

Wenn der IQ über Zimmertemperatur liegt sind keine negativen Folgen zu erwarten. :lach
Gespeichert
Gruß

Manni Bathen

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12.647
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #26 am: 31. Mai 2017, 16:25:56 »

Wenn der IQ über Zimmertemperatur liegt sind keine negativen Folgen zu erwarten. :lach
:lach :lach :lach
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark

NICHT KLICKEN!!!

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.012
    • Es ist vorbei
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #27 am: 31. Mai 2017, 21:58:46 »

Eine schöne Diskussions-Runde die sich hier heute entwickelt hat, Danke Jungs.
All das was hier geschrieben wurde wissen, oder zumindest vermuten die meißten von uns.

Was LordRayden in Bezug auf die Unwissenheit und Blauäugigkeit von Netzwerk-Nutzern auch in Betrieben schrieb,
kann ich groß und fett unterscheiben.
Wenn da keine vernünftigen Sicherheiten eingebaut sind, haben eMail's und Websites sehr leichtes Spiel.
Und dazu kommt noch, dass einige Behörden sicherlich auch Firmen mit XP, NT oder 7 arbeiten, eventuell sogar ohne weiterlaufenden Service-Vertrag mit MS.
Gespeichert
Gruß Edi  :emot:


Tabbert-Camper

LordRayden

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: 75.000 infizierte Rechner, dutzende betroffene Länder
« Antwort #28 am: 31. Mai 2017, 23:24:26 »

Ja sogar bei namhaften Seiten wie Sourceforge. Passiert aber auch bei Google und Apple, ist nicht Windows exklusiv. Es gibt aber auch Fälle wo der Entwickler schuld ist, wenn man sich zb daemon tool lite holt und die freie Lizenz wählt wird etwas installiert wo jedes Antimalware Programm sofort Alarm schlägt. Das Problem, wenn man es entfernt funktioniert daemon tool lite nicht mehr.


Zum Thema Deutsch, vielleicht habe mich nicht „unglücklich“ ausgedrückt J. Mein Deutsch ist auch nicht perfekt und ich mache jede Menge Tippfehler… Was ich meine ist folgendes:
 
Der Original Satz heist:
„Let’s Encrypt passed another major milestone by issuing our first certificate. You can see it in action here“
 
Die Menschliche „sinngemäße“ Übersetzung wäre:
 
„Let`s Encrypt absolviert weiteren Meilenstein und stellt sein erstes Zertifikat aus. Sie können es hier in Aktion sehen“
 
Die Maschinelle „Wortgetreue“ Übersetzung ist aber:
 
„Lassen Sie uns verschlüsseln einen weiteren wichtigen Meilenstein durch die Ausgabe unserer ersten Zertifikat. Sie können es hier sehen“
 
Es ist schon klar das man denn Ausgangssatz nicht kennt aber trotzdem ist das kein perfektes Deutsch. Ich hoffe das ich es irgendwie besser erklärt habe.
 
Zum Thema IQ, ich weiß nicht was ich von den zahlen halten soll. Vor allem zweifle ich die Testmethoden an. Mein Angeblicher IQ ist 184 und was bringt es mir. Ich muss wie alle anderen schauen „to make ends meet“ wie es auf Englisch heißt. Es gibt einem nur etwas das ich „die Bürde des Wissens“ nenne…
 
Windows XP, NT und 7 sind ja noch fast OK…
Kennt Ihr das:


Uralt-PCs mit Windows 3.1 ausgefallen: Pariser Flughafen lahmgelegt



LordRayden
Gespeichert
Just My Two Cents.......